1. 24hamburg
  2. Stories

„Euer Ernst?“ – Edeka bringt mit Rezept-Tipp nicht-vegane Kunden auf die Palme

Erstellt:

Von: Anna Lorenz

Kommentare

Veganismus boomt. Supermarkt Edeka ist offenbar besorgt, dass andere Zubereitungsarten bei den Lebensmittelarten zu kurz kommen – und bringt mit einem Tipp User im Internet zum Lachen.

Hamburg – Es war für viele ein Paukenschlag: Die Weißwurst auf der Wiesn 2022 kann man auch vegan genießen. Der Trend, auf Produkte tierischer Herkunft zu verzichten, ist längst in der Gesellschaft angekommen. War es vor Jahren noch recht schwierig, passende Lebensmittel in Supermarkt oder Discounter zu finden, bietet der Handel davon mittlerweile eine breite Palette an. Edeka scheint sich allerdings zu sorgen, dass omnivore Kunden vom – wortwörtlichen – Fleisch fallen könnten – und bietet auf einem Produkt nun Zubereitungstipps für alle Nicht-Veganer an.

Edeka: Supermarkt gibt Tipps zur Zubereitung für Nicht-Vegetarier

Wer sich ein veganes Rührei auf den Teller wünscht, wird zu einigen Ersatzprodukten greifen müssen – Gnocchi hingegen lassen sich auch ohne tierische Stoffe recht einfach zubereiten. Gängigerweise besteht der italienische Gaumenschmaus aus Kartoffeln, Hartweizengrieß und Mehl, ist also per se vegan. Angebraten in Pflanzenöl oder gekocht in einer Gemüsesoße ist es also kein schweres Unterfangen, den Gnocchi-Genuss rein pflanzlich zu halten. Andersherum, so scheint zumindest Edeka zu glauben, braucht es wohl etwas Anleitung, damit auch alles Nicht-Veganer auf ihre Kosten kommen.

Der Zubereitungstipp des Supermarkts lautet nämlich: „Für eine nicht-vegane Zubereitung das pflanzliche Fett oder Öl“, das man zum Anbraten der Gnocchi nutzt, „durch Butter“ ersetzen. Das Lebensmittel, das gegenwärtig durch die Inflation stark verteuert ist, besteht herkömmlicherweise aus Milch – schon ist das Gericht nicht mehr vegan. Sie sind irritiert, ob dieses Tipps? So geht es auch vielen Usern. Einige lachen sich auf der Social-Media-Plattform Twitter über die Empfehlung schlapp, berichtet tz.de.

Edeka gibt Tipps für „nicht-vegane“ Gnocchi – User lachen sich über Zubereitungstipp schlapp

„Wer stand jemals vor so einem Problem und hat dann Hilfe suchend die Verpackung gelesen?“, fragt sich der User, der den Schnappschuss veröffentlicht hat und sich direkt an den Supermarkt wendet: „Ist das euer Ernst, Edeka?“ Tatsächlich ist das Gelächter groß, sogar von „Satire“ ist die Rede. Andere Stimmen vermuten, dass das Marketingteam unter dem Aspekt „Vegane Gerichte sind gefragt!“ zu dem Schluss gekommen sei, „die konservativen Kunden wollen auch die omnivore Variante“, und mit dem Tipp alle Kunden zufriedenstellen wollte.

„Glaub, das war früher umgekehrt und die fühlen sich jetzt voll progressiv und öko und so, weil sie es gewagt haben, es einfach zu vertauschen“, mutmaßt ein User. Andere sehen in dem Zubereitungshinweis den Versuch, „auf Krampf Tierleid im Gericht unterbringen“ zu wollen. Was auch immer den Tipp motiviert hat – Kunden von Edeka sind nun jedenfalls bestens mit Rat versorgt, wenn sie mal wieder Lust auf „nicht-vegane“ Gnocchi verspüren sollten. (askl)

Auch interessant

Kommentare