1. 24hamburg
  2. Stories

Deutscholympiade beginnt: Schüler aus aller Welt kommen nach Hamburg

Erstellt:

Von: Elias Bartl

Kommentare

Elbphilharmonie und Uhrturm und Pegelturm bei Sonnenaufgang, Landungsbruecken, St. Pauli, Deutschland
Den Anblick des Hamburger Hafenpanoramas. © S. Ziese / Imago

Mehr als 100 Schülerinnen und Schüler aus aller Welt werden am Montag zur internationalen Deutscholympiade (IDO) in Hamburg erwartet.

Hamburg – Die internationale Deutscholympiade ist laut Goethe-Institut der weltweit größte Deutschwettbewerb. Zwölf Tage lang werden sich die 14- bis 17-Jährigen in der Hansestadt Hamburg auf Deutsch verständigen, begegnen und vernetzen, Hamburg kennenlernen und das Land als Bildungs-, Lebens- und Arbeitsstandort erkunden. Zum Auftakt sollen die 107 Teilnehmer bei einer Hafenrundfahrt von der Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages, Aydan Özoğuz (SPD), und vom Staatsrat der Hamburger Behörde für Schule und Berufsbildung, Rainer Schulz (SPD), begrüßt werden.

Deutscholympiade in Hamburg: Der weltweit größte Deutschwettbewerb

Die 54 Länder, aus denen die Teilnehmer kommen, reichen den Angaben zufolge von Großbritannien, Estland und Polen über Indien, Vietnam und die USA bis hin zu Südafrika, dem Senegal und Ägypten. Bei der Preisverleihung am 5. August sollen die drei Erstplatzierten in den drei Sprachstufen A2, B1 und B2 gekürt werden. Neben Sprachkenntnissen erfordert der Wettbewerb den Angaben nach kreative wie soziale Kompetenzen, die in die Bewertung der internationalen Jury mit einfließen. Die Deutscholympiade wird alle zwei Jahre in einer anderen deutschen Stadt ausgerichtet. 2020 fand sie pandemiebedingt nur digital statt, davor unter anderem bereits in Dresden, Freiburg, Berlin und Frankfurt am Main.

Auch interessant

Kommentare