1. 24hamburg
  2. Unterhaltung

RTL – Alle Infos zum privaten TV-Sender mit Kultshows wie dem Dschungelcamp

Erstellt:

Von: Leonard von Steuber

Kommentare

Der Sender RTL ging aus einem Radioformat hervor und hat sich heute als erfolgreicher Privatsender mit zahlreichen Sendungen etabliert.

Köln – Der TV-Sender RTL findet seine Wurzeln im luxemburgischen Radio und sendet seit 1987 im Fernsehen. Mit dem Umzug nach Köln begannen auch die Eigenproduktionen des Senders. Unterdessen ist RTL einer der erfolgreichsten Privatsender und bietet umfassende Unterhaltung in Form von Quizshows, Seifenopern, Sportformaten und vielem mehr für Groß und Klein an. Neben den Sendezeiten im TV hält die Mediathek von RTL zahlreiche Sendungen bereit.

Name:RTL
Abkürzung für:Radio Television Luxemburg
Gegründet:1984
Geschäftsführung:Henning Tewes
Sitz:Köln

RTL: Entstehung des Entertainment-Riesen und Formate des Senders

RTL ist die Abkürzung für RTL Television – einem Privatsender, der seinen Sitz in Köln hat und zum Medienunternehmen RTL Group gehört. Was 1984 als Radioprojekt auf Radio Luxemburg angelegt wurde, lief drei Jahre später auch im Fernsehen. RTL plus sendete täglich und kam 1987 schlussendlich ins Fernsehen. Es folgten Formate wie „Guten Morgen Deutschland“ und „Frühstücksfernsehen“ als Start in den Tag. 1988 wechselte der TV-Sender seinen Standort.

Fahnen mit dem neuen Logo des Fernsehsenders RTL wehen vor dem Gebäude. Die drei Buchstaben des Privatsenders sind schmaler, statt aus den drei Grundfarben Rot, Gelb, Blau sind die drei Blöcke des Logos aus allen möglichen Farben zusammensetzen.
Fahnen mit dem neuen RTL Logo vor dem Hauptgebäude in Köln. © Oliver Berg/dpa/picture alliance

RTL war nun nicht mehr in Luxemburg beheimatet, sondern in Köln. Im selben Jahr rief RTL Eigenproduktionen ins Leben und veröffentlichte stetig neue Formate. Unterdessen bietet der Sender zahlreiche Inhalte auch online sowie auf dem zusätzlichen Sender RTLup an. Zu RTL Deutschland gehören unter anderem auch die TV-Sender VOX, RTLZWEI und das Kinderprogramm Toggo Plus.

RTL und die Geschäftsführung des TV-Senders

Seit März 2021 obliegt die Geschäftsführung von RTL Henning Tewes. Der 49-Jährige ist außerdem als Co-Geschäftsleiter für TVNOW aktiv. Vor Henning Tewes waren unter anderem folgende Personen als Geschäftsführung von RTL tätig: Erich Staake Gerhard Zeiler Anke Schäferkordt Jörg Graf Momentan ist zudem Michael Wulf Chefredakteur bei RTL. Nach einem BWL-Studium und einem Volontariat bei der Bild-Zeitung begann Michael Wulf seine Arbeit beim TV-Sender RTL. Als Chefredakteur ist der gebürtige Hamburger seit 2014 tätig.

RTL – Kritik am, und Skandale um den TV-Sender

Auch wenn RTL sich über zahlreiche Zuschauerinnen und Zuschauer freuen darf, gibt es immer wieder auch Kritik am TV-Sender und seinen Formaten. Insbesondere in Hinblick auf Scripted-Reality-Formate wurde immer wieder der Vorwurf laut, dass RTL diese als wahrheitsgemäß darstelle. Darüber hinaus kritisierten auch Darstellerinnen und Darsteller entsprechender Formate die zuständigen Produktionsfirmen. Weiterhin wurde RTL in der Vergangenheit von Zeit Online fehlende Sachlichkeit vorgeworfen.

RTL: Diese Highlights erwarten Zuschauerinnen und Zuschauer

RTL ist für eine Vielzahl an Sendeformaten bekannt. Nachrichtenmagazine werden beim Privatsender ebenso ausgestrahlt wie Quizshows, sogenannte Seifenopern , Unterhaltungsserien, Scripted-Reality-Formate und Sportsendungen. Der TV-Sender ist demnach breit aufgestellt und spricht eine große Zielgruppe an. Zu den bekannten Nachrichtensendungen des Senders gehören unter anderem „Explosiv – Das Magazin“, „Guten Morgen Deutschland“ „RTL aktuell“ und „Stern TV“. Im Bereich der Quizshows ist die seit 1999 ausgestrahlte Sendung „Wer wird Millionär?“ mit dem Moderator Günther Jauch, der bald ein beliebtes Format verlässt, wohl das bekannteste Format auf RTL.

Aber auch für Seifenopern beziehungsweise Soaps wie „GZSZ“ und „Unter uns“ ist RTL bekannt. „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ wird bereits seit 1992 ausgestrahlt, „Unter uns“ seit 1994. Weiterhin sind Unterhaltungsserien wie „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“, auch als „Dschungelcamp“, das 2021 vielleicht ausgefallen wäre im Standardprogramm des Senders, „Bachelor in Paradise“, „Die Bachelorette“ oder „Ninja Warrior Germany“ deutschlandweit bekannt. RTL strahlt einige Sendungen täglich aus, andere nur an Werktagen oder einmal wöchentlich. Dabei werden sowohl Eigen- als auch Fremdproduktionen gezeigt.

RTL und seine Mediathek

Wer RTL-Sendungen nicht klassisch im TV anschauen möchte oder dafür schlicht keine Zeit hat, findet die Formate in der Mediathek des Senders. Das Streamingportal von RTL finden Interessierte unter der Bezeichnung RTL+. Das Portal ging 2007 als RTLnow online und war später als nowtv.de und TVNOW bekannt. Die Mediathek von RTL stellt diverse Inhalte sieben Tage lang kostenfrei und ohne Anmeldung für Zuschauerinnen und Zuschauer online zur Verfügung.

Manche Sendungen können darüber hinaus auch länger beziehungsweise generell kostenfrei angeschaut werden. Das gilt jedoch nicht für alle Inhalte. Einige Formate erfordern die Anmeldung auf der Plattform. RTL bietet dahingehend unterschiedliche Abonnements an, die als kostenfreie und als Bezahlversion verfügbar sind. RTL+ stellt diverse Filme und Serien für Kinder und Erwachsene bereit und wächst kontinuierlich. *24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare