1. 24hamburg
  2. Stories

Mann verschenkt 9-Euro-Ticket auf Ebay: „Zum Abregen erstmal auf Autobahn“

Erstellt:

Von: Bjarne Kommnick

Kommentare

Ein Mann aus Berlin hat schon nach wenigen Tagen genug vom 9-Euro-Ticket. Er verschenkt es auf Ebay – und macht dort seinem Ärger gehörig Luft.

Neukölln – Deutschlands Nahverkehr wird genutzt wie niemals zuvor, durch das 9-Euro-Ticket überschatteten überfüllte Züge bereits das Pfingstwochenende. Kein Wunder, wenn das Fahren für drei Monate so günstig ist. Für viele dürfte das verlockende Angebot aus dem Entlastungspaket 2022 der Bundesregierung der Hauptgrund sein, zu mindestens für einige Zeit auf das Auto zu verzichten. So auch für einen Mann aus Berlin-Neukölln – zumindest für einige Tage. Bereits nach kürzester Zeit hat er nämlich genug von Bus und Bahn. Seine Erfahrung teilt er auf Ebay Kleinanzeigen, wo er sein Ticket nun verschenken möchte.

StadtBerlin
StadbezirkNeukölln
Fläche44,93 km²
Einwohner327.945

Mann verschenkt 9-Euro-Ticket auf Ebay – und zieht richtig über das Billigfahren her

Denn wie der offensichtlich weniger stolze Besitzer des 9-Euro-Tickets schreibt, möchte er seine Fahrkarte sofort wieder loswerden. Deshalb möchte er sie auf Ebay verschenken. Das Angebot hatte in kürzester Zeit tausende Aufrufe bekommen, die Aufmerksamkeit ist ungewöhnlich für eine Anzeige auf Ebay. Und auch auf sämtlichen Social Media Kanälen wird sein Angebot geteilt, was hat es damit auf sich? So viel Furore konnte zuletzt nur ein gesprengter Blitzer auf der A4 entfachen: „Leider geil“, fanden das Tausende.

Ebay Kleinanzeige: 9-Euro-Ticket zu verschenken.
Nach nur zwei Tagen ist Schluss, ein Mann aus Berlin erklärt auf Ebay Kleinanzeigen, wieso er genug vom 9-Euro-Ticket hat. © Screenshots ebay-kleinanzeigen.de

Berliner stinksauer über 9-Euro-Ticket: „Weiß wieder, warum ich seit Jahren keine Öffis mehr benutzt habe“

„Habe mir so ein 9-Euro-Ticket geholt“, beginnt der Mann in der Artikelbeschreibung zu schreiben. „Nicht weil ich es nötig hätte, aber ihr wisst, man wird nicht reich vom Geld ausgeben“. Er erklärt, dass er das Ticket genau zwei Tage lang genutzt hätte, um mit Bus und Bahn zu Arbeit zu fahren. Zuvor habe er seit zehn Jahren keine öffentlichen Verkehrsmittel genutzt. Mit gutem Recht, wie er findet „und jetzt weiß ich wieder wieso“, ergänzt er.

„Mehr Körperkontakt als in den letzten zwei Jahren“: Bahnfahren wird für Neukölner zur Tortur

„Ich hatte dort mehr Körperkontakt als in den letzten zwei Jahren“, beschreibt er die zwei Tage Bus und Bahn. „Sind Deos aktuell eigentlich auch ausverkauft? Anders kann ich mir das nicht erklären“, erklärt er. Dabei wurde es auch etwas kulinarisch: „Auf der Rückfahrt teilte ein Typ seinen Döner mit mir auf meiner Hose“.

Dann hat der Mann aus Neukölln auch noch schlechte Nachrichten zu übermitteln: „Achja und Daniel, deine Freundin will sich von dir trennen, sie wartet nur noch auf den richtigen Moment. Wollte dir nur Bescheid geben, falls dies noch kein anderer der 200 Fahrgäste getan haben sollte“. Trennungen können durchaus kurios sein: Auf Reddit wird eine Frau von der Community gefeiert, weil sie sich von ihrem Katzen-hassenden Ex-Freund trennte. Immerhin hat sie es ihm selbst gesagt.

Wer den Zettel von mir abholt bekommt einen bemitleidenden Blick und einen Schulterklopfer gratis dazu.

Enttäuschter 9-Euro-Ticket-Kunde auf Ebay Kleinanzeigen

Mann verschenkt auf 9-Euro-Ticket: „Fahre jetzt wieder mit dem Porsche zur Arbeit“

Sein Fazit zum 9-Euro-Ticket lässt er anschließend auch noch da: „Man muss mir 9 Euro die Stunde zahlen, damit ich dieses Ticket weiter nutze. Fahre jetzt wieder mit dem Porsche zu arbeit. Ist sowieso nicht gut, wenn der so lange steht. Bin zum Abregen erstmal 50 Kilometer Autobahn gefahren. Sonst ist immer Stau, heute war freie Fahrt.“

9-Euro-Ticket in Berliner S-Bahn.
Mit dem 9-Euro-Ticket ist es drei Monate lang möglich, mit dem Nahverkehr durch ganz Deutschland zu fahren. © dpa/Monika Skolimowska

Doch wer sein Angebot wirklich wahrnimmt, bekommt sogar noch etwas oben drauf: „Wer den Zettel von mir abholt bekommt einen bemitleidenden Blick und einen Schulterklopfer gratis dazu“. Auch wenn sein Anzeige wohl nicht mehr aus dem Netz zu bekommen ist, scheint das Angebot nun jedoch nicht mehr aktiv zu sein. Fraglich, ob sich letzen Endes auch wirklich ein neuer Abnehmer gefunden hat.

Auch interessant

Kommentare