1. 24hamburg
  2. Stories

Mallorca-März kommt: Sonne knallt wie am Ballermann – bis zu 25 Grad

Erstellt:

Von: Anika Zuschke

Kommentare

Der März soll Mallorca-warme Temperaturen bringen und das Wetter in Deutschland richtig sommerlich machen. Meteorologen versprechen bis zu 25 Grad und Sonne satt.

Hamburg – Schon für dieses Wochenende wird endlich etwas freundlicheres Wetter vorhergesagt und das Wetter in Hamburg macht bereits Lust auf mehr – und zwar mehr Sonne. Im März sollen schließlich geradezu sommerliche Temperaturen einschlagen. Mit bis zu 25 Grad kann Deutschland sich auf einen regelrechten Mallorca-März freuen. Ein Traum! Denn obwohl der Januar und Februar von den Temperaturen her ungewöhnlich mild waren, wurde die Hansestadt bisher von vielen grauen Regentagen heimgesucht. Auch Sturmfluten wie bei Orkan Nadia haben Autos absaufen lassen und den Fischmarkt komplett unter Wasser gesetzt – nun könnte die Elbe bald stattdessen zum entspannten Strandziel werden.

Monat:März
Anzahl der Tage:31
Früher genannt:Märzen, Lenzing, Lenz, Lenzmond, Lenzmonat, Reiner Mond, Frühlingsmonat
Benannt nach:Dem römischen Kriegsgott Mars

Deutschland bekommt einen Mallorca-März: Sonne scheint bei bis zu 25 Grad wie auf den Balearen

Während im Süden Deutschlands bereits sonnige Frühlingsgefühle verbreitet sind, hat sich das Hamburger Wetter im Januar und Februar 2022 bisher nicht von seiner besten Seite gezeigt. Daten des Deutschen Wetterdienstes (DWD) zufolge waren die Monate zwar ungewöhnlich mild – sodass größere Schneefälle ausgeblieben sind – aber auch arm an Sonnenstunden. So viele dunkle Tage hintereinander können dabei ganz schön auf die Stimmung schlagen. Es gibt aber Tipps, wie man sich im Falle von Winterdepressionen trotzdem bei Laune halten kann.

„Der Winter 2021/22 wird immer mehr zu einem Totalausfall – schon heute kann man abschätzen, dass dieser Winter in die Top 10 der wärmsten Winter seit 1881 kommen wird“, erklärt Dominik Jung, Diplom-Meteorologe bei „wetter.net“, gegenüber dem Hamburger Abendblatt. Auch der Februar in Hamburg sei jetzt schon vier Grad zu mild. Im Süden Deutschlands ist auch der prognostizierte Hitze-Frühling im Februar mit Temperaturen im zweistelligen Bereich eingetroffen.

Wetter in Hamburg: Am Wochenende mild und sonnig – aber viel Niederschlag im Februar

Doch nicht nur die Temperaturen, auch die Niederschlagssumme ist in der Hansestadt und in Schleswig-Holstein derzeit ungewöhnlich hoch. Obwohl wir uns erst in der Mitte des Monats befinden, ist einer Meteorologin des DWD zufolge das für den Februar erwartete Niederschlagssoll bereits zu fast 100 Prozent erfüllt. Der Sollwert lässt sich aus der Vergleichsperiode von 1991 bis 2020 berechnen.

Am Wochenende vom 12./13. Februar können Hamburger sich aber schließlich auf etwas mehr Sonne freuen: Am Samstag erwartet „wetter.com“ bei etwa fünf Grad bis zu sechs Sonnenstunden – endlich mal wieder ganz ohne Niederschlag – für Hamburg. Für Sonntag werden bis zu fünf Sonnenstunden und maximal sechs Grad vorhergesagt. Gegen Abend kann es zu leichtem Regen kommen.

Zahlreiche Badegäste tummeln sich an der Ostsee und ein Thermometer.
Mallorca-März in Deutschland: Temperaturen sollen im März auf bis zu 25 Grad steigen. (24hamburg.de-Montage) © Bernd Wüstneck/dpa/imago

Tschüss Winter, hallo Mallorca-März: Meteorologe Dominik Jung kündigt Jetstream als „Tod des Winters“ an

Auch in der ganzen nächsten Woche werden frühlingshafte Temperaturen in Hamburg angekündigt, teils sogar im zweistelligen Bereich. Grund für die milden Tage ist der Jetstream, der sich nach Mitteleuropa verlagert. Jetstream, auf Deutsch auch Strahlstrom, ist die Bezeichnung für einen Starkwind, der rund um den Globus in acht bis zwölf Kilometern Höhe von Westen nach Osten weht. „Das ist das Starkwindband um die Nordhalbkugel, die sogenannte Westautobahn am Himmel“, erklärt Dominik Jung gegenüber der Bild und ergänzt: „Sie bringt aus dem Westen viele Tiefdruckgebiete und milderes Wetter. Und diese Westwetterlage ist der Tod des Winters.“

Bleiben Sie mit unserem Newsletter über Nachrichten aus Hamburg und Umgebung stets auf dem Laufenden.

Neben dem Ende des Winters bringt der Jetstream aber auch wieder neues Sturmpotenzial nach Norddeutschland. „Die Wettermodelle sind sich noch nicht einig, berechnen für Hamburg zum Teil aber Windgeschwindigkeiten von bis zu 100 km/h“, äußert Jung laut Hamburger Abendblatt. Auch eine erneute Sturmflut in Hamburg sei infolgedessen nicht auszuschließen.

Ein März wie auf Mallorca: Der Frühling bringt Temperaturen bis zu 25 Grad nach Deutschland

Doch nun zu den wirklich erfreulichen Langzeitprognosen für März 2022: Dieser soll dem Beispiel von Januar und Februar folgen und ebenfalls deutlich milder – aber auch trockener – ausfallen. Satellitengestützte Langfrist-Modelle der US-Wetteragentur NOAA sagen laut Bild für den März bis zu drei Grad mehr als im langjährigen Mittel voraus. Meteorologe Jung bestätigt: „Das könnte uns dann etliche Tage mit 15 bis 20 Grad bringen, vielleicht auch schon die ersten 25 Grad. Das ist dann schon ein Sommertag und das im März.“ Mit den sommerlichen Temperaturen in Deutschland muss man für Urlaubsfeeling schon gar keinen Abstecher mehr nach Mallorca machen – wobei die beliebte Ferieninsel jetzt auch mit der gefallenen 3G-Regel und Maskenpflicht im Freien lockt.

Wohl auch im April und Mai Mallorca-warmes Wetter in Deutschland möglich

Den Wettermodellen zufolge sieht es also stark danach aus, als würde uns in Deutschland ein sehr warmer März erwarten. Kühle Tage sind für März und April laut dem Wetterexperten Jung bisher nicht in Sicht. Im Gegenteil: „Auch April und Mai sollen rund 1 Grad wärmer als das neuste Klimamittel der Jahre 1991 bis 2020 ausfallen – und das war ohnehin schon eine recht milde Phase“, äußert der Meteorologe laut Hamburger Abendblatt. Ob als Folge auch diesen Sommer wieder eine Bullenhitze einschlägt wie im letzten Jahr, bleibt abzuwarten. Der Winter ist jedenfalls allem Anschein nach endgültig vorbei! * 24hamburg.de und kreiszeitung.de sind Angebote von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare