Fleisch ein Muss?

Tim Mälzer (Vox): Krasse Vegan-Beichte – liebt TV-Koch Soja?

  • Natalie-Margaux Rahimi
    VonNatalie-Margaux Rahimi
    schließen

Tim Mälzer packt aus – auch vegane Produkte? Der Hamburger TV-Koch spricht über sein Verhältnis zu veganer Ernährung. Kann er auf Fleisch verzichten?

Hamburg – Immer mehr Menschen entscheiden sich weltweit für eine vegane Ernährung. Das bedeutet, dass die Menschen beim Essen komplett auf tierische Produkte verzichten. Anders als die Vegetarier vermeiden sie also nicht nur Fleisch, sondern auch Milch, Eier oder Honig. Für Laien fallen da direkt einige tolle Gerichte weg und die vegane Küche erscheint vielen langweilig. Doch wie sieht es ein berühmter TV-Koch? Tim Mälzer hat sich zur veganen Ideologie geäußert und gesagt was ihn daran stört und warum er trotzdem ein Fan von fleischlosem Essen ist.

Koch: Tim Mälzer
Geboren:21. Januar 1971 in Elmshorn
Bücher:Born to Cook, Greenbox, Die Küche u.v.m.
Nominierungen:Deutscher Fernsehpreis für die beste tägliche Sendung, Deutscher Fernsehpreis – Freie Formatkategorie
Auszeichnungen:Deutscher Fernsehpreis für das beste Factual Entertainment

Tim Mälzer: TV-Koch feiert vegane Ideologie nicht – aber das Essen

Vor etlichen Jahren machte der TV-Koch einmal Schlagzeilen damit, dass er zusammen mit einem abgetrennten Schweinekopf auf einem Foto posierte. Es hagelte heftige Kritik, auch von Vegan-Koch und Verschwörungstheoretiker Attila Hildmann. Jetzt spricht Tim Mälzer selbst über tierische beziehungsweise vegane Ernährung und macht deutlich, was er davon hält. „Ich bin ein großer Verfechter der veganen Küche, ich mag nur die Ideologie nicht, die oft dahinter steckt“, sagte der Wahl-Hamburger in einem Interview mit der Welt. Daher verzichte er zwar auf das Etikett „vegan“, das hieße aber nicht, dass er deshalb nie ohne tierische Produkte koche, so Mälzer.

Tim Mälzer: TV-Koch gibt zu – vegane Ideologie ist nicht sein Ding. (24hamburg.de-Montage)

Er lege den Fokus beim Essen demnach weniger auf Ideologien, sondern vielmehr auf „Geschmack über Komplexität“. Auch der TV-Koch weiß, dass „vegane und vegetarische Produkte längst ein Trend“ sind und dieser „selbst Menschen erreicht, die keine eingefleischten Vegetarier oder Veganer sind“, sagte Tim Mälzer dazu in einem Interview mit der Gala.

Vielleicht hat er deshalb auch in seinem Restaurant „Die Bullerei“ neuerdings eine vegane Speisekarte eingeführt. 24hamburg.de/stars berichtete. Das Befassen mit veganer Kochweise führe dazu, dass lange vernachlässigte Lebensmittel plötzlich an Beliebtheit gewinnen. „Rote Bete war lange eine Art muffig anmutendes Gemüse aus der Nachkriegszeit“, stellte der TV-Koch fest und freute sich darüber, dass es mittlerweile viele verschiedene Varianten des Gemüses im Supermarkt zu finden gibt.

Tim Mälzer: Restaurants wegen Corona-Lockdown seit einem Jahr geschlossen

Tim Mälzer ist nicht nur TV-Koch und Kitchen-Impossible*-Star, sondern auch Gastronom. In Hamburg betreibt er mit „Bullerei“ und „Gute Botschaft“ gleich zwei Restaurants. Diese sind wegen des Corona-Lockdowns, mit einer kleinen Unterbrechung im Herbst letzten Jahres, allerdings seit fast einem Jahr geschlossen. Daher fehlen dem TV-Koch die Einnahmen. Es gab sogar schon einmal das Gerücht, Mälzer stehe kurz vor der Insolvenz.

Nun versucht der Wahlhamburger mit Kochboxen, in die er seine liebsten kulinarischen Köstlichkeiten zum Kochen und Merchandise-Produkte hineinlegt, seine finanziellen Verluste etwas auszugleichen. Auf Instagram bewirbt er diese Boxen aufs Äußerste wie ein Vertreter. Und seinen Fans scheint es zu gefallen. Apropos vegane Küche – erst kürzlich fragte eine Userin den TV-Koch auf Instagram nach einer vegetarischen Variante der Kitchen-Impossible-Box*. * 24hamburg.de und nordbuzz.de sind ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Noah Wedel/imago images & News4HH/imago images

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare