1. 24hamburg
  2. Stories

Feuerwehrmann rettet Kätzchen aus Gully – und adoptiert die Kleine

Erstellt:

Von: Yannick Hanke

Kommentare

Das gibt es auch nicht alle Tage: Ein Feuerwehrmann aus Baltimore rettet ein Kätzchen aus dem Gully – und will es daraufhin adoptieren.

Baltimore (USA) – Nicht nur die Polizei, auch die Feuerwehr gilt gemeinhin als Freund und Helfer. Dabei gibt es keine Trennung zwischen Menschen oder Tieren, die in Not geraten sind und dringend Hilfe benötigen. Das zeigt ein Einsatz der Feuerwehr von Baltimore City, die ein Kätzchen befreien muss, das in einem Gully feststeckte.

Feuerwehr von Baltimore City rettet Kätzchen aus dem Gully – und will ihm Zuhause geben

Dienstagmorgen, 3. Mai 2022, die Feuerwehr von Baltimore rückt zu einem tierischen Einsatz aus. Im Mittelpunkt steht dabei ein verängstigtes Kätzchen, das in einen Gully gefallen war und sich aus diesem nicht selbst befreien kann. Doch zum Glück gibt es noch die Feuerwehr von Baltimore, die dem Tier zur Hilfe eilt. Fotos ihrer geglückten Rettungsmaßnahme twittert die Feuerwehr sogleich:

Wie „wmar2news.com“ berichtet, könne sich das aus dem Gully befreite Kätzchen zwar bester Gesundheit erfreuen. Doch würden die Mitarbeiter des Baltimore Animal Rescue and Care Shelter dennoch eine Untersuchung durchführen. Routinemäßig, um sicherzugehen.

Erst in Not, dann mit neuer Familie: Gerettetes Kätzchen soll von Feuerwehrmann adoptiert werden

Das eigentliche Happy End und damit das Ende der tierischen Geschichte soll jedoch erst noch kommen: Einer der Feuerwehrmänner, der an der Rettung des Kätzchens beteiligt war, hätte bereits angekündigt, das Tier adoptieren zu wollen.

Ein Mitglied der Feuerwehr von Baltimore hält ein Kätzchen im Arm, das in einen Gully gestürzt war.
Aus dem Gully gerettet: Die Feuerwehr von Baltimore konnte ein Kätzchen aus einer misslichen Lage befreien – und will es jetzt adoptieren. © Baltimore Firefighters IAFF Local 734/Twitter

Schöner hätte der Tag für das Kätzchen also nicht enden können, das erst aus einer verzwickten Lage befreit wurde und anschließend eine neue Bleibe zu finden scheint.

Feuerwehrmann hilft bei der Geburt – und adoptiert von der Mutter verstoßenes Baby

Das große Herz der Feuerwehr von Baltimore sucht seinesgleichen. Und doch gibt es noch genug andere Menschen, die ähnlich handeln und ihre Liebe für Tiere unter Beweis stellen. Das zeigt allein der Blick auf Deutschland. Hier hat ein Feuerwehrmann aus Sachsen-Anhalt ein Katzenbaby erst gerettet und diesem dann ein liebevolles Zuhause gegeben.

Es muss aber nicht immer die Beziehung und die tiefe Verbindung zwischen Mensch und Tier sein, die zu Tränen rührt. Im US-amerikanischen South Carolina hilft ein Feuerwehrmann bei der Geburt – und adoptiert kurzerhand das Baby. Dessen Mutter wollte ihr Kind nämlich nicht mehr haben.

Tierfreund und Helfer: Mehr Feuerwehrmänner und Polizisten mit tierischem Happy End

Feuerwehrmänner scheinen aber oftmals im Mittelpunkt des Geschehens zu stehen. In Florida war es nämlich an Feuerwehrmann Brett, die Katze Mia heldenhaft aus einem Feuer zu retten. Anschließend sollte er den Vierbeiner adoptieren, Feuerwehrmann Brett hätte sich „direkt in sie verliebt“.

Mitunter sind es aber auch die Hüter für Recht und Ordnung, die mit ihren Aktionen emotional zu berühren wissen. So geschehen im Fall eines Polizisten vom New York City Police Department (NYPD), der ein hilfloses Kätzchen aus einem Abwasserkanal rettete. Und anschließend? Kam es zur Adoption, der Polizist nahm das Tier bei sich auf. Es gibt sie also doch noch, die Happy Ends in dieser Welt.

Auch interessant

Kommentare