1. 24hamburg
  2. Unterhaltung

„Zeit, das Zepter abzugeben“: Gülcan Kamps ist scharf auf Sonja Zietlows Job beim Dschungelcamp

Erstellt:

Von: Lukas Einkammerer

Kommentare

Derzeit läuft die 16. Dschungelcamp-Staffel. Die Moderation übernimmt dabei erneut Sonja Zietlow. Ihre TV-Kollegin Gülcan Kamps kann sich jedoch vorstellen, sie schon bald zu ersetzen.

Murwillumbah, Australien – Am 13. Januar fiel bei RTL der Startschuss für die 16. Dschungelcamp-Staffel. Für die neueste Ausgabe des alljährlichen Reality-Hits hat sich der Sender namhafte Gäste wie Claudia Effenberg (57), Lucas Cordalis (55) und Verena Kerth (41) ins Boot geholt, die im australischen Busch um ein stattliches Preisgeld von 100.000 Euro kämpfen. Jan Köppen (39) gibt als Show-Newcomer dabei seine Moderationskünste zum Besten und steht an der Seite von Dschungel-Urgestein Sonja Zietlow (54) vor der Kamera.

„Da hab ich total Lust drauf“: Gülcan Kamps will ins Dschungelcamp – als Moderatorin

Die Dschungelcamp-Kandidaten kommen und gehen, doch auf ein prominentes Gesicht ist seit der allerersten Folge am 9. Januar 2004 stets Verlass: Sonja Zietlow. Die sympathische Blondine, die sich gerne mal einen frechen Spruch leistet, ist seit seiner Geburtsstunde das Gesicht des RTL-Hits und hat das Dschungelcamp zu dem legendären Format gemacht, das es heute ist. In den ersten sechs Jahren begleitete sie die Stars an der Seite von Dirk Bach (†51) durch ihr Abenteuer im Urwald, bis letztes Jahr war „Let‘s Dance“-Moderator Daniel Hartwich (44) ihr Sidekick.

Gülcan Kamps will Dschungelcamp-Moderatorin Sonja Zietlow ersetzen.
Konkurrenz für Sonja Zietlow: Gülcan Kamps kann sich vorstellen, die Dschungelcamp-Moderatorin in Zukunft zu ersetzen. © Screenshot/RTL+/Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!/Folge vom 19. Januar 2023; Screenshot/RTL+/Ich bin ein Star - Die Stunde danach/Folge vom 19. Januar 2023 (Fotomontage)

Zwar ist Sonja Zietlow aus dem Dschungelcamp heute nicht mehr wegzudenken, am Horizont scheint sich mit Gülcan Kamps (40) aber schon Konkurrenz abzuzeichnen. Denn wie die Influencerin und Podcasterin in der Dschungel-Aftershow „Die Stunde danach“ im Gespräch mit Drag-Legende Olivia Jones (53) stolz verkündete, kann sie sich gut vorstellen, als Moderatorin vom Set im australischen Urwald zu berichten. „Ist das hier heute eine Bewerbung für’s Dschungelcamp?“, will Olivia wissen und Gülcan erwidert selbstbewusst: „Also wenn ich ganz ehrlich bin, ist es auf jeden Fall eine Bewerbung – als Moderatorin. Da hab ich total Lust drauf.“ Das berichtet tz.de.

Wird das „Dschungelcamp“ wirklich im Urwald gefilmt?

Seitdem am 09. Januar 2004 die erste Dschungelcamp-Folge über die Bildschirme flackerte, wurde dem Sender oft vorgeworfen, dass das Format gar nicht in einem richtigen Urwald gefilmt wird. Zwar wirkt es im Fernsehen tatsächlich so, als würden die streitlustigen Promis im Schatten von Palmen sitzen, dutzende Kilometer entfernt von der Zivilisation, ganz so extrem geht es aber nicht zu. Denn „Ich bin ein Star“ wird auf einer Farm nahe der Stadt Murwillumbah gedreht, die in der australischen Regio New South Wales liegt. Auch die internationalen Versionen der Show, wie das britische „I’m a Celebrity… Get Me Out of Here!“, nutzen das Gelände. Tiefster Dschungel ist es also nicht, ein TV-Set mit Kunstbäumen aber auch nicht.

(Quelle: tonight.de)

„Würde die erste sein“: Gülcan Kamps will Sonja Zietlow als Dschungelcamp-Moderatorin ersetzen

Ihre Gesprächspartner bringt diese Ansage zum Lachen, doch Gülcan Kamps legt prompt nach: „Das meine ich auch total ernst. Ich bin Moderatorin, ich liebe es zu moderieren und wenn Sonja eines Tages sagt ‚Ich bin weg, ich habe keine Lust‘, würde ich die erste sein.“ Die Dschungelcamp-Moderation ist keine leichte Aufgabe und bedarf viel Charme, Charisma und cleveren Witzen, doch Gülcan Kamps scheint mehr als bereit, sich dieser Herausforderung zu stellen. „Das ist eine der tollsten und größten Sendungen mittlerweile“, schwärmt sie, „Sonja hat jetzt 16 wunderbare Staffeln gemacht, es ist Zeit, das Zepter abzugeben. Aber das kann sie natürlich frei entscheiden.“

In den sozialen Medien sorgt Gülcans Traum von einer Dschungelcamp-Karriere für gespaltene Reaktionen – einigen RTL-Zuschauern gefällt ihr ambitioniertes Vorhaben, andere sind davon sichtlich weniger begeistert. „Ich kann mir dich gut vorstellen als Nachfolgerin von Sonja“, freut sich eine Instagram-Nutzerin, „Mit deiner Schlagfertigkeit und deinem Humor hast du mich schon bei Viva immer zum Lachen gebracht.“ Einem anderen User gefällt die Idee, dass Sonja Zietlow ersetzt werden könnte, hingegen überhaupt nicht: „Öffentlich am Stuhl von Sonja sägen, sowas gehört sich nicht. Respektlos. So schießt man sich selbst ins Aus. Hätte dich für schlauer gehalten.“

In der Talkshowrunde sorgt sie mit ihrem optimistischen Plan für heitere Stimmung – aber verübeln kann man es der gebürtigen Lübeckerin nicht, dass sie sich selbst hohe Ziele gesteckt hat. Schließlich ist ihrem ehemaligen Viva-Kollegen Jan Köppen ja ebenfalls der Sprung vor die Dschungelkamera geglückt. In der Urwald-WG geht es indessen wild zu, denn RTL zieht nach über 90 Regelverstößen im Dschungelcamp harte Konsequenzen. Verwendete Quellen: RTL/RTL+/Ich bin ein Star – Die Stunde danach/Folge vom 19. Januar 2023, tonight.de

Auch interessant

Kommentare