Vegane Gerichte

Tim Mälzer: Bullerei nach Renovierung wieder offen – Speisekarte überrascht

  • Johanna Ristau
    vonJohanna Ristau
    schließen
  • Christian Domke Seidel
    Christian Domke Seidel
    schließen

Nach einer aufwändigen Renovierung hat Tim Mälzer seine Bullerei wieder geöffnet. Doch die neue vegane Speisekarte dürfte Fans irritieren. Das wird angeboten.

  • Tim Mälzer* eröffnet Bullerei am Samstag, 3. Oktober 2020.
  • Exklusiver Einblick nach Renovierung des Hamburger* Restaurants.
  • Intimer Privatraum in rosa für besondere Gäste.

Update vom Samstag, 3. Oktober 2020, 17:45 Uhr: Hamburg – Die Bullerei von Tim Mälzer hat wieder offen. Bevor die ersten Gäste in das Restaurant an der Hamburger Sternschanze dürfen, präsentiert der prominente TV-Koch erste Bilder aus seinem frisch renoviertem Laden. Besonders die „Fetisch Metzgerei“ ist ein Hingucker. Ein intimer Privatraum ganz in rosa.

KochTim Mälzer
Geboren22. Januar 1971 (Alter 49 Jahre), Elmshorn
BücherHeimat, Greenbox, Born to Cook, Die Küche
ElternChrista Mälzer, Rainer Mälzer
NominierungenDeutscher Fernsehpreis für die beste tägliche Sendung, Deutscher Fernsehpreis - Freie Formatkategorie
AuszeichnungenDeutscher Fernsehpreis für das beste Factual Entertainment

Tim Mälzer zeigt Bilder seiner neuen Bullerei an der Schanze

Für die „Fetisch Metzgerei“ musste das alte Kaminzimmer weichen. Jetzt ist ein intimer Nebenraum, der ganz in Rosa gehalten ist. Tim Mälzer gegenüber der Mopo: „Wir lieben beide die Farbe Rosa sehr!“ Mit „wir“ meint Tim Mälzer seinen Mit-Betreiber Patrick Rüther.

Patrick Rüther (l.) ist Gastronom und Geschäftspartner von Tim Mälzer. Gemeinsam betreiben sie die Bullerei in der Sternschanze in Hamburg.

Natürlich ist alles anders als vorher, aber die Bullerei bleibt ihrem Stil treu. „Wir sind Kunstliebhaber und das soll sich auch widerspiegeln“, erklärt Fernsehkoch Tim Mälzer. Und weiter: „Hier passt nicht ein Teil zum anderen und genau deshalb passt es eben doch!“

Die „Fetisch Metzgerei“ in der frisch renovierten Bullerei von Tim Mälzer.

In der Bullerei ist kein Stein auf dem anderen geblieben

Natürlich musste bei der Bullerei viel gemacht werden. „Hier ist keine Fuge und kein Stein auf dem anderen geblieben“, beschreibt Tim Mälzers Geschäftspartner Patrick Rüther die Baumaßnahmen. Und das werden die Gäste sehen. 140 Sitzplätze verteilen sich über 1.000 Quadratmeter. Lediglich die berühmte Kuckucksuhr sei geblieben.

kein Stein blieb in der Bullerei von Tim Mälzer in der Sternschanze auf dem anderen.

Update vom Mittwoch, 30. September 2020, 15 Uhr: HamburgTim Mälzer hat seiner Bullerei nicht nur optisch ein Make-over verpasst. Auch die fleischlastige Speisekarte hat der gebürtige Elmshorner offenbar generalüberholt. Neben „Bullen“-Fleisch stehen bald auch vegetarische und sogar vegane Gerichte auf der Speisekarte der Bullerei. Tim Mälzer hat im „Deli“, das sich im vorderen Restaurant-Bereich befindet, das „schwarze Schaf“ erschaffen – ein Ort, an dem Veganer und Vegetarier auf ihre Kosten kommen sollen.

Tim Mälzer öffnet Bullerei in Hamburg früher als gedacht – aber: geschlossene Gesellschaft – vegane Überraschung

Doch das „V“-Wort (vegan) wolle Tim Mälzer dafür nicht benutzen. Der Wahl-Hamburger erklärt sich in „Welt“: „Weil wir deutlich machen wollen, dass wir hier keine Verzichtküche bieten, sondern rein vegetarische, zum Teil rein pflanzliche Gerichte, die ebenso für ganz großen Genuss stehen.“ Auf der neuen Speisekarte stehen laut „Welt“ statt Burgern und Spaghetti Bolognese dann Spaghetti Vow, Soba-Nudeln und Hummus mit geröstetem Blumenkohl.

Gerösteter Blumenkohl an Hummus: Tim Mälzer hat die Speisekarte der Bullerei generalüberholt. (24hamburg.de-Montage)

Ob die Bullerei-Fans damit einverstanden sind, wird sich zeigen. Auf Instagram sind Tim Mälzers Follower momentan jedenfalls ganz aus dem Häuschen. Die Glückwünsche und Vorfreude-Bekundungen überschlagen sich unter den aktuellen Bildern, die Tim Mälzer von seiner neuen alten Bullerei präsentiert. Und das Posting zeigt: Die Renovierung hat sich auf alle Fälle gelohnt. Die Bullerei erstrahlt in ganz neuen Farben und frischem Interieur – ohne dabei den altbewährten Lagerhallen-Charme zu verlieren. Und Tim Mälzer? Der kann es nach der emotionalen Achterbahnfahrt der letzten (Corona-)Monate offenbar selbst kaum noch abwarten, bis er die Pforten seines Kult-Restaurants endlich wieder öffnen wird.

Denn schon drei Tage vor der offiziellen Eröffnung plant Mälzer ein kleines Re-Opening. Er schreibt auf Instagram: „Damit bei unserer Neueröffnung am 3.10.2020 auch alles glattläuft, machen wir heute einen Testlauf im kleinen Kreise unserer Freunde und Familien. Abläufe checken. Technik auf die Probe stellen und und und." Wir wünschen ihm viel Spaß und viel Erfolg!

Tim Mälzer versinkt im Orga-Chaos: Gäste-Sturm auf Bullerei

Erstmeldung vom 21. September 2020, 13 Uhr: Hamburg Tim Mälzer kann bald seine Bullerei wieder aufmachen. Das Restaurant im Hamburger Schanzenviertel hatte nicht etwa wegen des Coronavirus-Sars-CoV-2* geschlossen, sondern wegen dringend benötigter Renovierungsarbeiten. Ab Freitag, 25. September 2020, nimmt das Restaurant vom „Kitchen Impossible*“-Star wieder Reservierung an. Doch genau davor warnt der TV-Koch seine Fans.

Tim Mälzer: „Kitchen Impossible“-Star (Vox) eröffnet Restaurant Bullerei neu – Gäste-Ansturm befürchtet

Schon im Jahr 2019 hatte das Restaurant Bullerei mit einem feuchten Boden zu kämpfen. Das lag nicht an verschütteten Getränken in dem Steak-Restaurant im Hamburger Schanzenviertel, sondern an Problemen mit den Leitungen. Tim Mälzer verkündete Anfang März 2020, in dem Laden müsse „klar Schiff“ gemacht werden. Sechs Monate hatte er für die Renovierungsarbeiten veranschlagt.

Ansturm auf das Restaurant von Tim Mälzer. Da staunt der „Kitchen Impossible“-Star nicht schlecht. (24hamburg.de-Montage)

Während seine Bullerei in Hamburg renoviert und neu dekoriert wurde, musste auch sein zweites Restaurant Die Gute Botschaft“ an der Alster* schließen. Für Tim Mälzer ging es plötzlich um seine wirtschaftliche Existenz und um das Wohlergehen seiner Angestellten. In den Tagesthemen und bei der Talkshow für Markus Lanz machte er sich für Lockerungen der Coronavirus-Maßnahmen* für die Gastronomie stark. Sogar eine eigene Gastro-Initiative rief er ins Leben*. Ein Engagement, für das er sogar von Eckart Witzigmann ausgezeichnet wurde*.

Bullerei musste mitten im Coronavirus-Lockdown renoviert werden: Bauarbeiten dauern über sechs Monate

Und auch im Schanzenviertel selbst machte er sich beliebt. Denn die Bauzäune stellte er der Hamburger Graffiti-Szene zur freien Verfügung*. Die besten Bilder, die auf den Leinwänden entstanden sind, sollen bei einer Auktion für einen guten Zweck versteigert werden. „Es gibt wenige Stellen, wo sprayen noch legal ist“, sagte einer der Künstler zu 24hamburg.de/hamburg und ergänzt: „Props gehen an den Chef.“

Nach so viel Stress sollte die Wiedereröffnung der Bullerei eigentlich eine Erleichterung für Tim Mälzer sein. Doch der Star von „Kitchen Impossible“ (VOX) macht sich Sorgen. Am Freitag, 25. September 2020, nimmt das Restaurant wieder Reservierungen entgegen. Der TV-Koch befürchtet einen Gäste-Ansturm und warnt seine Fans über Instagram vor dem Chaos.

