Beruflich und privat

Sylvie Meis: Niederländischer TV-Star und Wahl-Hamburgerin

  • Thomas Fischhaber
    vonThomas Fischhaber
    schließen

Von der Fußballerfrau zur TV-Sensation – wie Sylvie Meis es schaffte, ihre Karriere zu beflügeln und sich einen Namen zu machen.

  • Vom MTV-Mäuschen in den Niederlanden zum TV-Star und zur Werbeikone: Sylvie Meis blickt auf eine steile Karrierekurve zurück und etabliert sich derzeit mit ihrer eigenen Dessous-Kollektion „Sylvie“.
  • Auch privat scheint es rund zu laufen. Die in Hamburg lebende Moderatorin befindet sich in laufenden Vorbereitungen für ihre Hochzeit mit dem deutschen Künstler Nicolas Castello.
  • Vergangenheit mit Schattenseiten – noch vor einigen Jahren durchlebte Sylvie eine hitzige Scheidung von Fußballer Rafael van der Vaart und kämpfte gegen ihren Brustkrebs an.

Hamburg/Eppendorf – Als mittlerweile fester Bestandteil der deutschen TV-Landschaft hat es Sylvie Meis innerhalb weniger Jahre zu deutschlandweiter Bekanntheit geschafft. Die gebürtige Niederländerin und Wahlhamburgerin hat sich im Fernsehen schnell zum absoluten Publikumsliebling versiert. Doch war es erst ihr turbulentes Privatleben, das für Schlagzeilen sorgte. Noch heute lebt sie in Hamburg.

Jüngst macht die Coronavirus-Krise Sylvie Meis einen Strich durch ihre für Sommer 2020 geplante Traumhochzeit mit Niclas Castello in Italien. Im exklusiven Interview mit 24hamburg sprach sie auch darüber.

Moderatorin, Werbegesicht, Designerin und Unternehmerin

Sylvie scheint überall zu sein: Seitdem sie sich in die Herzen des Publikums bei RTL-Formaten wie Let’s Dance moderierte, an der Seite von Dieter Bohlen das deutsche Supertalent aufzuspüren versuchte und bei Vox als Promi Shopping Queen ihrer Mode-Patin zum Titel der am besten gekleideten Kandidatin des Jahres verhalf, kennt sie ein jeder.

Und das kommt nicht von ungefähr, denn Sylvie Meis hat viel zu tun. Ihre Unterwäsche-Linie „Sylvie“ ist äußerst gefragt, auch „Meis Enterprise“ dreht am laufenden Band Werbespots. Da verwundert es nicht, dass sich auch internationale Marken nach wie vor darum rangen, Sylvie Meis als Gesicht für ihre Kampagnen zu gewinnen. Die harte Arbeit und der durchgetaktete Terminkalender scheinen Früchte zu tragen und so kann Sylvie sich kaum vor Anfragen retten. So warb sie schon für Brillen, entwarf eine Schuhkollektion für Deichmann und war mitunter das Werbegesicht für die niederländische Unterwäsche-Kette Hunkemöller. Mit ihrem Markenzeichen – dem perfekten Lächeln – strahlte sie außerdem für Zahnbürsten von Plakaten und Bildschirmen.

Name:Sylvie Meis
Beruf:Model, Moderatorin
Geburtstag:13. April 1978
Geburtsort:Breda
Nationalität:niederländisch
Partner:Nicolas Castello (Stand März 2020)
Kinder:ein Sohn (Damián Rafael van der Vaart)

Sylvie Meis privat: Liebesleben, Ehe und Affären

In Meis‘ Privatleben ist jedoch nicht weniger los. Seit der Trennung von Fußball-Profi Rafael van der Vaart im Jahr 2013 – das Paar wurde lange Zeit als das niederländische Gegenstück zu den Beckhams gehandelt – war sie nie lange allein. Auf der Liste ihrer Liebesbeziehungen und kurzfristigen Affären finden sich Männer wie US-Unternehmer Samuel Deutsch, der schweizerische Clubbesitzer Maurice Mobetie, der in Dubai tätige Unternehmer Charbel Aouad – mit dem sie sich 2017 sogar verlobte – und zuletzt Filmproduzent Bart Willemsen.

Seit Sommer 2019 ist die 41-Jährige wieder vergeben. Der neue Mann an ihrer Seite ist der zeitgenössische Künstler Nicolas Castello. Der Deutsche ist vor allem durch seine Lippenskulpturen „The Kiss“ bekannt geworden, zu seinen Kunden zählen Größen wie Schauspieler Arnold Schwarzenegger. Einige vermuten aber auch Brad Pitt und Sängerin Beyoncé als Fans seiner Kunstwerke. Nach nur wenigen Monaten bestätigten die beiden im Oktober 2019 ihre Verlobung. Ihren Designer-Ring präsentierte sie stolz in einem Instagram-Post. Viele Details gibt es bislang nicht, doch die Hochzeit mit Nicolas Castello soll noch 2020 stattfinden. Es heißt, das Paar habe sich für ein gemeinsames Leben in Hamburg entschlossen.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Guten Abend 🖤 #Hamburg #dinner 🍴🥂

Ein Beitrag geteilt von Sylvie Meis (@sylviemeis) am

Kindheit und erste Jahre in der Öffentlichkeit

Als Sylvie Françoise Meis geboren, wuchs die 1,58 Meter große Niederländerin als Tochter von Mutter Rita Meis, einer Belgierin, ihrem Vater, der Wurzeln in den Niederlanden und Indonesien hat, und ihrem Bruder Daniel auf. Die Familie lebte während ihrer Kindheit sowohl in Belgien als auch in Holland. 2003, also mit 25 Jahren, startete sie dann ihre TV-Karriere, zunächst als Moderatorin für eine Kindersendung. Darauf folgten dann Schauspiel-Jobs und Event-Moderationen.

Mit ihrem ersten Ehemann, Rafael van der Vaart, dem sie 2005 das Ja-Wort gab, zog sie noch im selben Jahr nach Hamburg. Der gemeinsame Sohn Damián kam 2006 zur Welt und lebt seit der schlagzeilenreichen Trennung bei ihr. Den Anlass zum Liebes-Aus gab vor allem der Fehltritt Rafaels mit ihrer damaligen besten Freundin Sabia Boulahrouz. Das bis dahin als Sylvie van der Vaart bekannte Entertainment-Wunder nahm nach der Scheidung 2013 – ihr Mann war fremdgegangen – wieder ihren Mädchennamen, Meis, an.

Kämpfernatur Meis: Krebserkrankung zeigte ihr, was wirklich wichtig ist

Das Schicksal hatte es bereits wenige Jahre zuvor nicht gut mit ihr gemeint. Sie erhielt 2009 eine erschreckende Nachricht: Diagnose Brustkrebs. Mit gerade einmal 31 Jahren – nur drei Jahre nach der Geburt des Sohnes Damián – wurde bei ihr ein lebensgefährdender Tumor entdeckt. Dieser konnte zwar operativ entfernt werden, doch musste sie sich auf Raten der Ärzte dennoch einer zusätzlichen Chemotherapie unterziehen.

Trotz schwerwiegendem Krankheitsbild gab es Skeptiker: Böse Zungen behaupteten, sie sei gar nicht wirklich krank gewesen. Insidern zufolge wollte sie mit der Bekanntmachung der Krankheit nur mediale Aufmerksamkeit auf sich ziehen. Sylvie ihrerseits wehrt sich vehement gegen diese Vorwürfe. In einem Interview mit der Gala dementierte sie, sich solcher Publicityspielchen bedient zu haben. Nach ihrer Genesung und einer entsprechenden Ruhepause zeigte sie sich schon bald mit modisch kurzen Haaren und mehr Lebenslust und Elan denn je.

Sylvie Meis: Die Rolle von Beauty & Co

Ihr Aussehen ist ihr Kapital – und dass die Blondine um ein gewisses Erscheinungsbild bemüht ist, lässt sich kaum abstreiten. Sylvie steht zu ihrer Leidenschaft für Mode und Kosmetik. Dafür sprechen immerhin ihre glamourösen Auftritte auf dem roten Teppich und ihr eigener YouTube-Kanal – letzterer erzielte mit Make-up-Tutorials sogar satte 421.000 Klicks. Zu Botox, Schönheits-OPs und anderen Vorwürfen, ihr Äußeres künstlich verändert zu haben, äußerte sie sich nicht.

Als bekennende Enthusiastin für Ernährung und Sport launchte sie sogar ihre eigene Fitness-App: „Heiss mit Meis“ und wollte ihre Geheimnisse für einen gesunden Lifestyle und eine definierte Figur nun auch mit ihren Fans teilen. Kritikpunkt: Schlappe neunzig Euro verlangte Sylvie Meis für drei Monate, 180 Euro sollte das Sport-Coaching à la Meis für ein Jahr kosten. Viele Anhänger scheint die App nicht gefunden zu haben, denn mittlerweile existiert die angepriesene Instagram-Seite nicht mehr und auch im App-Store oder Google Play Store ergibt die Suche keine Treffer.

Rubriklistenbild: © picture alliance/Daniel Bockwoldt/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare