1. 24hamburg
  2. Unterhaltung

Rückkehr ins Fernsehen: Verona Pooth bekommt nach 23 Jahren wieder eine eigene Show

Erstellt:

Kommentare

Verona Pooth ist aus dem TV-Geschäft kaum noch wegzudenken.
Verona Pooth ist aus dem TV-Geschäft kaum noch wegzudenken. © Imago

Verona Pooth war lange Zeit nur als Gast im deutschen Fernsehen zu sehen. Nun bekommt die 54-Jährige eine eigene Talkshow.

Werbe-Ikone Verona Pooth (54) ist zurück im deutschen Fernsehen! Bereits in den 90er Jahren moderierte die Bolivianerin ihre die Show „Peep!“ und bekam im Anschluss sogar ihr eigenes Format namens „Veronas Welt“. 2000 wurde die Show jedoch abgesetzt und Verona Pooth war seitdem nur als Gast oder auch Teilnehmerin in Gameshows zu sehen. Jetzt ist es allerdings wieder so weit und die 54-Jährige bekommt nach 23 Jahren wieder ein eigenes TV-Format, wie tz.de berichtet.

Das Model wird bereits ab dem 16. Dezember wieder im Fernsehen zu sehen sein: Auf Magenta TV läuft dann die Show „More than Talking“. Das TV-Format wird von Verona Pooth moderiert und produziert – Außerdem ist die 54-Jährige auch die Drehbuchautorin. In einem Interview mit der Bild verrät sie, worum es in ihrer Talkshow gehen wird: „Ich treffe gerne spannende Menschen, von denen man etwas lernen kann und die ihr Herz öffnen. Ich tauche ein in ihre Gefühlswelt. Der besondere Ort, an dem wir uns treffen, hat immer mit dem Leben meines Gastes zu tun“.

Dem ersten Gast winkt ein Goldfisch als Gewinn

Der Gast für die erste Folge steht bereits fest: Schwimm-Weltmeisterin Franziska von Almsick (44) wird zusammen mit Verona Pooth schwimmen gehen. So verrät die Moderatorin schon einmal im Voraus: „Ich fordere Franzi heraus und der Sieger bekommt einen Goldfisch und die Nationalhymne wird gespielt.“ Die Fans freuen sich bereits auf die lebenslustige Moderatorin und fiebern dem Beginn der Show entgegen. 

Auch interessant

Kommentare