1. 24hamburg
  2. Unterhaltung

Tim Mälzer: Wütender Anruf von Steffen Henssler – „Du Pi....“

Erstellt:

Kommentare

Steffen Henssler und Tim Mälzer haben seit neustem die Sendung „Mälzer und Henssler liefern ab!“ zusammen. Dass Mälzers Name vorne steht, will sich der Henssler aber nicht bieten lassen.

Hamburg – Steffen Henssler und Tim Mälzer sind mit ihren Sendungen „Grill den Henssler“ und „Kitchen Impossible“ seit Jahren TV-Rivalen. Seit kurzem haben die beiden Vox-Kollegen eine gemeinsame Show mit dem Titel „Mälzer und Henssler liefern ab!“. Eine wichtige Frage, die sich wohl schon mehrere Fans der beiden Köche gestellt haben: Warum steht Tim Mälzers Name vorn?

Geboren27. September 1972 (Alter 49 Jahre), Neuenbürg
Größe1,80
AusbildungCalifornia Sushi Academy (1999)
SendungenGrill den Henssler, Schlag den Henssler, Mälzer und Henssler liefern ab!

Henssler und Mälzer begegnen sich meist mit Respekt und können mittlerweile ganz vorsichtig als freundschaftliche Bekannte beschrieben werden. Wird dieser Eklat nun die zarte Bindung zwischen den Vox-Stars wieder zerreißen? Steffen Henssler jedenfalls will das nicht auf sich sitzen lassen.

„Mälzer und Henssler liefern ab!“: Steffen Henssler ist über den Titel der Vox-Show schockiert

Bei „Mälzer und Henssler liefern ab!“ sind die beiden Köche – wie sollte es anders sein – Gegner. Sie bekommen beide eine Bestellung und sowohl Wut-Koch Mälzer als auch der Sushi-Spezialist Henssler müssen das Gericht zubereiten. Wer der Besteller ist, der dann beide Gerichte bewerten wird, erfahren sie erst, wenn sie das Essen persönlich ausliefern. Unter diesen kulinarischen Richtern kann sich durchaus auch mal der ein oder andere Prominente verstecken.

In der neuen „Grill den Henssler“-Folge, die am Donnerstag, 18. November 2021 auf Vox ausgestrahlt wird, streut Moderatorin Laura Wontorra nun Salz in die Wunde. Sie fragt Steffen Henssler nämlich: „Wie lange habt ihr eigentlich ausdiskutiert, wessen Name vorne stehen darf?“ Der Vox-Koch ist erst einmal nachdenklich: „Ich habe da gar nicht diskutiert, als wir darüber geredet haben. Ich glaube, es hat mit den Abständen des Wortes zu tun. Es kann aber auch sein: Ich glaube, ihm ist das wichtiger als mir, muss ich auch sagen.“

Laura Wontorra und Steffen Henssler bei „Grill den Henssler“ mit Hensslers Handy, im Kreis Tim Mälzer
Steffen Henssler (r.) lässt das nicht auf sich sitzen. Er hinterlässt Tim Mälzer (Kreis) eine wütenden Sprachnachricht. Moderatorin Laura (l.) Wontorra amüsiert sich darüber köstlich. (24hamburg.de-montage) © Frank W. Hempel/RTL/Georg Wendt/dpa

Es ist dem Henssler allerdings wichtig zu betonen: „Aber wie man gesehen hat, hat das mit der Kochkunst gar nichts zu tun.“ Trotzdem lässt ihn der Gedanke ab da nicht mehr los. Jetzt ist er selbst neugierig geworden, vor allem, als Wontorra auch noch anmerkt, dass die Namensanordnung noch nicht einmal alphabetisch ist. „Ich kann’s dir gar nicht genau sagen, ich müsste das mal herauskriegen. Jetzt, wo du’s sagst.“

Steffen Henssler: Wütender Anruf im TV – diese blumige Nachricht hinterlässt der Koch seinem Rivalen Mälzer

Gesagt, getan. Vergessen sind die prominenten Gäste. Steffen Henssler hat nur noch Tim Mälzer im Kopf, mit dem er diesen Skandal sofort klären will. Während die Gäste Collien Ulmen-Fernandes, Guido Cantz und Jörg Pilawa also mit Kochcoach Martin Klein am Herd stehen, wählt Henssler einfach während der TV-Aufzeichnung Tim Mälzers Handynummer – die er sogar eingespeichert zu haben scheint. „Ich rufe mal kurz den Sack an. Mal gucken, ob er rangeht.“ Das tut Mälzer dann aber nicht und dem Henssler fällt ein: „Ich glaube, der ist auf irgendeiner Veranstaltung.“

Kein Problem, dann wird eben eine Sprachnachricht hinterlassen. Und die hat es in sich: „Hör mal zu, du Pimmel! Sag mir mal, warum... Ich habe hier gerade die Frage gestellt bekommen, warum dein Name bei ‚Mälzer und Henssler liefern ab!‘ an erster Stelle ist. Da habe ich mir noch nie Gedanken drüber gemacht. Hast du das arrangiert oder ist das reiner Zufall? Eine kurze Antwort würde mich sehr erfreuen. Schwanz!“

Danach legt er glücklich auf. „So, gucken wir mal“, schmunzelt er. Ob Tim Mälzer auf diese Nachricht bereits mit einer seiner typischen Schimpftiraden geantwortet hat, ist noch nicht bekannt. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare