Showbusiness-Kritik

Sylvie Meis brutal ehrlich: „Frauen sind entweder künstlich oder alt“

  • Tomasz Gralla
    VonTomasz Gralla
    schließen

Sylvie Meis ist ein alter Hase der deutschen TV-Landschaft. Genau das nimmt sie nun zum Anlass, ein verheerendes Resümee über das Showbusiness zu ziehen.

Hamburg – Seit nun über 20 Jahren ist Sylvie Meis Stammgast in den größten und erfolgreichsten TV-Sendungen Deutschlands. Aktuell stellte sie ihr Moderationstalent bei „Love Island“ unter Beweis, wo sie überaus erfolgreich in die großen Fußstapfen ihrer Vorgängerin Jana Ina Zarrella tritt. Dass sie diesen Job ergattert hat, ist für die gebürtige Niederländerin allerdings keine Selbstverständlichkeit, denn sie weiß ganz genau, dass Frauen es mit zunehmendem Alter im Showbusiness nicht leicht haben.

Name:Sylvie Meis
Geburtstag:13. April 1978
Geburtsort:Breda, Niederlande
Ehepartner:Niclas Castello
Kinder:Damián Rafael van der Vaart

Sylvie Meis übers Altern im Showbusiness: „Frauen haben die A****karte“

In einem Interview mit dem Promimagazin vip.de gibt Moderatorin Sylvie Meis einen wenig glamourösen Einblick in ihre Arbeitswelt. Die Wahl-Hamburgerin erzählt, dass Frauen mit zunehmendem Alter es immer schwerer haben, einen Job vor der Kamera zu bekommen. Und das selbst, wenn sie noch aussehen wie mit 20.

„Love Island“-Moderatorin Sylvie Meis spricht über das Altern im Showbusiness

„Frauen wie ich haben im Showgeschäft die A****karte“, beobachtet Sylvie Meis selbstkritisch. „Wenn man älter wird, ohne was machen zu lassen, dann sind die Leute sofort da, um zu sagen: ‚Die ist aber schon alt geworden.‘“

Künstlich oder alt: Sylvie Meis würde sich unters Messer legen

Die 43-jährige Sylvie Meis macht sich keine Illusionen und weiß ganz genau, dass ältere Frauen es im Rampenlicht nicht leicht haben. „Frauen sind entweder künstlich oder alt“, so ihre nüchterne Schlussfolgerung.

Doch wäre die „Love Island“-Gastgeberin auch bereit, etwas im Gesicht machen zu lassen, um noch länger im TV-Game mitzuspielen? Die einfache Antwort ist „Ja“. Keine großen Eingriffe, aber bis zu zwei Gesichtsfiller im Jahr könne sie sich vorstellen.

Sylvie Meis verrät, wie sie in Würde altert

Natürlich müsse jede Frau für sich entscheiden, ob sie sich mit Beauty-Eingriffen wohlfühle. Für den TV-Star stellen sie überhaupt kein Problem dar, sofern man mit Würde altert. Das sei das Wichtigste. Wer positiv und mit einem Lächeln in den Tag starte, der hat schon gewonnen.

„Für mich heißt in Würde altern, ich stehe morgens auf und denke mir: Ich bin fresh für den Tag. Ich fühle mit gut“, gesteht Sylvie Meis. *24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

24hamburg.de-Newsletter

Im Newsletter von 24hamburg.de stellt unsere Redaktion Inhalte aus Hamburg, Norddeutschland und über den HSV zusammen. Täglich um 8:30 Uhr landen sechs aktuelle Artikel in Ihrem Mail-Postfach – die Anmeldung ist kostenlos, eine Abmeldung per Klick am Ende jeder verschickten Newsletter-Ausgabe unkompliziert möglich.

Rubriklistenbild: © RTLZWEI/Magdalena Possert

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare