1. 24hamburg
  2. Stories

Großes Vorbild: Junges Model mit Down-Syndrom inspiriert Menschen weltweit

Erstellt:

Von: Bona Hyun

Kommentare

Beth Matthews ist nicht nur als Model international gefragt: Die junge Frau mit Down-Syndrom ist eine weltweite Inspiration und für viele Menschen ein Vorbild.

Swansea – Beth Matthews ist 22 Jahre alt und schon ein erfolgreiches Model. Nach ihrem ersten Fotoshooting nahm „Zebedee Management“ sie unter Vertrag, die nach den ersten geschossenen Bildern ihr Model-Potenzial erkannten. Seit ihrer Karriere blühte Beth in ihrem neuen Job auf – und das junge Mädchen mit Down-Syndrom ist ein auch echtes Naturtalent! Peu à peu stieg sie die Karriereleiter hinauf und ist für viele andere Menschen mit Down-Syndrom eine Inspiration – zudem ist sie als Nachwuchsmodel international gefragt.

Swansea:Stadt/Verwaltungsbezirk an der Südküste von Wales
Fläche:380 Quadratkilometer
Bevölkerung:246.217 (2019)

Beth Matthews ist international gefragt – junges Model mit Down-Syndrom ist ein echtes Naturtalent

Als Beth Matthews das britische Model Ellie Goldstein in der Werbekampagne von Gucci sah, war sie sofort Feuer und Flamme, denn die zwei hatten etwas gemeinsam: Beide jungen Mädchen haben Down-Syndrom und brannten für den Traum, Model zu werden. Schon kurz darauf begann sie ihre Karriere als Model mit gerade einmal 22 Jahren. Als ein anderer talentierter Junge halb so alt wie Beth war, hatte er bereits seinen Bachelor – mit 12 Jahren startete das Wunderkind sein Master-Studium, weil er Leben retten möchte*. Die Mutter von Beth Matthews, Fiona, konnte sofort eine positive Entwicklung bei Beth beobachten: Ihre Tochter ging in ihrem neuen Job richtig auf.

Model Bett Matthews mit einem Gucci-Schal bei einem Fotoshooting
Bett Matthews ist mit 22 Jahren ein erfolgreiches Model. Die junge Frau mit Down-Syndrom ist eine Inspiration für viele Menschen. © bethmatthews_zebedee/instagram (screenshot)

Nach nur einer halben Stunde ihres ersten Fotoshootings verhielt sie sich bereits wie ein absoluter Profi. Sie zeigte keine Scheu und fühlte sich auch vor der Kamera wohl in ihrer Haut. Schnell wurde sie von „Zebedee Management“ unter Vertrag genommen und durfte auch schon die Marke Gucci präsentieren. Ella Singleton-Redmond von Zebedee-Manegement war sofort begeistert von der 22-Jährigen, die „brilliant vor der Kamera ist“. Beth Matthews liebt an ihrem Job besonders, dass sie stets glamouröse Outfits tragen kann und von Profis gestylt wird.

Model mit Down-Syndrom Beth Matthews übertraf schon als Kind alle Erwartungen

Mutter Fiona erinnert sich noch an die schwierige Anfangszeit, nachdem Beth geboren wurde. Sie erzählte in einem Interview mit „Dailymail.UK“ von „negativen Erfahrungen“, weil sich die Familie sehr oft von anderen anhören musste, wie anstrengend das Leben nach der Geburt ihres mit Down-Syndrom diagnostizierten Kindes werden würde. Doch Tochter Beth überzeugte die Familie vom Gegenteil.

„Ich denke, jeder Elternteil stößt bei der Erziehung von Kleinkindern an ihre Grenzen, aber Beth hat einfach immer alle Erwartungen übertroffen. Wir setzten ihr keine Lernbarrieren und wie man sieht, ist sie heute zu einer wundervollen, jungen Frau geworden!“, erzählte die stolze Mutter über ihre Tochter. Andere Familien mussten vor der Geburt ihres Kindes ähnliches durchmachen, weil sie selbst als Elternteil nicht akzeptiert wurden: Ein Mann bringt ein Baby zur Welt und ist stinksauer, weil er Mutter genannt wird – der Transgender-Mann und sein Partner erhoffen sich künftig mehr gesellschaftliche Akzeptanz und Anerkennung für transsexuelle Menschen.

Noch mehr News aus Hamburg und Umgebung erhalten Sie mit unserem Newsletter – jetzt kostenlos anmelden!

Model Beth Matthews „ist Teil einer Bewegung“ – für mehr Diversität in der Gesellschaft

Beth Matthews sollte stolz auf ihre Erfolge sein. Sie konnte sich dank ihres Selbstbewusstseins hocharbeiten und inspiriert dabei auch viele andere Menschen mit Down-Syndrom, ihre Ziele zu verfolgen. Mutter Fiona bemerkte, dass Beth zum Vorbild für viele Gleichgesinnte geworden ist, die für mehr ästhetische Diversität in den Medien und im Alltag kämpfen. An welchen Schönheitsmerkmalen sich ein anderer Mann orientierte, bleibt jedoch ein Rätsel: Er verwandelte sein Gesicht, um so unmenschlich wie möglich auszusehen. Er wählte also einen extrem drastischen Weg, um herauszustechen. Das hat Beth Matthews nicht nötig, denn sie brachte schon alleine mit ihrem Mut vieles in Bewegung.

„Ich bin froh, dass meine Tochter Teil dieser Bewegung ist“, so die Mutter. Inspirierend und stark – diese Beschreibung trifft auch auf den 19-jährigen Rhys zu, denn der todkranke Teenager spendete seine Ersparnisse, um einen Jungen mit Krebs zu retten* und das zehnjährige Mädchen Marieke spendete all ihre Haare an Krebskranke*. Neben dem Modeln möchte Beth ihre Karriere um Schauspielerei erweitern – vielleicht können wir die hübsche junge Frau also schon bald auf der großen Leinwand bestaunen. * kreiszeitung.de und 24hamburg.de sind Angebote von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare