1. 24hamburg
  2. Unterhaltung

Steffen Henssler gibt den Kochlöffel ab: Alle Infos zum „Familien-Kochduell“

Erstellt:

Kommentare

Steffen Henssler gibt den Kochlöffel ab. Er schlüpft für die neue ARD-Sendung in die Rolle des Moderators. Am Herd duellieren sich Familien.

Hamburg – Steffen Henssler ist für sein Talent am Herd bekannt. Mit seiner Show „Grill den Henssler“ und anderen Koch-Sendungen, die er über die Jahre gemacht hat, wurde er in Deutschland zu einem großen Namen in der TV-Gastronomie. Vorwiegend passierte all das im Rahmen des Senders Vox. Jetzt aber macht der Henssler einen Ausflug ins öffentlich-rechtliche Fernsehen.

TV-Koch:Steffen Henssler
Geboren:27. September 1972, Neuenbürg
Bekannt aus:Grill den Henssler
Neues Format:Familien-Kochduell

Steffen Henssler – der zuletzt die Show „Mälzer und Henssler liefern ab!“ mit Tim Mälzer startete – wird eine neue Sendung in der ARD bekommen. Diesmal jedoch steht er gar nicht selbst hinter den Pfannen und Töpfen. Er wird stattdessen als Moderator fungieren, während zwei Familien in einem Kochduell gegeneinander antreten. Die neue Show heißt ganz passend „Familien-Kochduell“.

Das „Familien-Kochduell“ bei ARD – so funktioniert die neue Kochsendung mit Steffen Henssler für die ganze Familie

Im Gegensatz zu „Grill den Henssler“ werden beim „Familien-Kochduell“ nicht etwa Prominente gegeneinander antreten, sondern ganz normale Familien, die sich das gemeinsame Kochen zum Hobby gemacht haben. Mit je vier Personen treten zwei Familien eine Woche lang von montags bis freitags gegeneinander an. In Zweierteams muss jede Familie täglich jeweils zwei Gerichte zubereiten, eine Vorspeise und einen Hauptgang.

Die Mahlzeiten werden von Fernsehköchin Zora Klipp und Sternekoch Ali Güngörmüs bewertet. Tageweise abwechselnd vergibt einer der Juroren Punkte für den Hauptgang und der andere für die Vorspeise. Die Zubereitung muss schnell gehen. Für die Vorspeise haben die Familien nur 20 Minuten, für den Hauptgang 45 Minuten Zeit. Klipp findet diesen Zeitdruck als Extrafaktor besonders aufregend. Sie sagte im ARD-Statement zur neuen Sendung: „Hier kann es zwischen Brokkoli und Bratkartoffeln auch einmal hitzig werden, gerade wegen des Zeitdrucks, der zu Hause normal nicht so herrscht. Das macht es extra spannend.“

Mutter und Sohn am Herd mit einer Pfanne und ein skeptisch guckender Steffen Henssler
Steffen Henssler moderiert demnächst Familien beim Kochen. (24hamburg.de-Montage) © picture alliance/dpa/Christina Sabrowsky & picture alliance/dpa/dpa-tmn/Christin Klose

Der ganz normale Familienwahnsinn, der sich beim Kochen zu Hause schon mal einstellen kann, ist also vor der Kamera sehr willkommen. Für die ganze Woche haben die Familien ein Budget von 100 Euro. Wer in den fünf Tagen die meisten Punkte sammeln kann, gewinnt am Ende 1.000 Euro und exklusive Schneidebretter mit dem Sendungs-Logo.

Steffen Henssler: Kreativität und Hitzigkeit willkommen – er freut sich auf echte Familien am Herd

Moderator Steffen Henssler – der zuletzt viel Kritik einstecken musste – kann es kaum erwarten, dass die Sendung endlich losgeht. Er ist von dem Konzept begeistert. Im Statement erklärte er: „Kochen hat als familiäres Event an Bedeutung gewonnen, was super ist. Genau das spiegeln wir im „Familien-Kochduell“ wider. Hier sind Teamgeist und Kreativität gefordert, die Familie muss sich gemeinsam beweisen.“

Ali Güngörmüs sieht die Attraktivität der Sendung vor allem in der Anwendbarkeit zu Hause. Die Rezepte müssen alle mit einem Budget und unter Zeitdruck zubereitet werden, eben genau so, wie die meisten Menschen auch zu Hause kochen. „Wir zeigen, was für leckere und gesunde Sachen sich mit einem durchschnittlichen Budget für eine Familie zaubern lassen. Das ist Inspiration für alle.“ Die Rezepte können nach der Sendung online abgerufen und daheim nachgekocht werden.

Ausgestrahlt wird „Familien-Kochduell“ im Nachmittagsprogramm der ARD und soll laut Christine Strobl, ARD-Programmdirektorin, die perfekte Mischung für die ganze Familie sein. Die Show läuft ab dem 21. Februar 2022 montags bis freitags um 16:10 Uhr im Ersten. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare