1. 24hamburg
  2. Unterhaltung

Rote Rosen Fantag 2022 wird kurzfristig abgesagt – was Fans jetzt wissen müssen

Erstellt:

Von: Susanne Kröber

Kommentare

Große Enttäuschung bei den „Rote Rosen“-Fans, die im Juni beim Fantag in Lüneburg mit ihren Stars feiern wollten. Bereits zum dritten Mal fällt der Fantag aus.

Lüneburg – Die Freude war groß, als im Frühjahr verkündet wurde, dass der „Rote Rosen“-Fantag nach zwei Jahren Pause wieder stattfinden kann. Am 19. Juni 2022 sollte das große Fan-Fest auf dem Gelände der Produktionsgesellschaft Studio Hamburg Serienwerft in Lüneburg steigen, wo „Rote Rosen“ gedreht wird. Doch nun muss das Event coronabedingt doch noch abgesagt werden, wie die Veranstalter mit Bedauern mitteilen.

TV-Sendung:Rote Rosen
Erstausstrahlung:6. November 2006
Musik:Tunepool
Episoden:3500+ in 19 Staffeln
Genre:Telenovela
Länge:48 Minuten

Rote Rosen (ARD): „Fantag muss leider auch im dritten Pandemiejahr abgesagt werden“

Im Mai wurde in Niedersachsen die Corona-Isolation verkürzt, bundesweit erfolgen angesichts milderer Krankheitsverläufe Lockerungen, dennoch macht Corona den Fans der ARD-Telenovela „Rote Rosen“ erneut einen Strich durch die Rechnung. Zum dritten Mal in Folge wird der „Rote Rosen“-Fantag im niedersächsischen Lüneburg jetzt abgesagt.

Darsteller der ARD-Telenovela „Rote Rosen“ 2019 auf der Bühne beim Fantag in Lüneburg.
Auch 2022 können die „Rote Rosen“-Darsteller nicht wie hier beim Fantag 2019 gemeinsam mit ihren Anhängern feiern. (24hamburg.de-Montage) © IMAGO/Nordphoto

„Der für Sonntag, den 19.06.2022 geplante ‚Rote Rosen‘ Fantag muss leider auch im dritten Pandemiejahr abgesagt werden. Die Inzidenzzahlen gehen leider nicht in dem Maße zurück, wie erhofft und liegen weiterhin über den des Vorjahres“, so die offizielle Absage der Studio Hamburg Serienwerft GmbH laut lueneburg.info.

Für die Produktion ‚Rote Rosen‘ bedeutet das, dass aktuell im Team als auch im Ensemble laufend Mitglieder ausfallen. Dies sorgt für zahlreiche Einschränkungen im Drehablauf und beeinträchtigt die Fertigstellung der Folgen massiv. Da sich die Situation auch vier Wochen vor dem Event keinesfalls gebessert hat und auch keinerlei Tendenz hierfür abzusehen ist, muss die Studio Hamburg Serienwerft zum Schutz der Gäste und ihrer MitarbeiterInnen den Fantag ein weiteres Mal ausfallen lassen.

Pressemitteilung der Studio Hamburg Serienwerft

Noch mehr News zu Hamburg und Umgebung sowie zu Promis und laufenden TV-Shows erhalten Sie mit dem Newsletter von 24hamburg.de.

Rote Rosen Fantag 2022 fällt aus: Das passiert mit den bereits gekauften Tickets

2019 konnten rund 4000 Fans das letzte Mal gemeinsam mit ihren Stars aus „Rote Rosen“ den Fantag in Lüneburg feiern. Umso größer war die Vorfreude auf gemeinsame Selfies, eine Besichtigung der Studios oder ein Foto in der „Rote Rosen“-Originalkulisse. Doch vier Wochen, bevor die Party steigen konnte, erfolgte jetzt das erneute Aus für den Fantag, einen Ersatztermin für 2022 gibt es nicht.

Auf lueneburg.info wurden drei verschiedene Kombi-Pakete für den „Rote Rosen“-Fantag angeboten, das Geld für bereits gekaufte Tickets erhalten die Fans nun zurück, wie die Tourist-Info auf der Seite verkündet: „Liebe Rote Rosen-Fans, selbstverständlich wird es eine Erstattung der Tickets geben. Wir sind stets bemüht, diese schnellstmöglich in die Wege zu leiten. Dies wird jedoch etwas Zeit in Anspruch nehmen. Wir bitten um euer Verständnis.“ Bleibt die Hoffnung, dass 2023 wieder gemeinsam gefeiert werden kann.

Auch interessant

Kommentare