„Ein großer Verlust“

Großstadtrevier-Star Wilfried Dziallas gestorben: Corona-Tod trotz Doppel-Impfung!

  • Anika Zuschke
    VonAnika Zuschke
    schließen

Der Großstadtrevier-Star Wilfried Dziallas ist am Samstag in Hamburg im Alter von 77 Jahren verstorben. Er erlag einer Corona-Infektion – trotz Doppel-Impfung.

Hamburg – Es sind traurige Nachrichten für „Großstadtrevier“-Fans und Mitglieder der Hamburger Theater- und Filmszene: Wilfried Dziallas ist am Samstag, 18. September 2021 im Alter von 77 Jahren verstorben. Bekannt wurde der gebürtige Hamburger vor allem durch seine Rolle als Revierleiter Bernd Voss in der ARD-Serie „Großstadtrevier“. Angaben von Dziallas früherer Agentin Regine Schmitz zufolge starb der Schauspieler nach kurzer schwerer Erkrankung nach einer Corona-Infektion – trotz doppelter Impfung.

Schauspieler:Wilfried Dziallas
Geboren:8. Mai 1944 in Hamburg
Verstorben:18. September 2021 in Hamburg
Filme & Fernsehsendungen:Großstadtrevier, Adelheid und ihre Mörder, Ostfriesisch für Anfänger

Wilfried Dziallas absolvierte nach seinem Abitur zunächst eine Lehre als Außenhandelskaufmann. Anschließend begann der „Großstadtrevier“-Star ein Volkswirtschaftsstudium in den USA, brach dieses jedoch zugunsten seiner eigentlichen Leidenschaft ab und wechselte zum Schauspiel. Als er danach wieder in seine Heimatstadt Hamburg zurückkehrte, gründete er eine freie Theaterproduktion und kam im Jahr 1986 an das Ohnsorg-Theater.

„Großstadtrevier“-Star Wilfried Dziallas war lange Zeit Teil des Ohnsorg-Theaters in Hamburg

Das Ohnsorg-Theater – lange Zeit Schauplatz für Dziallas künstlerische Fähigkeiten als Regisseur, Schauspieler, Oberspielleiter und Stückautor – gab den Tod des gebürtigen Hamburgers auf seiner Website bekannt. „Wilfried Dziallas war ein Glücksfall für die Hamburger Traditionsbühne, und zwar auf der Bühne wie hinter den Kulissen“, teilt Ohnsorg-Intendant Michael Lang laut Hamburger Morgenpost mit.

„Großstadtrevier“-Star Wilfried Dziallas ist im Alter von 77 Jahren an Corona gestorben.

„Zahlreiche heitere Rollen hat er mit feinem Gespür für Komik und mit trockenem, nie überzogenem Humor ebenso ehrlich gespielt wie nachdenkliche, tragische Helden in den Bühnen-Klassikern“, fährt er fort und betrauert „einen wunderbaren Künstler, großartigen Kollegen und einen aufrechten, ehrlichen Freund“, den das Theater verloren habe.

Im Fernsehen machte sich Wilfried Dziallas mit der Serie „Großstadtrevier“ einen Namen

An das Ohnsorg-Theater brachte Wilfried Dziallas tatsächlich ein glücklicher Zufall: Da ein Regisseur erkrankt war, sprang der TV-Star spontan ein und landete mit der Inszenierung „Kramer Kray“ schnell einen Erfolg. Anschließend blieb Dziallas zunächst als Gast, dann als Ensemble-Mitglied, Regisseur, Schauspieler und Autor. Zuletzt war er an dem Theater als Spielleiter tätig.

Mitte der Zweitausenderjahre machte sich Dziallas auch im Fernsehen einen Namen: Für drei Jahre übernahm das Schauspiel-Talent in etwa 60 Folgen die Rolle des Revierleiters Bernd Voss in der Vorabendserie „Großstadtrevier“. 2016 war er dort noch einmal als Gast zu sehen.

Wilfried Dziallas: „Ein Mann mit Herz, ein großer Verlust.“

Produktionsleiter Joerg Pawlik äußert sich laut BILD mit folgenden Worten zu dem Tod seines ehemaligen Kollegen: „Er war ein hervorragender Theaterschauspieler, passte wunderbar in die ‚Großstadtrevier‘-Familie. Es war eine Freude, mit ihm zu arbeiten. Ein Mann mit Herz, ein großer Verlust.“

Der „Großstadtrevier“-Star Jan Fedder ist am 30. Dezember 2019 verstorben – und hat seinen eigenen Tod anscheinend kommen sehen. Hamburg hat seine Leistungen mit einer nach ihm benannten Promenade in der Hansestadt geehrt.

Newsletter für Hamburg und den Norden

Im Newsletter von 24hamburg.de stellt unsere Redaktion Inhalte aus Hamburg, Norddeutschland und über den HSV zusammen. Täglich um 8:30 Uhr landen nach einer kostenlosen Anmeldung sechs aktuelle Artikel in Ihrem Mail-Postfach – auch eine Abmeldung per Klick am Ende jeder verschickten Newsletter-Ausgabe ist unkompliziert möglich.

Wilfried Dziallas: Nach schwerer Corona-Infektion trotz doppelter Impfung verstorben

Dziallas war neben seinen Fähigkeiten als Regisseur von Inszenierungen wie „Arsenik un ole Spitzen“, „Strandräubers“, Ibsens „Volksfiend“ auch in Kinofilmen und weiteren Serien zu sehen und machte sich sogar als Sprecher in Hörspielen einen Namen.

Gegenüber der BILD äußerte die ehemalige Agentin von Wilfried Dziallas Regine Schmitz: „Ich bin so erschüttert. Er war doppelt geimpft. Sein Tod macht mich unglaublich betroffen.“ Der 77-jährige Schauspieler verstarb in seiner Heimatstadt Hamburg. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Hogreve/Imago

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare