1. 24hamburg
  2. Stories

„Wahre Liebe“: Pitbull überlässt schwangerer Katze seine Hundehütte

Erstellt:

Von: Bjarne Kommnick

Kommentare

Als eine heimatlose Straßenkatze schwanger auftaucht, räumt ein selbstloser Hund für die werdende Mama in Not seine Hütte. Nun leben sie zusammen.

Tijuana – Eine rührende Geschichte hat sich im mexikanischen Tijuana abgespielt. Der Pitbull Hades nimmt eine hochschwangere Katze in seiner Hundehütte auf und entschließt sich, seinen Platz dort vorerst zu räumen. Die Katze nimmt dieses Geschenk dankend an und richtet sich in dem Häuschen ein. Juan José P Flores, Zahnarzt aus Tijuana und Besitzer des Vierbeiners, teilt die herzergreifende Geschichte auf Social Media und geht damit viral. Inzwischen ist die Familie um vier Katzen größer.

StadtTijuana
Fläche:637 km²
Höhe20 m
Bevölkerung1,902 Millionen

Pitbull nimmt schwangere Katze bei sich auf: „Er passte auf sie auf, er bellte sie nicht an“.

Flores beschreibt, dass sich Hund Hades äußerst ungewöhnlich verhielt, als die schwangere Katze bei der Familie auftauchte: „Er rannte hin und her, klopfte an Türen und Fenster, so als würde er etwas suchen“, schreibt sein Besitzer auf Facebook. Doch er ahnte zu dem Zeitpunkt noch nicht den Grund für die Unruhe seines Hundes. Deshalb habe er sich entschlossen, dem auf den Grund zu gehen, was ihm Hund Hades damit genau sagen wollte.

Hund vor seiner Hundehütte mit neugewordener Katzenmutter.
Der Hund Hades überlässt einer benachbarten schwangeren Katze seine Hundehütte. © Juan José P Flores

Er legte sich auf die Decke vor seiner Hütte: Pitbull beschützt hochschwangere Katze

„Als ich rausging, um nachzusehen, was los war, blieb er vor seiner Hundehütte stehen. Da geht er sonst fast immer rein“. Dann sei Flores aufgefallen, dass dafür offensichtlich gar kein Platz mehr war – und entdecke die hochschwangere Katze. „Er passte auf sie auf, versuchte nicht einmal hereinzukommen, er bellte sie nicht an, nichts von dem. Er hat die Katze in der Hundehütte gelassen und nahm sich eine übrig gebliebene Decke“. Auf die legte sich Hades neben die Hundehütte. Doch es geht auch andersrum, wie eine Katzen-Dame aus Langbaan zeigte, die fünf Hundewelpen adoptiert hatte.

Foto von Katzenmama in Hundehütte geht viral: „Das ist filmreif“.

Genau einen Monat dauerte es, bis Flores sich entschloss, das erste Bild von dem neuen Gast zu posten. Da hatte die Katze bereits ihre Kinder auf die Welt gebracht. Nachdem das Foto bereits tausende Reaktionen erhalten hatte, postete er ein weiteres Bild, dieses Mal mit den frisch geborenen Katzenbabys. Mehr als 50.000 Likes und mehr als 7000 Kommentare bekamen die süßen Posts des frischen Familienglücks. Zuletzt ging auch ein Foto viral, auf dem ein Hund scheinbar im Auto geblitzt wurde.

„Ihr seid eine ganz tolle Familie, davon können sich Menschen gerne mal etwas abschauen“, schreibt ein User. Ein anderer schwärmt: „So rührend, das ist filmreif“. Denn immerhin sei die Katze ein streunendes Tier aus der Nachbarschaft gewesen, sie soll zwar häufig gesichtet worden sein, jedoch habe sie Flores nicht zuordnen können, beantwortet er eine Frage eines Users in der Kommentarspalte.

„Wahre Liebe“: Hund nimmt hochschwangere Katze bei sich auf

Er habe sich nochmal in der Nachbarschaft vergewissert, dass die Katze nicht vermisst werde, und sich letzten Endes dafür entschlossen, die Katze nicht mehr von ihrem neuen Beschützer, Hund Hades, zu trennen – auch wenn die Familie somit um vier Katzen größer wurde. Ein User kommentiert: „Das ist wahre Liebe“. In Colorado gehen ein Hund und eine Katze sogar gemeinsam auf Reisen.

Unzertrennlich: Hund und Katzen kuscheln miteinander in der Hundehütte

Auch Monate später nach der Geburt der kleinen Kätzchen, postet Flores immer wieder Bilder davon, wie das neue Familienzusammenleben aussieht: Gemeinsames Baden im Pool, Hund und Katze, die miteinander kuschelnd in der Hundehütte liegen. Es scheint so, als hätten sich Hund und Katze gesucht und gefunden.

Besitzer kämpft gegen Pitbull-Vorurteile: „Unserer ist einfach ein Schatz“

Flores möchte diesen Weg auch nutzen, um dazu aufzurufen, Vorurteile gegen bestimmte Hunderassen abzulegen: „Unser Pitbull ist einfach ein Schatz“. Er weist darauf hin, dass man die Rasse nicht mit Gefahr gleichsetzen solle und ergänzt: „Sie sind sogar so süß, dass man sich wahnsinnig in sie verlieben kann“. Das sieht auch ein Nutzer so: „Das Tier ist für sein Verhalten in den seltensten Fällen Schuld, in der Regel sind die Menschen dafür verantwortlich. Dieser Pitbull ist sehr gut erzogen“.

Auch interessant

Kommentare