1. 24hamburg
  2. Stories

„Nie erwartet, so etwas zu sehen“: Forscher entdecken bizarre Meereskreatur

Erstellt:

Von: Bjarne Kommnick

Kommentare

Im Pazifischen Ozean wurde womöglich eine neue Tierart entdeckt. Auf Video halten die Forscher ihre Begegnung mit den seltenen Meeresbewohnern fest.

Hawaii – Forscherinnen und Forscher der Organisation „Ocean Exploration Trust“ haben Ende Juli eine äußerst seltene Entdeckung im Pazifischen Ozean gemacht. Das Wissenschafts-Team ist bei einer Expedition mit dem Forschungsschiff EV Nautilus nahe des Johnstin-Atolls westlich von Hawaii auf zwei Exemplare eines zuvor noch nie im Pazifik gesichteten Tieres gestoßen. Ihre Begegnung halten die Forschenden auf Video fest.

US-Bundesstaat:Hawaii
Fläche:28.311 km²
Bevölkerung:1,42 Millionen
Hauptstadt:Honolulu

„Nie erwartet, so etwas zu sehen“: Forscher entdecken bizarre Meereskreatur

Laut dem Forschungs-Team handelt es sich dabei um eine noch nie entdeckte Art von sogenannten Seefedern oder gar einer noch gänzlich unbekannten Art. In 3000 Metern Tiefe gelangen den Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern mithilfe eines Tauchroboters hochwertige Aufnahmen zweier Exemplare der seltenen Meeresbewohner. Auch an der italienischen Küste sorgte zuletzt ein außergewöhnlicher Hai für Furore.

Meeresfeder oder neue Art im Pazifischen Ozean entdeckt.
Forscher haben im Pazifischen Ozean westlich von Hawaii einen seltenen Meeresbewohner entdeckt. © Ocean Exploration Trust

Forscher entdecken seltene Meeresbewohner – womöglich neue Tierart

„Wir näherten uns dem Ende unseres Tauchganges und befanden uns auf dem Grund des Meeres, als wir die beiden beobachteten“, erklärt Steve Auscavitch, leitender Forscher und Meeresbiologe. Insgesamt sei das noch unbekannte Tier mindestens zwei Meter lang gewesen, weshalb Auscavitch auch vermutet, dass es sich um ältere Exemplare gehandelt habe.

Zum Vergleich: Sollte es sich um eine Art von Seefedern handeln, würden diese wahrscheinlich rund zehn Jahre alt werden. Ein genaues Alter lasse sich anhand der Aufnahmen jedoch nicht bestimmen. Unverkennbar scheint jedoch die Ähnlichkeit zu einer Pflanze zu sein. Nicht verwunderlich, dass die Vermutung einer Seefeder dann naheliegt, die immerhin zu den sogenannten Blumentieren zählt.

„Funde wie dieser sind selten“: Forscher fasziniert über eigene Entdeckung

„Funde wie dieser sind selten und wir hätten nie erwartet, so etwas zu sehen“, erklärt Auscavitch. „Der aufregenste Teil dieser Forschung ist, dass wir von Zeit zu Zeit auf diese Dinge stoßen und es erweitert wirklich unseren Horizont darüber, wo Tiere in der Tiefsee leben und existieren können“. Verwundert waren auch Einheimische über angespülte Seedrachen an der australischen Küste.

Erstmalige Sichtung: Forscher entdecken seltene Meeresbewohner im Pazifik

Nun brauche es laut den Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern weiterführende Forschungen, um bestimmen zu können, ob es sich hierbei um die erste pazifische Sichtung dieser Meeresbewohner handelt oder um eine neuentdeckte Tierart. Auch einem Fischer gelangen Aufnahmen von einem äußerst seltenen Meeresbewohner im Nordmeer.

Auch interessant

Kommentare