Überraschende Wende

„The Taste“-Finale (Sat.1): Tim Mälzers Nachfolger sahnt ab

  • Johanna Ristau
    vonJohanna Ristau
    schließen

Im Finale von „The Taste“ (Sat.1) kochen die Kandidaten und die Emotionen ihrer Coaches hoch. Tim Mälzers Nachfolger Alexander Kumptner räumt alles ab.

  • The Taste“-Finale läuft am 28. Oktober 2020 auf Sat.1.
  • Tim Mälzers* Ex-Kollege Alexander Herrmann verliert die Nerven.
  • Die Gastjuroren bringen den Koch-Coach auf die Palme.

Update vom Donnerstag, 29. Oktober 2020, 10 Uhr: Was für ein emotionales Finale von „The Taste“ am Mittwoch, 28. Oktober 2020 auf Sat.1. Bei Frank Rosin flossen die Tränen, Alexander Herrmann kochte vor Wut, als er die Gastjuroren sah (mehr Infos unten) und Tim Mälzers Nachfolger Alexander Kumptner konnte sein Glück kaum fassen, als sein Schützling Lars (41) aus München im Finale beim „Freestyle“ alles abräumte und gewann. Übrigens: Wegen des Lockdown light gehen Tim Mälzer und Steffen Henssler in Hamburg gerade auf die Barrikaden, wie 24hamburg.de berichtet.

Sendung: The Taste
Jahr(e): seit 2013
Produktions- unternehmen: Redseven Entertainment GmbH
Sender: Sat.1
Richter: Frank Rosin, Alexander Herrmann, Léa Linster, Tim Mälzer, Roland Trettl, Maria Groß, Tim Raue, Alexander Kumptner

The Taste (Sat.1): Tim Mälzers Nachfolger Alexander Kumptner wird emotional

Der „The Taste“-Kandidat aus dem Team von Tim Mälzers Nachfolger Alexander Kumptner überzeugte die Coaches und Juroren mit einer Vorspeise aus Tatar vom Steinpilz im Pfifferling-Strudel, einem Hauptgang aus Lamm im Crouton-Mantel und einem Brownie als Dessert, den Alexander Herrmann als „den cremigsten Bronwnie“, den er je gegessen hatte, bezeichnete.

Tim Mälzers Nachfolger Alexander Kumptner räumt beim „The Taste“-Finale auf Sat.1 alles ab.

Koch-Coach Frank Rosin fand lobende Worte für das Menü von Team Kumptner: „Technik, Anmutung, Kreation, Farbenspiel – einfach Touchdown!“ Da Rosin („Rosins Fettkampf – lecker schlank mit Frank“) nach dem Ausscheiden seines letzten Kandidaten Jan nicht mehr im Rennen war, gab er Lars seinen goldenen Stern.

„The Taste“-Finale (Sat.1): Yvonne hat die meisten Sterne – dann kommt alles ganz anders

Bei Lars‘ Koch-Coach Alexander Kumptner flossen die Tränen: „Egal, was noch passiert. Ich bin wahnsinnig stolz auf dich.“ Tim Raue gab seinen Stern Yvonne, die bereits Rekordhalterin im Sternesammeln war. Da sie insgesamt mehr hatte als Lars, hätte sie eigentlich gewonnen. Doch dann kam alles ganz anders. Alexander Herrmann begann zu grinsen, drückte seinen Knopf und gab Lars einen weiteren Stern. Der Privatkoch aus München konnte sein Glück kaum fassen. Er gewann 50.000 Euro und darf bald sein eigenes Kochbuch veröffentlichen.

„The Taste“ (Sat.1): Tim Mälzers Ex-Kollege auf 180

Erstmeldung vom Dienstag, 27. Oktober 2020: Hamburg – Für sechs Kandidaten geht es am Mittwoch, 28. Oktober 2020 bei „The Taste“ um alles oder nichts. Sie müssen acht Löffel abliefern und die Koch-Coaches um Frank Rosin, Alexander Herrmann, Tim Raue und Alex Kumptner sowie die Gastjuroren von ihrer Kochkunst überzeugen. Nur einer kann „The Taste“ 2020 und damit ein Preisgeld sowie ein eigenes Kochbuch gewinnen.

Im Halbfinale stattete der Hamburger* TV-Koch Tim Mälzer den Kandidaten einen Besuch ab – zum Leidwesen von Frank Rosin, der Tim Mälzer prompt als „prollig“ beschimpfte, wie 24hamburg.de berichtet. Im Finale von „The Taste“ ist Tim Mälzer, der bis 2015 selbst Koch-Coach bei „The Taste“ war, nicht dabei. Dafür reisen Marco D‘Andrea, Patissier des Jahres 2020 und Tohru Nakamura, Koch des Jahres 2020 zum „The Taste“-Studio an, um die Kandidaten als Gastjuroren genauer unter die Lupe zu nehmen.

Tim Mälzers Nachfolger Alexander Herrmann rastet bei „The Taste“ auf Sat.1 völlig aus.

„The Taste“ (Sat.1): Tim Mälzers Nachfolger Alexander Herrmann rastet aus

Alexander Herrmann kann sein Pech nicht fassen: „Zwei Juroren im Finale? Ich möchte nicht despektierlich sein, aber habt ihr noch alle Latten am Zaun?“, fragt er in die Kamera. Und auch bei seinen Kollegen kochen die Emotionen über. Frank Rosin schwankt zwischen Wutausbrüchen und Tränen. Eine Szene der Vorschau auf das große „The Taste“-Finale (siehe Video oben) zeigt den TV-Koch im Stress: „Stopp! Was hab‘ ich dir gesagt?“, brüllt er seinen Schützling Jan an, als dieser Salz in die Pfanne schüttet. Übrigens: Tim Mälzer droht schon die nächste Finanz-Krise. Denn der Lockdown light steht vor der Tür, wie 24hamburg.de berichtet.

„The Taste“ (Sat.1): Tim Mälzers Feind Frank Rosin wird emotional

Wenig später zeigt er sich dann ganz gefühlsduselig: „Ich bin so ergriffen, dass ich gerade die ganze Zeit mit der Serviette meine Tränen wegwische.“ Auch Alex Kumptner wird emotional: „Ich hab‘ mir immer früher gedacht, wenn jemand im Fernsehen zum Heulen angefangen hat: Mein Gott, die haben irgendeinen Vogel! Aber wenn du so zusammenwächst, dann ist das so emotional, wenn etwas schiefgeht oder wenn etwas aufgeht. Ich glaub‘, das wär‘ falsch, wenn man da nicht so mitgeht“, gesteht er unter Tränen. Und auch über seinen Kollegen Frank Rosin verliert er versöhnliche Worte: „Frank hat seine eigene Art zu coachen, zu der auch mal das härtere Anfassen gehört. Aber eigentlich ist er ein ganz Lieber und hat das Herz auf dem rechten Fleck.“

„The Taste“ (Sat.1): Dieses Menü zaubern die Kandidaten im Finale

Zuschauer können sich also auf eine der emotionalsten Löffelverkostungen in der Geschichte von „The Taste“ einstellen. Letztendlich lastet der Druck aber vor allem auf den Kandidaten, wie ein schmerzhafter Ausrutscher in der Vorschau zeigt. Kandidat Yassin aus Fürstenfeldbruck gibt so viel Gas, dass er samt Körben voller Zutaten auf dem nassen Boden ausrutscht. Lars aus München verliert komplett die Nerven und schreit um sich. Die Anforderungen sind hoch.

Am Schluss zaubern die Köche ihren Coaches und den Gastjuroren Marco D‘Andrea und Tohru Nakamura ein Festtagsmenü aus je drei Gängen. Es gibt Steinpilztartar, Lamm im Crouton-Mantel mit Brownie, Kürbis-Wan-Tan, Ente in Espresso-Kirsch-Sauce und Limetten-Tarte.  24hamburg.de berichtet auch über Til Schweiger, der jetzt seine Restaurants in Hamburg aufgibt. *24hamburg.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerkes.

Rubriklistenbild: © Jens Hartmann/Sat.1 & Georg Wendt/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare