1. 24hamburg
  2. Stories

Kiez-Wirte retten Hamburger Traditionslokal vor dem traurigen Aus

Erstellt:

Von: Ulrike Hagen

Kommentare

Nach fast zehn Jahren Ungewissheit öffnet der „Zum 100-Jährigen“ endlich wieder. Kiez-Gastronomen retten das Kult-Lokal und starten mit einem Weihnachtsmarkt.

Seevetal/Hittfeld – Was für ein Knaller: Mit einem vorzeitigen Weihnachtsgeschenk für Seevetal und alle Fans der Traditionsgaststätte „Zum 100-Jährigen“, zu denen auch Dieter Bohlen gehört, machen die gestandenen Gastronomen Dominik Wolff und Tim Becker von sich Reden. Zum ersten Mal seit der Schließung im Jahr 2013 öffnet das Kult-Lokal im November wieder. Wie für die abgebrannte Kult-Kneipe „Nachthafen“ auf dem Kiez, für die es 2023 weiter gehen wird, kommt also auch für die Seevetaler Institution endlich das langersehnte Revival.

Ort in der Gemeinde Seevetal:Hittfeld
Einwohner:5586
Höhe:21 Meter
Eingemeindung:\t1. Juli 1972

Kiez-Wirte retten Traditionslokal „Zum 100-Jährigen“ vor dem traurigen Aus

Zunächst öffnet die Gaststätte „Zum 100-Jährigen“ ihre Türen für einen Weihnachtsmarkt. Ab dem 25. November bis zum 18. Dezember 2022 soll das Wintervergnügen am Wochenende immer um 15:00 Uhr starten. „Wir, die Neuen vom 100-Jährigen, warten wie ihr nun schon sehr lange, dass es endlich losgehen kann“, heißt es in der Ankündigung von Dominik Wolff und Tim Becker. „Nun haben wir uns überlegt, mindestens mal die Türen etwas öffnen zu wollen, um Euch einen Blick ins Innere zu ermöglichen.“ Zuletzt erst wurde ein anderes Kult-Lokal gerettet: die Veddeler Fischgaststätte in Hamburg.

Das ist einer der ältesten Gasthöfe Norddeutschlands, den wollen wir unbedingt erhalten. 

Gastronom Tim Becker im Gespräch mit dem „Hamburger Abendblatt“ 

Wiederauferstehung des „Hundertjährigen“: So wollen die Kiez-Gastronomen die Kult-Gaststätte retten

Geplant ist der Weihnachtsmarkt im Advent als Event für die ganze Familie, das sowohl im Schankraum als auch auf dem Außengelände stattfindet. Es wird Grünkohl und Wildwürstchen aus der Region geben, einen Kunsthandwerkermarkt und sogar ein Kinderkarussell. An der ehemaligen Kornbrennerei wird leckerer Glühwein für die Großen und heißer Kakao für die Kleinen ausgeschenkt, wie seevetal-aktuell.de berichtet. Für die Kinder ist obendrauf ein extra Programm geplant.

Das Gasthaus „Zum 100-Jährigen“ in Hittfeld
Nach zehn Jahren öffnet „Der 100-jährige“ in Hittfeld wieder. Kiez-Gastronomen retten das Kult-Lokal und starten mit einem Weihnachtsmarkt. © JR56/komoot.de

Hamburger Szene-Wirt will den „Zum 100-Jährigen“ wieder zum Leben erwecken

Das Traditions-Wirtshaus „Zum 100-Jährigen“, in dem nicht nur Dieter Bohlen regelmäßig die legendären Bratkartoffeln des Hauses bestellte, musste 2013 kurz vor dem 200. Jubiläum schließen. Familie Steinwehe, die das Lokal in sechster Generation betrieben hat, fand keinen Nachfolger und musste die Reißleine ziehen.

Tim Becker aus dem neuen Betreiber-Duo ist derweil kein Unbekannter. Er gilt als Gastro-Guru, führt Lokale auf Sylt, wo so manch ein Promi lebt, und in Hamburg. So gehört ihm zum Beispiel der Club „Noho“ auf der Hamburger Reeperbahn mitten auf St. Pauli. Jetzt will er den „Zum 100-Jährigen“ wieder zum Leben erwecken.

 Wir wollen Orte schaffen, an die wir selbst gern gehen, die eine eigene Seele bekommen.

Gastronom Tim Becker im Gespräch mit dem „Hamburger Abendblatt“ 

Gemeinsam mit dem zweiten Geschäftsführer Dominik Wolff plant er eine gehobene Küche und ein familienfreundliches Umfeld. „Wir hoffen, das gastronomische Angebot im Landkreis Harburg während der Weihnachtszeit edel, aber nicht überkandidelt, kreativ zu ergänzen“, erklärte dieser beim Ortstermin vor dem Traditionshaus, das wie der Kult-Currywurstladen Bruzzelhütte nun wieder öffnet. Im Gespräch mit dem Hamburger Abendblatt ergänzt Kompagnon Becker: „Wir wollen Orte schaffen, an die wir selbst gern gehen, die eine eigene Seele bekommen. Alles, was wir anfangen, muss zu hundert Prozent passen.“

24hamburg.de-Newsletter

Im Newsletter von 24hamburg.de stellt unsere Redaktion Inhalte aus Hamburg, Norddeutschland und über den HSV zusammen. Täglich um 8:30 Uhr landen sechs aktuelle Artikel in Ihrem Mail-Postfach – die Anmeldung ist kostenlos, eine Abmeldung per Klick am Ende jeder verschickten Newsletter-Ausgabe unkompliziert möglich.

„Zum 100-Jährigen“ wird wiederbelebt: „Echte“ Wiedereröffnung des Bratkartoffel-Tempels erst für 2023 geplant

Nicht nur der denkmalgeschützte Gasthof, auch das ebenso denkmalgeschützte Ensemble rund um den „Hundertjährigen“ soll dabei saniert werden. Ein bisschen Geduld müssen die Bratkartoffel-Fans aber noch aufbringen: Becker plant, das Restaurant frühestens Ende 2023 wieder zu öffnen.

Dann sollen auch die Abrissarbeiten und Bauarbeiten für die neue „Hittfelder Mitte“ im nördlichen Niedersachsen abgeschlossen sein. „Erst dann ist die Wiedereröffnung des 100-Jährigen realistisch, denn zuvor gibt es jede Menge Staub und Lärm, das können wir unseren Gästen nicht zumuten“, so Dominik Wolff.

Auch interessant

Kommentare