Frauenpower

Shirin David: Rapperin verachtet Frauentag – Loredana stolz

  • Natalie-Margaux Rahimi
    vonNatalie-Margaux Rahimi
    schließen

Die beiden Rapperinnen Shirin David und Loredana sind wütend über den Weltfrauentag. Darum finden sie, dass ein Feiertag für Frauen zu wenig ist.

Hamburg – Der Internationale Frauentag, auch Weltfrauentag genannt, ist ein Symbol für die Gleichberechtigung zwischen Männern und Frauen und insbesondere die Rechte der Frauen. Auf der ganzen Welt finden an diesem Tag daher Kundgebungen, Demonstrationen und andere Veranstaltungen statt. Viele Menschen freuen sich darüber, dass es einen Tag im Jahr gibt, der vorbehaltlich Frauen Anerkennung verleihen soll. Nicht aber die Deutschrapperinnen Shirin David* und Loredana – die beiden ärgern sich eher über den Umgang mit dem Weltfrauentag.

Rapperin:Shirin David
Geboren:11. April 1995 (Alter 25 Jahre), Hamburg
Größe:1,63 m
Sprache:Deutsch

Deutschrapperin Shirin David wütend: „Ich bin nicht eure Quotenfrau“

Dass die gebürtige Hamburgerin Shirin David sich für die Rechte der Frauen einsetzt, ist deutschlandweit bekannt. Daher haben viele wohl auch mit einem Power-Statement am Weltfrauentag gerechnet. Die Rapperin äußerte sich auf Instagram jetzt kritisch über das, was am Weltfrauentag zelebriert wird, an den anderen 364 Tagen im Jahr jedoch vergessen scheint. „Frau existieren, ob ihr es glaubt oder nicht, 365 Tage im Jahr und nicht nur am Weltfrauentag“, schreibt die Rapperin in ihrer Instagram-Story und spielt damit auf zahlreiche Einladungen der Medien zum Frauentag an.

Die Deutschrapperinnen Shirin David und Loredana teilen am Weltfrauentag aus. (24hamburg.de-Montage)

Sie zeigt sich sichtlich erbost darüber, dass Frauen an allen Tagen des Jahres für die Medien scheinbar weniger wichtig seien. „Wir wollen keine pseudo-aktivistischen Beiträge, die den Fakt, dass ihr euch den Rest des Jahres mit Talkshow-Panels, die aus weißen Männern bestehen, zufriedengebt“, poltert die Rapperin. Oft thematisierte sie die Ungleichbehandlung von Männern und Frauen schon in ihren Tracks. Dann geht es auch darum, dass das Aussehen von Frauen oft überbewertet wird. Auch fr.de berichtet von einer Geschäftsfrau, die Weiblichkeit schon als Karrierebremse wahrgenommen* hat.

Ladet meine Kolleginnen und mich doch mal ein, wenn es um wichtige Diskussionen zu Themen wie Kultur und Politik geht.

Deutschrapperin Shirin David auf Instagram

Shirin David hat zum Weltfrauentag noch einen gut gemeinten Tipp an die Medienmacher parat: „Schaut euch doch mal in euren leicht männerdominierten Chefetagen um und überlegt euch, ob man nicht stattdessen dort etwas an der Frauenpower arbeiten sollte“, empfahl sie den Medien erbost. Weiter sagte die Rapperin: „Ich bin nicht eure Quotenfrau, die ihr abrufen könnt, (...) wenn euch mal wieder einfällt, dass eine Frau vielleicht doch etwas Nützliches zu sagen haben könnte“. Wumms! Und mit ihrer Meinung steht Shirin David wahrlich nicht alleine da.

Deutschrapperin Loredana stolz: „Wir sind krass“

Denn ähnlich wie ihre Deutschrap-Kollegin reagierte auch Loredana auf Instagram auf den Weltfrauentag. Zwar sei dieser Tag ein Wichtiger, doch habe auch sie die Schnauze voll „von Tagen, die von irgendeinem angesetzt worden sind und trotzdem nichts geändert wird, ich kotze“, teilte die Rapperin ihren Fans wütend mit und spielte damit genau wie Shirin David darauf an, dass an all den anderen Tagen des Jahres Frauen in der Weltbetrachtung weniger wichtig erscheinen. Trotzdem habe die Rapperin an diesem Tag etwas zu feiern.

Ich bin jeden Tag eine Frau.

Deutschrapperin Loredana auf Instagram

Und das ist nicht etwa der Fakt, dass sie als Frau Karriere gemacht hat, oder als Frau viel einstecken musste. Sondern Loredana feiert, dass sie eine Mutter ist. „Ich flexe heute damit, dass ich trotz Karriere eine gute Mutter bin, trotz Karriere verdammt noch mal den Boden nicht verloren habe und trotz Karriere ein Fan davon bin, eine Familie mit ganz vielen Kids zu haben“, schreibt die Rapperin auf Instagram und begeistert damit ihre Fans. Dass Loredana ein Herz für Kinder hat, zeigte sie von gar nicht so langer Zeit auch schon mit einer großen Spende.

Dazu motiviert sie auch andere Frauen ihre Träume zu verwirklichen. „Wenn du verdammt noch mal was erreichen willst, wirst du es auch schaffen, wenn dir 100 Männer im Weg stehen würden. Ohne Wenn und Aber Leute, weil wir sind krass“, schreibt Loredana in ihrer Story. Und trotzdem möchte sie nicht alle Jungs und Männer schlecht reden und schreibt daher auch einen Gruß an alle männlichen Mitleser: „Und by the way, ich liebe Frauen, aber Jungs sind auch cool“, stellt sie klar. * 24hamburg.de, fr.de & nordbuzz.de sind ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Future Image/imago images & Ian West/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare