Barefoot-Hotel am Timmendorfer Strand

Til Schweiger: Aus für Hotelprojekt – hat der Tatort-Star Stress?

  • Jan Knötzsch
    vonJan Knötzsch
    schließen

Til Schweiger tanzt auf vielen Hochzeiten. Ein Hotelprojekt ist jetzt gescheitert. Der Tatort-Star steigt aus. Gab es etwa Stress?

Hamburg/Timmendorfer Strand – Er steht nicht nur gerne vor der Kamera. Das ist hinlänglich bekannt. Sondern auch dahinter. Til Schweiger hat sich nicht nur als Star auf der Kino-Leinwand und im TV einen Namen gemacht, sondern auch als Regisseur. Neben dem Film hat der 57-Jährige noch andere Leidenschaften zum Beruf gemacht. Er verkauft unter dem Label „Barefoot“ Klamotten, besitzt Lokale. Und Hotels. Bei einem davon ist der ARD-Tatort-Star künftig aber raus: am Timmendorfer Strand. Hat der Schauspieler keinen Bock mehr? Oder gab es da etwa Ärger?

Schauspieler, Regisseur, Drehbuchautor:Tilman Valentin „Til“ Schweiger
Geboren:19. Dezember 1963 (Alter: 57 Jahre) in Freiburg im Breisgau
Ehepartnerin:Dana Schweiger (verheiratet 1995 bis 2014)
Kinder:Valentin Florian Schweiger, Emma Schweiger, Luna Schweiger, Lilli Schweiger

Til Schweiger: Erstes „Barefoot“-Hotel in Timmendorfer Strand – jetzt gehen Tatort-Star und Partner getrennte Wege

Fakt ist: Das Hotel in Timmendofer Strand war das erste „Barefoot“-Hotel von Til Schweiger, der schon seit der berühmten gefühlten halben Ewigkeit nicht mehr als als ARD-Tatort-Kommissar „Nick Tschiller“ über die Bildschirme flimmerte. Gibt‘s überhaupt nochmal einen Schweiger-Tatort? Oder wird er nie mehr in dieser Rolle zu sehen sein? Als Hotelier in Timmendorfer Strand hat er jedenfalls seine Rolle ausgespielt. Hotel-Geschäftsführer Mirko Stemmler hat dies der Deutschen Presse-Agentur (dpa) am Montag, 26. April 2021, bestätigt.

ARD-Tatort-Star Til Schweiger: Ein letzter Blick zurück aufs „Barefoot“-Hotel in Timmendorfer Strand, bei dem der Schauspieler aussteigt. (24hamburg.de-Montage)

„Wir sind 2015 gemeinsam gestartet. Nun gehen unsere Interessen auseinander“, sagte Stemmler der dpa zur Zusammenarbeit mit Til Schweiger, der jüngst bekannte, dass ihm sein Alter Ärger macht. Ist Ärger auch der Anlass, dass Stemmler und Schweiger, der gerne mal über „Bürokratie-Wahnsinn“ motzt, sich trennen? „Es ist eine wirtschaftliche Entscheidung. Ich gehe meinen eigenen Weg“, erklärt der bisherige Mitstreiter des Tatort-Stars der dpa.

Til Schweiger: „Wirtschaftliche Entscheidung“ – ARD-Tatort-Star spricht schon von neuen Projekten

Wirtschaftliche Entscheidung? Til Schweiger, der schon seine Restaurants aufgegeben hat, wird doch nicht etwa knapp bei Kasse sein? Dass der ARD-Tatort-Schauspieler vor noch gar nicht allzu langer Zeit am Tegernsee ein weiteres „Barefoot“-Hotel eröffnet hat, spricht jedenfalls dagegen. Wie Schweigers bisheriger Hotel-Partner Stemmler erklärt, laufe lediglich die seit 2017 bestehende „Barefoot“-Lizenz für das Hotel in Timmendorfer Strand aus und werde nicht verlängert. Künftig soll das Hotel unter der Bezeichnung „The Cozy Hotel“ fortgeführt werden.

Und Til Schweiger – was sagt der ARD-Tatort-Star dazu? Der Schauspieler, bei dem Pläne durch die Corona-Pandemie gestört wurden, wünscht Stemmler und dessen Team viel Erfolg. „Ich werde mich nun neuen Projekten zuwenden, auf die ich mich sehr freue“, erklärt Schweiger laut der dpa-Mitteilung in der Hansestadt Hamburg, die er für seine Rolle als Tatort-Kommissar auch gerne verlassen würde. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Future Image/imago images & Eventpress/imago images

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare