1. 24hamburg
  2. Stories

Tauber Bullterrier wird ausgesetzt – nach Adoption kann er wieder laufen

Erstellt:

Von: Jasmin Farah

Kommentare

Bullterrier-Mischling Razz hat ein großes Handicap, aber auch ein ebenso großes Herz. Sein Besitzer setzt ihn trotzdem aus, er landet im Tierheim.

Bullterrier-Mischling Razz ist gerade mal ein Jahr alt, doch hat in seinem Leben schon sehr viel durchgemacht. Von seinem Besitzer ist er einfach verstoßen worden. Tierschützer finden ihn, verängstigt und auf einer nassen Steppdecke liegend. Noch dazu stellt sich kurz danach heraus, dass Razz taub ist und zudem nur schlecht laufen kann. Doch der Vierbeiner hat Glück im Unglück, berichtet Landtiere.de.

Tauber Hund findet endlich liebevolles Zuhause – und kann wieder laufen

Er wird vom Tierheim in Richland County im US-Bundesstaat South Carolina aufgenommen und umsorgt. Demnach soll sich die Fellnase anfangs kaum rühren können, weshalb die Mitarbeiter sie sofort in eine Tierklinik bringen. Es werden mehrere Bluttests, Röntgenaufnahmen und andere Untersuchungen durchgeführt, doch die Ärzte finden einfach die Ursache für Razz‘ Leiden nicht. Der Pitbull/Staffordshire-Terrier erhält Schmerzmittel. Zudem raten die Experten dazu, geduldig zu bleiben und ihm viel Ruhe zu gönnen.

Die Tierheim-Mitarbeiter kümmern sich rührend um den süßen Hund mit den traurigen Augen, unter anderem erhält er Massagen, Akupunktur und sogar eine Lasertherapie. Glücklicherweise soll die Therapie gefruchtet haben: Razz erholt sich und wird wieder mobiler. Das Tierheim bittet schließlich seine Follower mit einem herzigen Bild des Bullterrier-Mischlings um weitere Spenden.

Tauber Hund findet endlich liebevolles Zuhause – großes Happy End

Doch es bekommt am Ende noch viel mehr als das: Razz ist adoptiert worden! Heute soll der einst so schwerkranke Hund kaum wiederzuerkennen sein. Er ist ein fröhliches und festes Familienmitglied seiner Besitzerin Bethany Higgings geworden. Razz kann wieder rennen und soll sogar am liebsten mit der sechsjährigen Tochter Amelia herumtoben. Der Vierbeiner habe zudem an Gewicht zugelegt und auch seine verkümmerten Muskeln seien wieder gewachsen.

Viele Facebook-User freuen sich darüber. Einige rätseln allerdings, woran es liegt, dass der Hund aus unerfindlichem Grund so lange unbeweglich gewesen ist. Während der eine auf Waschbären-Biss tippt, meint ein anderer, dass Razz seit seiner Geburt nur in einem Käfig gehalten worden sein könnte. Doch die meisten wünschen Razz einfach nur alles Gute in seiner neuen für immer-Familie.

Auch interessant

Kommentare