Denn scheinbar scharren die zukünftigen Gäste der Bullerei schon mit den sprichwörtlichen Hufen. Und Tim Mälzer muss sie beruhigen und auf das offizielle Datum verweisen: „Bitte habt doppeltes Verständnis, dass wir vorher keine E-Mails oder Anrufe bezüglich Reservierungen berücksichtigen können.“ Doch selbst dann muss nicht alles reibungslos klappen: „Ebenso bitten wir euch um Geduld. Es kann sein, dass ihr telefonisch nicht durchkommt.“

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

👀 @bullerei 🚀🚀🚀 ・・・ ⁣⁣Bullerei Neugesehen Part 005 - 19.9.2020⠀👀⠀ ⠀⠀⠀ Noch mehr Details. Noch mehr Liebe. ❤ ⠀ ⠀ Ach ja: Unseren Post gestern verpasst? Kein Ding: Wir nehmen ab dem 25.9.2020 um 10 Uhr wieder Reservierungen an. Bitte habt doppeltes Verständnis, dass wir vorher keine Emails oder Anrufe bezüglich Reservierungen berücksichtigen können. Ebenso bitte wir euch um Geduld am 25.9.2020 - Es kann sein, dass ihr telefonisch nicht durchkommt. Wenn dem so sein sollte: Einfach eine knappe Mail mit eurem Wunschdatum, der Uhrzeit, der Personenanzahl & eurer Telefonnummer an uns schicken. ❤️ ➡ Ab 10 Uhr am 25.9.2020 ⬅ #vorhergehtnix 😉⠀ ⠀ Bleibt gespannt, bleibt dran, bleibt Bullerei. ⠀⠀⠀⠀ ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀ ⠀⠀⠀⠀⠀ ⬇⬇⬇⬇⬇⬇⬇⬇⠀⠀⠀⠀⠀⠀ Verdammt sicher geht es los in der Bullerei. Wir bereiten uns extrem vor und zeigen euch in den nächsten Wochen und Tagen den Fortschritt in der Bullerei und alles was sonst noch dazu gehört. Eins können wir euch versichern: ⠀⠀⠀ ⠀⠀⠀ 🚀🚀🚀 Es wird die spektakulärste Neueröffnung in 2020. 🚀🚀🚀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀ ⠀⠀⠀⠀⠀⠀ #bullerei #renovierung #vorfreude #teamwork #liebe #bald #details

Ein Beitrag geteilt von Tim Mälzer (@timmaelzer_official) am

Tim Mälzer befürchtet Reservierungs-Chaos wegen Gäste-Ansturm auf Bullerei: Geduld gefragt

Auch einen Plan B reicht Tim Mälzer seinen Gästen der Bullerei an die Hand: „Wenn dem so sein sollte: Einfach eine knappe Mail mit eurem Wunschdatum, der Uhrzeit, der Personenanzahl & eurer Telefonnummer an uns schicken.“ Den Satz versieht er mit der genauen Uhrzeit. Am Freitag, 25. September 2020, geht es um 10 Uhr los mit den Reservierungen. Dazu ein Zwinkersmiley mit dem Hashtag #vorhergehtnix.

Ganz TV-Star der Tim Mälzer ist, geizt der Koch von „Kitchen Impossible“ (VOX) auch nicht mit einer vollmundigen Ankündigung: „Es wird die spektakulärste Neueröffnung 2020“. Dazu sechs Raketen-Emojis. 24Hamburg.de/vip berichtet ausführlich über die Renovierungsarbeiten in der Bullerei* und über die Koch-Experimente von Tim Mälzer*, die nicht jedem Fan gefallen. Ein weiteres Herzensprojekt gilt derzeit der Krebsvorsorge. Auf der digitalen Krebs-Convention Yes!Con machte er sich für besseres Krankenhausessen stark*. *24hamburg.de und nordbuzz.de sind Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Rubriklistenbild: © Christian Charisius/dpa

Kommentare