1. 24hamburg
  2. Stories

Henning Baum rechnet mit Bundeswehr ab: „Gehört der Arsch versohlt“

Erstellt:

Von: Fabian Raddatz

Kommentare

Im Rahmen einer RTL-Doku war Schauspieler Henning Baum als Bundeswehrsoldat im Einsatz. Sein Urteil über die Truppenversorgung fällt vernichtend aus.

Köln – „Einsatz für Henning Baum“: So heißt die RTL-Doku, in der Schauspieler Henning Baum lernen will, was es heißt, ein Bundeswehr-Soldat zu sein. Der Zuschauer ist hautnahe mit dabei.

Henning Baum besucht Bundeswehr – und schießt hart gegen „Futter-Tüte“

Dafür begibt sich der 49-jährige Schauspieler in die Ausbildung. Er will herausfinden, wie gut Deutschland im Falle eines Krieges aufgestellt ist und wie es um die Ausbildung unserer Soldaten steht. Alles Fragen, die spätestens seit dem 24. Februar 2022 wieder präsent sind, als Russland die Ukraine angriff.

Henning Baum bei der Bundeswehr – motzen gleich am ersten Tag: „So was Banales“

Doch bereits am ersten Tag hat Baum so einiges zu bemängeln. Schon Beziehen des Bettes – was für viele Soldaten zum 1x1 der Ausbildung gehört – nimmt Baum zum Anlass, um zu motzen: „Warum ist etwas Banales wie Bettenbauen so wichtig?“, will Baum von Gruppenführer Andreas wissen.

Henning Baum schießt gegen Bundeswehr: „Gehört der Arsch versohlt“
Henning Baum besuchte die Bundeswehr für die Dokumentation „Einsatz für Henning Baum – Was es jetzt heißt Bundeswehrsoldat zu sein“. Die Dokumentation wurde erstmal am 11.08.2022 bei RTL ausgestrahlt. © picture alliance/dpa/Luftwaffe/RTL | Thorsten Weber

Der erklärt, dass man nicht in den Krieg ziehen könne, wenn man es nicht einmal schafft, die Ordnung in den eigenen vier Wänden zu halten. Das nimmt der wortstarke Henning Baum noch hin. Friedlich bleibt es indes dann nicht mehr lange.

Beim Thema Bundeswehr-Essen platzt Henning Baum der Kragen

Beim Thema Verpflegung platzt Baum der Kragen: Als er eine von ihm sogenannte „Futter-Tüte“ bekommt, vergeht ihm beim Blick auf den Inhalt gleich der Appetit. Er zieht ein labbriges Baguette mit Käse heraus. „Wer dafür verantwortlich ist, dem gehört der Arsch versohlt. Das weiß jedes Kindergartenkind, dass das nicht gesund ist.“

Offenbar schmeckt das Käse-Baguette genauso wie es auch aussieht. „Man kann nicht für einen Eurofighter 100 Millionen Euro ausgeben und den Soldaten dann das billigste Weißbrot hinlegen. Das passt meiner Meinung nach nicht zusammen“, ätzt Baum. Auch ein Apfel befindet sich in der Tüte, an dem laut Baum nichts auszusetzen sei.

Henning Baum schießt gegen Bundeswehr: „Das kommt in die Sendung!“

Trotzdem sagt er mit vollem Mund vor laufender Kamera: „Das mit dem Weißbrot, das kommt in die Sendung! Das sage ich dir.“ Immerhin hatte Baum ein Baguette mit Käse bekommen – vegane Soldaten fordern ein Extra-Menü – und kassieren Klatsche und Spott. Früher hieß die „Futter-Tüte“, wie Baum sie nennt, übrigens „Einmannpackung“, doch die wurde umbenannt, weil diskriminierend.

Der Macho-Schauspieler ist nicht gerade bekannt dafür, mit seiner Meinung hinterm Zaun zu halten. So holte er bereits einige Male zum Rundumschlag aus: Deutschland nannte Henning Baum ein „Volk von Jammerlappen“ – und gab den heutigen Eltern und ihren „verweichlichenden Erziehungsmethoden die Schuld. Kein Wunder: Die Filme, in denen Baum mitspielt, tragen Titel wie „Held der Gladiatoren“, „Der Flammenmann“ oder „Der Staatsfeind“. Zu einem solchen wird ihn seine Kritik nun wohl nicht gemacht haben – vielleicht trägt sie dennoch zu einer besseren Versorgung der Soldaten und Soldatinnen bei.

Auch interessant

Kommentare