1. 24hamburg
  2. Unterhaltung

Diese Royals stärkten Prinzessin Kate bei ihrem Weihnachtskonzert den Rücken

Erstellt:

Von: Susanne Kröber

Kommentare

Bei ihrem Weihnachtsgottesdienst in der Westminster Abbey konnte Kate Middleton auf die Unterstützung zahlreicher Familienmitglieder zählen, während parallel die finalen Folgen der Netflix-Doku von Prinz Harry und Meghan Markle veröffentlicht wurden.

London – Zufall oder Absicht? Am 15. Dezember veröffentlichte Netflix die letzten drei Folgen der Doku „Harry & Meghan“, in der Meghan Markle (41) und Prinz Harry (38) schwere Anschuldigungen gegen mehrere Mitglieder der britischen Königsfamilie erhoben. Am Abend fand dann in der Westminster Abbey in London der „Together At Christmas“-Weihnachtsgottesdienst statt, zu dem Prinzessin Kate (40) als Gastgeberin eingeladen hatte. Dabei präsentierten sich die Royals als starke Einheit, berichtet kreiszeitung.de.

Inmitten des Netflix-Dramas: Prinzessin Kate bei Weihnachtskonzert zu Scherzen aufgelegt

Mit Spannung wurde der Auftritt von Prinz William (40) und seiner Kate nach dem Drama und die Netflix-Doku „Harry & Meghan“ erwartet. Aber das Vorzeige-Paar der Royals gab sich unbeeindruckt. Gemeinsam mit ihren beiden älteren Kindern Prinz George (9) und Prinzessin Charlotte (7) erschienen Kate und William zum Weihnachtskonzert, dabei trug die Princess of Wales genau wie ihre Tochter Charlotte einen eleganten weinroten Mantel. Prinz William hatte eine Krawatte im selben Farbton gewählt. Und auch Kates Schwester Pippa (39) schloss sich an und erschien in Bordeaux.

Prinz William und Kate Middleton mit ihren Kindern Prinz George and Prinzessin Charlotte beim „Together at Christmas“-Weihnachtsgottesdienst in der Westminster Abbey in London.
Mini-Me: Prinz William und Prinzessin Kate traten beim „Together at Christmas“-Weihnachtsgottesdienst in der Westminster Abbey mit ihren Kindern Charlotte und George im Partnerlook auf. © IMAGO/i Images

Die wartenden Fans jubelten Prinz William und Prinzessin Kate zu, als diese zur Westminster Abbey schritten. Mit dem britischen Tenor Alfie Boe (49) unterhielt sich Kate beim Weihnachtsgottesdienst laut mirror.co.uk auch über ihre eigenen Gesangskünste. „Am Klavier kann man sich etwas mehr verstecken als beim Singen“, so Kate Middleton, die scherzte, dass ihre Kinder nicht begeistert wären, wenn sie selbst als Sängerin auftreten würde. „Wahrscheinlich würden meine Kinder es mir nicht verzeihen – ich bin mir nicht sicher, ob sie denken, dass ich eine besonders gute Singstimme habe. Ich muss Unterricht nehmen.“

Together at Christmas

Zum zweiten Mal fungiert Prinzessin Kate als Gastgeberin des „Together at Christmas“-Weihnachtsgottesdienstes in der Londoner Westminster Abbey. Im Rahmen eines „Royal Carols: Together At Christmas“-Specials wird die Veranstaltung an Heiligabend 2022 auf dem britischen Sender ITV1 ausgestrahlt, Sprecherin ist dann Schauspielstar Catherine Zeta-Jones (53). Nach dem Tod von Queen Elizabeth II. am 8. September 2022 ist der Gottesdienst in diesem Jahr ihr gewidmet.

Gemeinsam stark: Diese Familienmitglieder besuchten Kates Weihnachtsgottesdienst

Während des Gottesdienstes las Prinz William einen Auszug aus der Weihnachtsbotschaft von Queen Elizabeth II. (†96) aus dem Jahr 2012 vor, der die Zusammengehörigkeit von Familien betonte. Diese Botschaft kam einer Reaktion auf die Netflix-Doku seines Bruders Harry vermutlich am nächsten. Ihre Zusammengehörigkeit präsentierte an diesem Abend auf jeden Fall die britische Königsfamilie. Neben Gastgeberin Kate, Prinz William, George und Charlotte zählten auch König Charles III. (74), Queen Consort Camilla (75), Pippa Matthews und ihr Ehemann James (47), Kates und Pippas Eltern Carole (67) und Michael Middleton (73), Mike Tindall (44) und Ehefrau Zara (41), Sophie von Wessex (57), Prinzessin Eugenie (32) und Prinzessin Beatrice (34) zu den mehr als 1800 Gästen in der Westminster Abbey.

Friedliche Weihnachtsstimmung statt Drama – mit der Unterstützung ihrer Familie gelang es William und Kate zumindest für einen Abend, den Tumult um die Netflix-Doku von Harry und Meghan auszublenden. Wie es hinter den Kulissen aussieht, weiß nur die königliche Familie selbst, denn spurlos dürften die Anschuldigungen gegen William und Charles auch an den Royals nicht vorübergehen. Verwendete Quellen: mirror.co.uk, independent.co.uk

Auch interessant

Kommentare