1. 24hamburg
  2. Unterhaltung

Kitchen Impossible (Vox): In diesen Restaurants kochen Mälzer und Weissgerber

Erstellt:

Von: Susanne Kröber

Kommentare

Gut Oggau, Kildare, Megève und Ascoli Piceno sind die Stationen der „Kitchen Impossible“-Ausgabe mit Tim Mälzer und Taubenkobel-Spitzenkoch Alain Weissgerber.

Schützen am Gebirge – In der neuen Folge der aktuellen „Kitchen Impossible“-Staffel trifft Tim Mälzer auf den französischen Starkoch Alain Weissgerber. Der im Elsass geborene Weissgerber ist für seinen pannonischen Küchenstil bekannt, er setzt auf Regionalität und Saisonalität. Um ihn zu schlagen, muss Tim Mälzer bei „Kitchen Impossible“ tief in die Trickkiste greifen.

Sendung:Kitchen Impossible
Erstausstrahlung:23. Dezember 2014
Besetzung:Tim Mälzer
Produktionsunternehmen:Endemol Shine Germany
Sender:Vox
Länge:ca. 180 Minuten

Alain Weissgerber: Im österreichischen Restaurant Taubenkobel ist er der Chefkoch

Alain Weissgerber wurde 1967 im Elsass geboren. Nach Stationen im Hotel Alex in Zermatt, im Restaurant Steirereck in Wien oder auch im Le Gourmet in München landete Weissgerber in der kleinen österreichischen Gemeinde Schützen im Gebirge. Dort befindet sich der Gourmet-Hotspot Taubenkobel, dekoriert mit vier Hauben von Gault Millau und zwei Sternen im Guide Michelin.

Kitchen Impossible: Tim Mälzer (links) und Alain Weissgerber in Schützen am Gebirge.
Ein „Kitchen Impossible“-Duell auf Augenhöhe: Tim Mälzer (links) tritt gegen Alain Weissgerber an. © RTL/picture alliance/Markus Wache

Zunächst arbeitete Alain Weissgerber an der Seite seines heutigen Schwiegervaters Walter Eselböck als Chef de Cuisine im Taubenkobel, seit 2014 führt Weissgerber das Spitzenrestaurant gemeinsam mit seiner Ehefrau Barbara. Unter Weissgerber wurde das Restaurant Taubenkobel 2016 vom Forbes-Magazin zum „coolest place to eat“ gekürt. Ein harter Gegner für Tim Mälzer bei „Kitchen Impossible“! Und Neuland für beide Spitzenköche – gegen Weissgerber ist TV-Koch Tim Mälzer in sieben Staffeln „Kitchen Impossible“ bisher noch nie angetreten.

Kitchen Impossible (Vox): Alain Weissgerber schickt Tim Mälzer aufs Gut Oggau am Neusiedler See

Alain Weissgerber bekommt bei „Kitchen Impossible“ familiäre Unterstützung. Nur einen Steinwurf vom Restaurant Taubenkobel entfernt befindet sich am Neusiedler See im österreichischen Burgenland das Gut Oggau. Geführt wird Gut Oggau von Alain Weissgerbers Schwägerin Stephanie Tscheppe-Eselböck und ihrem Ehemann Eduard, die auf Gut Oggau auch einen Heurigen betreiben. Bei Winzerin Stephanie Tscheppe-Eselböck wird Tim Mälzer vor eine knifflige Aufgabe gestellt. Er soll eine Halászlé nachkochen, eine pannonische Fischsuppe. Die Jury? Weissgerbers Familie!

Noch mehr News zu Hamburg und Umgebung sowie zu Promis und laufenden TV-Shows erhalten Sie mit dem Newsletter von 24hamburg.de.

Tim Mälzer bei „Kitchen Impossible“ zu Gast bei Jordan Bailey im Restaurant Aimsir in Kildare

Nach Tim Mälzers „Kitchen Impossible“-Auftakt in Österreich führt den Hamburger Küchenbullen die nächste Aufgabe nach Irland. In Kildare befindet sich das mit zwei Michelin Sternen ausgezeichnete Restaurant „Aimsir“. 2-Sterne-Koch Jordan Bailey bringt Tim Mälzer, der gerade sein „Kitchen Impossible“-Jubiläum feierte, mit seiner Aufgabe an seine Grenzen: Im „Aimsir“ soll Mälzer ein Rapsöl-Eis getoppt mit einem filigranen Kürbiskern-Cracker zaubern, der bei Mälzer Sinnfragen aufwirft: „Wer halbiert Kürbiskerne?“

Kitchen Impossible (Vox): Alain Weissgerber muss zu 3-Sterne-Koch Emmanuel Renaut ins Restaurant „Flocons de Sel“

Tim Mälzer wäre nicht Tim Mälzer, wenn er sich für seinen Kontrahenten Alain Weissgerber in der Vox-Kochshow „Kitchen Impossible“ nicht eine besondere Herausforderung ausgedacht hätte. Denn er schickt den gebürtigen Franzosen – ganz genau – nach Frankreich. Im noblen Skiort Megève in den französischen Alpen befindet sich das 3-Sterne-Restaurant „Flocons de Sel“. Dort bekommt Weissgerber eine Gemüse-Millefeuille serviert, eine Art geschichteten Gemüsekuchen. Kann er die Kreation von Sternekoch Emmanuel Renaut entschlüsseln?

Doppelte Herausforderung für Alain Weissgerber im Restaurant Migliori von Marinella Filipponio in Ascoli Piceno

Für die finale Aufgabe schickt Tim Mälzer seinen „Kitchen Impossible“-Gegner Alain Weissgerber nach Italien. Das malerische Städtchen Ascoli Piceno ist bekannt für eine besondere Spezialität: die Olive Ascolane del Piceno, eine mit Fleisch gefüllt und frittierte Olive mit DOP-Siegel. Marinella Filipponio, Chefin des Restaurants „Migliori“, hat aber noch eine weitere Challenge für Alain Weissgerber – den italienischen Klassiker Zuppa Inglese, ein Biskuitdessert.

Österreich, Irland, Frankreich und Italien, Sterneküche und Weingut – die neue Folge von „Kitchen Impossible“ entführt die Zuschauer wieder in die unterschiedlichsten kulinarischen Ecken. Kann Tim Mälzer nach dem Sieg gegen Viktoria Fuchs nachlegen und die Jury im Gut Oggau und im „Aimsir“ in Kildare begeistern? Oder hat Alain Weissgerber mit seinen Kreationen im „Flocons de Sel“ und im „Migliori“ mehr Punkte gesammelt? Das erfahren die Fans der Sendung am Sonntag, 6. März, um 20:15 Uhr auf Vox. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare