Ärger unter Köchen

Tim Mälzer rastet aus: Diesem Koch möchte er gerne eine reinhauen

  • Natalie-Margaux Rahimi
    VonNatalie-Margaux Rahimi
    schließen

Tim Mälzer regt sich über Koch-Kollegen auf. Dieser enthüllt ein kurioses Detail, das dem TV-Koch Mälzer so gar nicht schmeckt. Wen will er verprügeln?

HamburgTim Mälzer wie er leibt und lebt. In der Jubiläumsfolge seines Podcasts „Fiete Gastro“ im Hamburger Hotel Vierjahreszeiten, den er zusammen mit Sebastian Merget aufnimmt, zieht der TV-Koch mal wieder vom Leder. Nicht nur, dass er sich ständig über die „schlechten Witze“ seines Co-Speakers echauffiert, nein auch einen Koch-Kollegen nimmt er in die Mangel. Dieser ist einer der Gäste in der fünfzigsten Folge des Mälzer Podcasts. Es handelt sich dabei um keinen Geringeren als Tim Raue. Und für eine Sache, die Raue ab und zu tut, würde Mälzer ihm, wie er in dem Podcast erklärt, gerne „direkt eine reinhauen“.

Koch:Tim Mälzer
Geboren:21. Januar 1971 in Elmshorn
Bücher:Born to Cook, Greenbox, Die Küche u.v.m.
Nominierungen:Deutscher Fernsehpreis für die beste tägliche Sendung, Deutscher Fernsehpreis – Freie Formatkategorie
Auszeichnungen:Deutscher Fernsehpreis für das beste Factual Entertainment

Tim Mälzer über Tim Raue: „Wie er das erzählt, da will ich ihm direkt eine reinhauen“

Aber der Reihe nach. Gastgeber Sebastian Merget lässt Tim Mälzer erraten, wer denn wohl sein Jubiläumsgast in der Folge sein könnte. Dafür gibt er ihm viele kleine Hinweise auf die Person. Schon früh bringt das den Kitchen-Impossible*-Star dazu, über seinen bis dahin noch unbekannten Gast abzulästern. „Der muss eine Zwangsstörung haben“, sagt Mälzer auf den Hinweis, dass der Gast seine Lieblingsschokolade massenweise im Internet bestellt. Und damit lag er gar nicht so verkehrt. Später in dem Podcast wird Tim Raue es selbst zugeben. Dass der übrigens getragene Schuhe und Kaschmirpullover an seine Mitarbeiter verschenkt, scheint Mälzer so gar nicht zu schmecken.

Tim Mälzer will Koch-Kollege Tim Raue am liebsten eine reinhauen. (24hamburg.de-Montage)

„Ich weiß wie er das meint, aber wie er das erzählt, da will ich ihm direkt eine reinhauen“, sagt Mälzer zu den Spenden seines Koch-Kollegen. Aufgrund dieses Details, das Sebastian Merget ihm verriet, hat Mälzer seinen Jubiläumsgast übrigens erkannt. „Die Geschichte kenne ich“, sagt er sofort.

Mälzer regt sich im Anschluss über die Spendenaktionen von Tim Raue auf. „Wenn er seine Mitarbeiter anständig bezahlen würde, dann könnten sie sich das selbst kaufen“, poltert der TV-Koch los. „Aber nein, die müssen warten, bis der feine Herr das abgetragen hat“, so Mälzer weiter.

Tim Mälzer gegen Koch-Kollegen: Tim Raue wehrt sich

Vielfach hatte sich Tim Raue um einen Auftritt in Mälzers Podcast gedrückt, immer und immer wieder hätte er abgesagt, erklärt Sebastian Merget. Ausgerechnet in der fünfzigsten Folge ist es dann aber so weit und „die Tür ging auf, der Bauch kam herein, gefolgt vom Tim Raue“, schildert der TV-Koch den Auftritt seines Kollegen.

Tim Raue hat übrigens jedes einzelne Wort von Mälzer über ihn bereits mithören dürfen und ergreift direkt das Wort für eine Rechtfertigung. „Ich habe oftmals so einen Flash, ich sehe was, ich ziehe es an, bin total happy in dem Moment. (...) Kaufe dann gleich drei Stück und dann stelle ich irgendwann fest, dass Ding ist vielleicht doch ein bisschen kurz“, so Raue. Die Sachen, die er seinen Mitarbeitern dann gibt, seien dementsprechend oft nicht getragen, erklärt er zu seiner Verteidigung.

Dann gibt er zu: „Ich habe wirklich eine Zwangsstörung. Ich kann nicht eine Sache einmal kaufen“, so Raue. Und er setzt sogar noch einen obendrauf und erklärt, dass er mehrere Tuben Zahnpasta und Mundspülung im Badezimmer stehen hat. „Ich habe ein Trockenlager“, gibt er zu. Und wie sieht es mit Mälzers Verständnis dafür aus? Der scheint zumindest die Zwangsstörungen seines Kollegen nachvollziehen zu können. In dem Chaos seines Lebens brauche er zwar eine gewisse Unordnung, trotzdem würde er sich die Ordnung und die Strukturen von Tim Raue mittlerweile aneignen. „Weil wir so gut miteinander sind“, erklärt er.

Tim Mälzer gegen Tim Raue: TV-Köche haben auch Gemeinsamkeiten

Einen kleinen weiteren Stich gegen Tim Raue kann er sich aber dennoch nicht verkneifen. „Er assimiliert ein bisschen in meine Richtung, was die Körperform angeht“, so Mälzer in Anspielung auf Raues Bäuchlein. Was er damit meint ist, dass der Bauch von Tim Raue seinem in den Jahren wohl immer ähnlicher geworden ist. Im Anschluss gibt Tim Raue tatsächlich zu, sich das eine oder andere von Mälzer abgeschaut und angeeignet zu haben. Zum Beispiel das „Mundaufmachen“, das notwendig sei, wenn man im Leben mal nicht weiterkomme.

Und weil er so unfassbar ehrgeizig und verlieren für ihn nie eine Option sei, habe er sich da von Tim Mälzer etwas abgeguckt, erklärt Raue. Was das angeht, scheinen die beiden Köche also tatsächlich noch etwas gemeinsam zu haben. Bekannterweise ist auch Tim Mälzer nicht der beste Verlierer. Er selbst gibt schließlich zu, zeitweise unter Größenwahn zu leiden und meint sogar „ich gewinne immer“, auch wenn das nachweislich gar nicht stimmt. Denn erst in der letzten Folge Kitchen Impossible verzweifelte Tim Mälzer an einer erneuten Niederlage*. * 24hamburg.de und nordbuzz.de sind ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Oliver Ruhnke/imago images & Future Image/imago images

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare