„Mal sehen, ob wir den Kontakt einstellen“

Schwiegertochter gesucht (RTL): Philipp auf Distanz – doch Michelle und Mama Angela planen Nachwuchs

  • Johanna Ristau
    vonJohanna Ristau
    schließen

Völlige Gefühlslegasthenie bei „Schwiegertochter gesucht“ (auf RTL). Für Zeitsoldat Philipp hat RTL-Amor Vera Int-Veen (52) eigentlich eine nette Auswahl an Damen mitgebracht. Doch der 32-Jährige findet einfach nie die richtigen Worte.  

  • Schwiegertochter gesucht (RTL): Kandidat Philipp hat noch zwei Frauen zur Auswahl.
  • Weil er die Entscheidung nicht alleine treffen kann, muss Mama Angela helfen.
  • Dann jagt eine ungünstige Formulierung die nächste.

Schleswig-Holstein – In Folge vier der KuppelshowSchwiegertochter gesucht“mit Kult-Kandidat Heiko, Charlene, Dennis und Romina, die einen peinlichen Dirty-Talk im Restaurant führten*, hatte Philipp aus Schleswig-Holstein die Qual der Wahl. Nachdem er in Folge drei, in der sich Hamburgerin* Charlene einen Finger brach*, bereits Silja (34) verabschiedet hatte, musste er sich nun zwischen Altenpflegerin Michelle (22) aus Nordrhein-Westfahlen (NRW) und der angehenden Krankenschwester Fiona (19) aus Hessen entscheiden. Doch trotz diverser gemeinsamer Aktivitäten sowie Abendessen mit seinen Eltern hatte der 32-jährige Norddeutsche keinen blassen Schimmer, welche von den beiden Damen ihm nun besser gefällt. Deswegen sollte Mama Angela (59) ihn bei der Wahl seiner zukünftigen Frau unterstützen.

Sendung:Schwiegertochter gesucht
Erstausstrahlung: 15. April 2007
Jahr(e): seit 2007
Titellied: Man Of Devotion
Sender: RTL Television

Schwiegertochter gesucht (RTL): Kandidat Philipp sorgt für böse Überraschung bei Michelle und Fiona

Prompt machte sich das Mutter-Sohn-Gespann auf den Weg ins luxuriöse Ferienhaus von Michelle und Fiona. Mama Angela war übrigens nicht ganz uneigennützig mitgekommen: „Eventuell ist diejenige ja nicht nur eine zukünftige Frau für Philipp, sondern auch ein neues Familienmitglied für uns.“ Doch bei den Schwiegertöchtern in spe angekommen, erlebten Philipp und Angela erst mal einen Schock: „Fiona hat uns mit Katzenohren empfangen. Da wusste ich gar nicht, wie ich reagieren sollte“, gab Angela zum Besten. Philipp lenkte schnell vom Thema ab: „Ich habe ein bisschen Eis mitgebracht.“ Nachdem er die kühlen Snacks für sich und seine Damen ins Eisfach geräumt hatte, kam er gewohnt unsensibel zur Sache: „Ich hab meine Mutter nicht ohne Grund mitgebracht. Ich muss heute eine Entscheidung fällen, tatsächlich muss heute wieder eine von euch beiden gehen. Eine darf bleiben.“ Zu gütig!

Weil Philipp selbst nicht wusste, ob Fiona (links) oder Michelle besser zu ihm passt, musste Mama Angela ihm die Entscheidung abnehmen.

Schwiegertochter gesucht (RTL): Mama Angela nimmt Michelle und Fiona ins Verhör

Es ging noch weiter: „Und damit meine Mutter mir so ein bisschen helfen kann in der Entscheidungsfindung, würde sie dann noch etwas Zeit mit euch alleine verbringen.“ Wo einige Frauen schon längst über alle Berge wären, stand Michelle die Angst ins Gesicht geschrieben: „Ich hätte nicht gedacht, dass heute schon eine Entscheidung ansteht. Ich muss mir jetzt eine Strategie überlegen.“ Doch dafür blieb keine Zeit. Ihre Schwiegermutter in spe hatte sie direkt ins Kreuzverhör genommen – und fiel mit der Tür ins Haus: „Wie stehst du zu Kindern?“ Doch Michelle erwies sich für Angela als Traum-Schwiegertochter: „Bin ich offen, ich hab auch auf jeden Fall Kinderwunsch, mindestens zwei.“ Später kommentierte sie die Situation so: „Ich habe schon das Gefühl, dass Angela schnell Enkelkinder haben will und ich könnte den Wunsch fast sofort erfüllen.“ Schwiegertochter gefunden! Wäre da nicht Gefühlslegastheniker Philipp und da war ja auch noch Fiona. Darauf machte der 32-Jährige seine Mutter nach ihrem Gespräch mit Michelle gleich aufmerksam – charmant wie immer: „So, jetzt ist Nummer zwei dran“, sagte er ungeniert vor Michelle und Fiona.

Schwiegertochter gesucht (RTL): Fiona schockte Mama Angela mit Katzenohren und Tattoo-Plänen

Angela brannte eine Sache auf der Zunge: „Als du die Tür mit den Katzenohren aufgemacht hast, war ich überrascht. Bist das du?“ Fiona: „Das bin ich. Ich falle gerne auf und es ist ja so, dass man am meisten auffällt, indem man besonders aussieht und deswegen habe ich zu Hause auch noch ein bisschen mehr als nur die Katzenohren. Ich mag es mich schicker zu präsentieren. Ich finde, ich habe einen ganz schönen Körper und den kann man auch zeigen.“ Oha. Angela wurde angst und bange: „Willst du dir noch mehr Tattoos machen?“ Fiona: „Ja, ich liebe Tattoos. Ich finde, wenn man Tattoos sieht, dann sieht man den Menschen.“ Angela: „Hast du Philipp gefragt, wie er das findet?“ Fiona: „Ne, hab ich noch nicht. Ich würde mich trotzdem tätowieren. Tattoos mache ich ja für mich und da hat der Partner nicht so viel Mitspracherecht.“ „Schwiegertochter gesucht“-Test eindeutig nicht bestanden! 24hamburg.de berichtet auch über das Psycho-Drama zwischen Meik und Anneliese bei Schwiegertochter gesucht (RTL)*.

Schwiegertochter gesucht (RTL): Mama Angela entscheidet sich für Michelle, Philipp ist einverstanden

Während Mama Angela über Fionas Antworten staunte, ging Michelle noch immer der Stift. „Hast du dich schon entschieden?“, fragte sie Philipp nervös. Doch der setzte wie immer sein Pokerface auf: „Ich orientiere mich in eine Richtung, aber die Entscheidung wird fallen, nachdem, was meine Mutter gleich sagt, weil sie halt sehr wichtig ist. Meine Mutter ist jetzt hier, führt das Verhör durch. Deswegen wird sie mir gleich den ausschlagenden Punkt geben und die Weichen stellen.“ Autsch! Doch Michelle freute sich offenbar auch darüber, von ihrer Schwiegermutter statt ihrem Freund in spe ausgesucht zu werden. Nach dem kurzen Verhör mit Fiona, kamen Angela und die Katzenohrenträgerin zurück. Philipp pragmatisch: „Mutti, ich hoffe, du hast ein paar hilfreiche Informationen für mich. Können wir kurz reingehen und besprechen, was du heute erfahren hast?“ Angela offenbarte ihrem Sohn: „Beide haben Gefühle für dich signalisiert, aber bei Fiona hatte ich das Gefühl einstudierter Text.“ Für Philipp war die Meinung seiner Mutter ausschlaggebend: „Michelle würdest du mit offenen Armen empfangen und bei Fiona wäre es eher ‚Schönen guten Tag‘.“ Angela: „Bei Fiona bräuchte ich die Aufwärmphase sehr lange.“

Kandidat Philipp sorgt bei Schwiegertochter gesucht auf RTL für Cooldown: „Ob das jetzt eine Freundschaft wird“

Nachdem Philipp seiner Mutter dann den Wunsch nach Schwiegertochter Michelle erfüllt und sich für sie entschieden hatte, wurden Zuschauer Zeugen eines seltsamen Gefühlsabchecks: „Wo bist du denn von deiner Gefühlslage gerade außer am Strand?“, fragte Philipp Michelle. „Also du bist mir auf jeden Fall nicht egal. Kleines Kribbeln ist schon da“, antwortete die untertrieben. Denn eigentlich hatte die 22-jährige Münsteranerin regelrecht um Philipp gekämpft, sogar einst ein Zweiergespräch zwischen ihm und Fiona unterbrochen. Doch Philipp schien nicht dasselbe zu fühlen wie sie und kühlte die Situation runter: „Ob das jetzt eine gute Freundschaft, eine sehr gute Freundschaft oder eine Beziehung wird, da bin ich der Meinung, dass man das mal austesten sollte, indem man den Kontakt hält, weil wir wohnen ja jetzt nicht so ganz dicht beieinander. Ich denke, dass wir uns mal gegenseitig besuchen sollten“, bewertete er die Lage technisch. Auch im Einzelinterview klang er nicht gerade überzeugt von seiner vermeintlichen Herzdame: „Sie ist mir nicht egal. Ich möchte sie gerne kennenlernen, um zu gucken, ob da nicht vielleicht doch mehr draus werden könnte.“ Hä? Deswegen war er doch da.

Diese seltsame Zurückhaltung entging auch an Michelle nicht: „Er war trotzdem noch ein bisschen zurückhaltend. Ich weiß auch nicht. Vielleicht muss er ja noch ein bisschen auftauen.“ Immerhin Mama Angela zeigte Gefühle, als Michelle fahren musste. Ihr kamen sogar die Tränen. Philipp: „Das ist schon echt schwer für sie.“ Für ihn offenbar nicht, denn er sorgte schon für den nächsten Klopper: „Da kann man ja mal sehen, wie das im Alltag weiterläuft. Ob man den Kontakt einstellt oder mehr draus wird.“ Ob er ahnt, dass Mama Angela und Michelle schon seinen Nachwuchs geplant haben? Philipps Abschiedsworte: „Du hast ja meine Nummer, da kannst du ja anrufen." Bitte nicht! *24hamburg.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Rubriklistenbild: © TVNOW

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare