1. 24hamburg
  2. Unterhaltung

Tim Mälzer kriegt Veganer-Shitstorm wegen Fleisch-Fotos: „so schäbig!“

Erstellt:

Von: Anika Zuschke

Kommentare

Tim Mälzer hat schon immer polarisiert. Doch mit einem Post auf Facebook zieht er jetzt den Hass von Veganern auf sich – da er Bilder von rohem Fleisch postete.

Hamburg – Tim Mälzer ist in Hamburg neben seinen TV-Shows besonders für das von ihm betriebene Restaurant „Bullerei“ in der Hansestadt bekannt – dort herrscht übrigens nach wie vor die 3G-Regel. In der Bullerei serviert Mälzer vor allem Fleisch, manchmal steht der „Kitchen Impossible“-Star sogar selbst hinter dem Grill. Um den Heißhunger seiner Fans anzukurbeln, postete der Koch auf Facebook kürzlich sechs Bilder von rohen Wagyu-Filetstücken auf Facebook – doch das ging nach hinten los! Denn Tierfreunde rasteten über den Anblick des Fleisches total aus.

Koch:Tim Mälzer
Geboren:22. Januar 1971 in Elmshorn
Filme:KMPD - Krass Mann Police Department
Eltern:Christa Mälzer, Rainer Mälzer

Tim Mälzer postet auf Facebook Fotos von Fleisch – Veganer rasten aus

Wagyu bezeichnet mehrere Rassen japanischer Rinder. Die Tiere werden strengen Qualitätskontrollen unterzogen, weswegen das Filet eines Wagyu-Rindes als besonders hochwertig gilt. Doch Tim Mälzers Followern auf Facebook scheint das ziemlich egal zu sein. Sie machten ihre Sichtweise zu Fleischkonsum unter dem Post des Kochs extrem deutlich. Tim Mälzer kann übrigens auch ausrasten – es gibt einen Koch, dem er gerne mal eine reinhauen würde.

Vermutlich war es das Ziel des Kochs, seinen Fans mit den Worten „Unser Special Cut heute Abend. Wagyu, Japanase Black aus der Iwate Präfektur“ in Zusammenhang mit den Bildern des rohen Fleisches auf Facebook das Wasser im Mund zusammenlaufen zu lassen. Stattdessen muss er sich abwertende Kommentare von Veganern und Vegetariern anhören. Tim Mälzer hat übrigens neben seiner Bullerei weitere Projekte in Hamburg am Laufen.

Bald sind wir solche empathielosen Menschen ohne Mitgefühl wie dich endlich los

Facebook-User unter Tim Mälzers Fleisch-Post

Einige der Kommentierenden lassen ihrer Trauer über das tote Tier freien Lauf: „Für mich einfach nur wahnsinnig traurig, wenn man bedenkt, was gerade Köche inspirierendes aus Pflanzen zaubern könnten – wenn sie denn wollten“, schreibt eine Userin enttäuscht mit einem traurigen Emoticon. Eine Facebook-Nutzerin stimmt mit den Worten „Was für ein trauriger Anblick“ zu.

Facebook-User kommentieren entsetzt unter Tim Mälzers Fleisch-Post: „Tim, Du bist so peinlich“

Die Kommentierende Anna Marie verleiht ihren Gefühlen mit dem schlichten Ausspruch „Go vegan“ Ausdruck. Ein Facebook-User sieht in den Bildern deutlich mehr als nur ein Lebensmittel und schreibt: „Nein danke, ich esse meine Freunde nicht.“ Eine weitere Facebook-Nutzerin stimmt dem Konsens unter dem Post mit „Ich finde es grausam“ eindeutig zu.

Tim Mälzer steht mit verschränkten Armen da und ein Teller mit einem hohen Stück Fleisch.
Tim Mälzer verärgert Veganer mit einem Fleisch-Post. (24hamburg.de-Montage/Symbolbild) © Mohssen Assanimoghaddam/Georg Wendt/dpa

Einer der User scheint besonders viel zu sagen zu haben, seine erzürnten Kommentare reihen sich aneinander: „Bald sind wir solche empathielosen Menschen ohne Mitgefühl wie dich endlich los und Tiere werden endlich mehr Respekt bekommen“, erbost sich „Luigi Veg“ über Tim Mälzers Wagyu-Filet-Bilder und fährt fort: „Tim, du bist so peinlich !!!!“.

Mit den Worten „Wer im 21. Jahrhundert noch Tiere frisst ist entweder im Mittelalter zurückgeblieben (...) oder ist ein schlechter Koch. So schäbig solche Menschen !!!“ setzt Luigi noch einen drauf. Als schlechter Koch wurde der TV-Koch zuletzt schon mehrfach bezeichnet von Fans, die Tim Mälzers neues Restaurant schon vorab zerrissen: „Der Tütenkoch kann doch nichts“ und „wann lernt der endlich kochen“ liefen da die Kommentare heiß.

Tim Mälzer wird nach dem Facebook-Post von Veganern für seinen gesamten Lebensstil kritisiert

Einige Kommentare gehen Tim Mälzer direkt an: „Tim, kehr mal in Dich“, fordert ein User auf, „Frage mich, ob er noch weiß, in welcher Epoche wir leben und was gerade da draußen abgeht“, fügt ein weiterer hinzu und mit „Der Tim, der ewig Gestrige“, zweifelt ein Kommentierender Mälzers gesamten Lebensstil an.

24hamburg.de-Newsletter

Im Newsletter von 24hamburg.de stellt unsere Redaktion Inhalte aus Hamburg, Norddeutschland und über den HSV zusammen. Täglich um 8:30 Uhr landen sechs aktuelle Artikel in Ihrem Mail-Postfach – die Anmeldung ist kostenlos, eine Abmeldung per Klick am Ende jeder verschickten Newsletter-Ausgabe unkompliziert möglich.

„Leichenteile, Leichenteile, Leichenteile“ – Veganer sind erzürnt über Tim Mälzers Fleisch-Post

Manche User sehen in den Stücken Fleisch auf den Fotos nur eins: Leichen – und äußern dies mit deutlichen Worten. „Leichenteile, Leichenteile, Leichenteile! Fleisch essen ist out. Die Zukunft ist vegan oder gar nicht“, schreibt ein Kommentierender und eine weitere stimmt zu: „Ist auch nur Leiche. Schade um das Tier – Leben, das leben wollte. Wer isst denn heute noch Kadaver?“.

Ein Facebook-Nutzer projiziert das Leid der Tiere auf den Menschen: „Jeder Mensch verachtet Vergewaltigung und Mord. Doch anscheinend nicht, wenn es um Tiere geht“, schreibt dieser enttäuscht. Der Kommentar „Genuss ist keine Rechtfertigung für Tierquälerei! Tiere töten ist immer Tierquälerei!“ stimmt dem zu. In Österreich gibt es sogar einen Koch, der keine Veganer in seinem Restaurant haben will, da er „kein Essen für Schnösel oder Bobos“ serviert.

Mälzer-Fans schlagen sich auf seine Seite – nicht sein erster Schwall von Kritik

Einige Mälzer-Fans schlagen sich jedoch auch auf die Seite des Kochs. So kommentiert Rose Schulz entrüstet: „Boah, wie brutal Veganer sein können, obwohl sie Gewalt an Tieren verachten. Unglaublich viel Hass und Brutalität.“ Und auch Manni Schmitz stimmt zu: „Ich frage mich gerade, warum sich Vegetarier und oder Veganer auf der Seite von Tim Mälzer rumtreiben? Es ist ja ok, wenn ihr euch vegan/vegetarisch ernährt, aber akzeptiert bitte auch, dass es Menschen gibt, die gerne gutes Fleisch essen.“

Das ist jedoch nicht das erste Mal, dass Tim Mälzer Kritik von seinen Followern einstecken muss. Über das Essen in seinem neuen Bootshaus Café in Eppendorf denken seine Gäste wahrlich nicht gut und für sein neues Mälzers Restaurant „Pezzo di Pane“ fallen die Kritiken immer negativer aus. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare