„Barmeier‘s Garten Café“

Tim Mälzer: Café in Eppendorf übernommen

  • Yannick Hanke
    VonYannick Hanke
    schließen

Nach Steaks sind jetzt Kaffee und Kuchen dran. Denn TV-Koch Tim Mälzer übernimmt ein Szene-Café in Hamburg. Entkommt Mälzer so dem Corona-Ruin?

Hamburg-Eppendorf – TV-Koch Tim Mälzer ist Gastronom mit Leib und Seele. Vor allem im Rahmen der Coronavirus-Krise setzt sich der Hamburger energisch für seine Zunft ein. Immer wieder stellt der 50-jährige Mälzer die Bundesregierung zur Rede. Ausbleibende Soforthilfen, mangelnde Transparenz – in Mälzer kocht es. Nun ergreift der Norddeutsche die Initiative und übernimmt ein Hamburger Café. Was ist sein Plan?

Koch:Tim Mälzer
Geboren:22. Januar 1971 (Alter 50 Jahre), Elmshorn
Ausbildung:Johannes-Brahms-Schule (1990)
Bücher:Heimat, Greenbox, Born to Cook, Die Küche u.v.m.
Eltern:Christa Mälzer, Rainer Mälzer
Nominierungen:Deutscher Fernsehpreis für die beste tägliche Sendung u.v.m.

Tim Mälzer: Hamburger TV-Koch übernimmt „Barmeier‘s Garten Café“

„Ich hatte mich sofort in den Ort schockverliebt. Es ist hier so muckelig, eine Hamburgensie“, spricht Tim Mälzer mit der „Bild“ über seine neueste Geschäftsidee. Der TV-Koch eröffnet ein kleines Café im Hamburger Trend-Stadtteil Eppendorf. Derzeit könne er noch keine Gäste empfangen, denn „Barmeier´s Garten Café“ gleicht einer Baustelle.

Café mit Tee und Kuchen? Kein Problem für Tim Mälzer. Der Hamburger Koch hat ein neues Projekt in Hamburg-Eppendorf. (24hamburg.de-Montage)

Es ist das letzte Haus an der Eppendorfer Landstraße, von dem Mälzer in höchsten Tönen schwärmt. Das Bootshaus ist seit 1996 in Besitz von Björg Torke. Der 48-Jährige lagert dort rund 400 Kanus – und ist zudem Besitzer vom dazugehörigen 25-qm-Café. Bereits sei dem 1. März 2021 pachtet Tim Mälzer „Barmeier‘s Garten Café“, für Anfang Mai 2021 ist die große Eröffnung anvisiert.

Hamburger Gastronom Tim Mälzer mit neuem Projekt – und rosafarbenem Foodtruck

„Wir kennen uns über Jan Fedder, Marion lagert hier ein Kanu“, erzählt Björg Torke, wie er Tim Mälzer kennengelernt hat. Der Kontakt ist also über den verstorbenen „Großstadtrevier“-Star Jan Fedder oder besser gesagt über dessen Witwe Marion erfolgt. Als es konkret darum ging, das Café von Torke zu übernehmen, war Mälzer direkt Feuer und Flamme: „Ich habe sofort Ja gesagt“.

Die Umbauarbeiten seien in vollem Gange, weswegen das Café derzeit auch geschlossen ist. Dennoch hat sich Tim Mälzer bereits in Hamburg-Eppendorf eingenistet. Mälzers auffälliger, da rosafarbener Foodtruck parkt bereits im Garten von „Barmeier‘s Garten Café“. So gesehen hat eines der Hamburger Restaurants von Mälzer in Eppendorf eine neue, wenn auch zeitlich begrenzte Bleibe gefunden.

Tim Mälzer: TV-Koch mit Corona-Hoffnungsmacher für Mitarbeiter

Gemeint ist „Die Gute Botschaft“, in der Mälzer aufgrund der verschärften Corona-Regeln seit Monaten keine Gäste bewirten darf. Doch der Hamburger Koch macht aus der Not eine Tugend. Freitags bis sonnabends von 11:00 bis 18:00 Uhr servieren Mälzer und sein Team Gerichte wie Veggie-Ramen oder Rind in Teryaki-Sauce. Alles Pandemie-konform, aus dem rosafarbenen Foodtruck heraus.

Damit betreibt Tim Mälzer aber auch schon Werbung für sein neuestes Projekt und dessen Standort. Die Frage wird sein, wie viele seiner Mitarbeiter er im Café anstellen kann. Der Hamburger Koch beschäftigt in seinen Restaurants „Die Gute Botschaft“ und der „Bullerei“ rund 100 Personen. Diese sind nach wie vor bei Mälzer angestellt, können jedoch keiner geregelten Arbeit nachkommen. „Barmeier‘s Garten Café“ wirkt in diesem Kontext wie ein dringend benötigter Corona-Hoffnungsmacher. * 24hamburg.de und nordbuzz.de sind Angebote von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Stephan Wallocha/imago images & Christoph Driessen/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare