Udonaut auf ARD

Udo Lindenberg dreht Tatort in Hamburg mit Maria Furtwängerl

  • Vivienne Goizet
    VonVivienne Goizet
    schließen

Er gehört zu Hamburg wie Astra und Holsten: Udo Lindenberg. Der Panikrocker wird am 17. Mai 2021 stolze 75 Jahre alt. Und ist im Tatort zu sehen.

Hamburg – Es war die Sensationsnachricht: Nachdem sich Jan Josef Liefers und Axel Pahl bereits zum 50. Tatort-Geburtstag Udo Lindenberg und Nina Hagen als Kommissare gewünscht hatten, stand es plötzlich fest. Udo Lindenberg tritt im Tatort auf. Doch damit nicht genug. Es hagelte seitdem eine Highlight-News nach der nächsten.

Der norddeutsche Kult-Regisseur Detlev Buck übernimmt die Regie dieser Ausgabe der beliebtesten deutschen Krimiserie, die zuständige Kommissarin ist keine Geringere als Maria Furtwängler und Udo Lindenberg steuert sogar zwei Songs aus seinem neuen Album Udopium zum Soundtrack der Folge bei. Und nicht zuletzt kommen in diesem Tatort ganze 30 Udo-Doppelgänger vor.

Musiker:Udo Lindenberg
Geboren: 17. Mai 1946, Gronau (Westfalen)
Alben: unter anderem Udopia, Stark wie Zwei, Stärker als die Zeit, Keule, Hermine
Geschwister: Erich Lindenberg, Inge Lindenberg, Erika Lindenberg
Eltern: Gustav Lindenberg, Hermine Lindenberg
Filme:Panische Zeiten, Nordsee ist Mordsee, Verführung von Engeln, Udo Lindenberg – MTV Unplugged

Gedreht wird natürlich in Hamburg. Genauer gesagt im denkmalgeschützten 5-Sterne-Hotel Atlantic, Udos Heimatstädte. Er ist dafür bekannt, in diesem Hotel zu wohnen. Die Dreharbeiten fanden größtenteils in der Hotelbar und auf dem Dach des Atlantic Hotels statt. Doch einige Szenen gibt es auch in der Hotellobby. Dort konnte man Udo und die Filmcrew beim Dreh erspähen.

Udo Lindenberg dreht in der Lobby des Hotel Atlantic einen Tatort, in dem er sich selbst spielt.

Maria Furtwängler und Udo Lindenberg haben zudem eine ganz besondere Vergangenheit. Die beiden nahmen 2018 gemeinsam den Song „Bist du vom KGB?“ auf. Im selben Jahr kam auch Udos zweites MTV-Unplugged heraus, auf dem er auch „Hoch im Norden“ im Duett mit dem Hamburger Musiker Jan Delay, der kürzlich 24hamburg.de ein Interview zu Corona und Werder gab, zu hören ist. Das Ausstrahlungsdatum der Folge ist noch unklar. Es wird Ende 2021 gemunkelt.

Udo Lindenberg im Tatort: Seine Verbindung zur deutschen Kult-Krimiserie

Die Titelmelodie des Tatorts ist seit seinen Anfängen 1970 gleich. Sie wurde allerdings 1978 neu aufgenommen. In der Originalversion war Schlagzeuger dieses Sounds niemand geringer als Udo Lindenberg, ein paar Jahre vor den Zeiten als er mit seinem Panikorchester bekannt wurde. An die Spitze der deutschen Charts schaffte es Udo übrigens erst 2008 zum ersten Mal.

Und während die Gerüchteküche darüber brodelt, ob Til Schweiger den Tatort verlässt, hat Udo eventuell schon seinen zweiten Tatort-Auftritt. Lindenberg war bereits 1974 in dem Tatort „Kneipenbekanntschaft“ zu sehen. Auch hier spielte er sich selbst. Und nun steuert Udo auf seinen 75. Geburtstag zu und angelt sich einen Nebenjob (Stricher von St. Pauli) nach dem Nächsten, wenn er schon wegen Corona nicht auf Tour gehen darf.

Loki und Helmut Schmidt unterhalten sich mit Panikrocker Udo Lindenberg 1980 im Mai 1980 auf einem SPD-Treffen. (24hamburg.de-Montage)

Ohne Hut und Sonnenbrille hätte man ihn fast gar nicht erkannt, wie er da in Bad Segeberg 1980 mit Loki und Helmut Schmidt sitzt und das so ganz in schwarz-weiß. Panikrocker Udo Lindenberg wird am Montag, 17. Mai 2021, stolze 75 Jahre alt. Das Foto entstand beim fünften Maitreffen der schleswig-holsteinischen SPD.

Udo Lindenbergs: Soziales Engagement – hungernde Kinder und Promis in Not

Und während man das Gefühl hat, es wird ohne Konzert und Festivals ganz schön Still in der Musikszene, ruft Udo schonmal zum laut werden auf, um die Kultur zu retten. Doch neben so kleinen Hilfsprojekten wie der Hamburger Kulturszene oder einer todkranken Kiez-Legende half Lindenberg auch schon immer bei den großen Problemen der Menschheit. Mal spendet er eine große Summe an die Flüchtlingshilfe, eine anders Mal erhält Udo Lindenberg den Unicef-Ehrenpreis für sein Engagement im Bereich der Kinderrechte.

Regisseur Detlev Buck und Panikrocker Udo Lindenberg unterhalten sich im Hotel Atlantic bei den Dreharbeiten zum Tatort. (24hamburg.de-Montage)

Im Gegensatz zu manch anderem Promi, ist der Altrocker politisch sehr aktiv. Der Wahl-Hamburger nimmt auch kein Blatt vor den Mund, wenn es um Tönnies und Billigfleisch geht. Er attackiert auch gerne mal verbal Attila Hildmann und seine Schwachmaten oder beschimpft Maskenverweigerer als Hirntote Risikopiloten. Zur Trumpschen Wahlniederlage in den USA kreierte er sogar ein eigenes Likörelle-Bild und postete dazu „halleluja“. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © André Lenthe/Hamburg Prominent

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare