1. 24hamburg
  2. Unterhaltung

Rote Rosen (ARD): Die wichtigsten Charaktere, Darsteller und Schauspieler

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Susanne Kröber

Kommentare

Seit mehr als 15 Jahren begeistert „Rote Rosen“ in der ARD Millionen von Fans. Im Fokus der Telenovela stehen das Leben und die Beziehungen der Hauptdarsteller.

Lüneburg – Die ARD-Telenovela „Rote Rosen“ unterhält seit mehr als 15 Jahren und über 3.500 Folgen ihre Fans. Im Mittelpunkt der Serie stehen die unterschiedlichsten Beziehungen, die sich rund um das 5-Sterne-Hotel „Drei Könige“ in Lüneburg abspielen. Dabei fokussiert sich jede Staffel der ARD-Serie auf eine Hauptdarstellerin und einen Hauptdarsteller im Alter von Mitte vierzig – dazu kommen weitere Beziehungen zwischen Freunden und Familienmitgliedern.

Telenovela:Rote Rosen
Erstausstrahlung:6. November 2006
Titelmusik:Joana Zimmer – This Is My Life
Produktionsunternehmen:Studio Hamburg Serienwerft Lüneburg
Episoden:3.500+ in 19 Staffeln
Länge:48 Minuten

Die Hansestadt Lüneburg ist eine niedersächsische Stadt an der Ilmenau und befindet sich rund 60 Kilometer von Hamburg entfernt. Lüneburg zählt zu einem beliebten Ausflugsziel im Hamburger Umland und ist schnell mit dem HVV und dessen Anbindungsanschlüssen erreichbar.

Rote Rosen (ARD): Wer sind die Darsteller der beliebten Telenovela?

In der populären ARD-Fernsehserie „Rote Rosen“ mit über 3.500 Folgen haben die Hauptdarsteller bereits mehrfach gewechselt. Manchmal fanden die Figuren anschließend ihr Glück in einer anderen Stadt oder sogar im Ausland und die jeweiligen „Rote Rosen“-Schauspieler stiegen aus der Serie aus. In einigen Fällen verlassen die Darsteller die ARD-Serie für immer, doch es kommt auch vor, dass ehemalige Darsteller wieder zurückkommen oder einen Gastauftritt in der Telenovela „Rote Rosen“ haben.

Die Schauspielerinnen Sarah Masuch, Lucy Hellenbrecht und Theresa Hübchen stehen zusammen vor der Stadt Lüneburg umrahmt mit roten Rosen und das Rote-Rosen-Logo ist zu sehen.
Rote Rosen: die neuen Darstellerinnen Sarah Masuch, Lucy Hellenbrecht und Theresa Hübchen. © ARD/Thorsen Jander/Wolfgang Kumm/Philipp Schulze/dpa/Montage

Rote Rosen heute: Die Hauptdarsteller und der Inhalt der 20. Staffel

In jeder Staffel von „Rote Rosen“ kommen neue Darsteller wie beispielsweise die „neue Rose“ dazu. Immer wenn ein Haupt-Handlungsstrang abgeschlossen ist, wechselt der Fokus auf die nächste Hauptdarstellerin. Seit dem 31. Mai 2022 läuft die 20. Staffel der beliebten Serie. Im Mittelpunkt der aktuellen Staffel stehen Sandra Reichard (gespielt von Theresa Hübchen) und Bernd Schmidt (Tim Olrik Stöneberg).

Sandra Reichard zieht mit ihrer Tochter Nici (Ex-GNTM-Kandidatin Lucy Hellenbrecht) nach Lüneburg zu ihrer Mutter Dörte (Edelgard Hansen). In Lüneburg lebt auch Sandras Partner Bernd, der wie Sandra Polizist ist. Nicis Vater lernte Sandra in der Milleniums-Silvesternacht auf einer Kostümparty kennen – sie war Steffi Graf, er Boris Becker. Nach einer gemeinsamen Nacht verloren sich die beiden jedoch durch unglückliche Umstände aus den Augen. Werden Sandra und Nici in Lüneburg auf den geheimnisvollen Unbekannten treffen? Nici verliebt sich derweil in Finn („Dahoam is Dahoam“-Star Lucas Bauer), Bernds Sohn, der nach einem Auslandssemester nach Lüneburg zurückkehrt. Hat Finn ein Problem damit, dass Lucy trans ist?

Wer verlässt „Rote Rosen“ (ARD)? Diese Schauspieler steigen bei „Rote Rosen“ aus

Im Finale der 19. Staffel wurde zwar keine Hochzeit gefeiert, ein gemeinsamer Abschied jedoch schon. Katrin Zeese (Nicole Ernst) und Leo Greco (Daniel Hartwig) fanden nach vielen Verwicklungen doch noch zueinander und verließen Lüneburg zusammen Richtung Elba.

Noch mehr News zu Hamburg und Umgebung sowie zu Promis und laufenden TV-Shows erhalten Sie mit dem Newsletter von 24hamburg.de.

Ebenfalls nicht mehr dabei in der 20. Staffel „Rote Rosen“ sind Anne Brendler als Anke Reichard, Stefan Plepp als Florian Zeese, Oliver Clemens als Michi Brandt und „Rote Rosen“-Urgestein Gerry Hungbauer als Thomas Jansen. Und auch bei Antonia Jungwirth als Sara Herzberg und Marc Schöttner als Philip Durant scheinen die Zeichen zu Beginn der 20. Staffel auf Abschied zu stehen.

Gastauftritte bei „Rote Rosen“: Diese Promis waren schon in der ARD-Telenovela zu sehen

In über 15 Jahren „Rote Rosen“ standen schon so einige Stars in Lüneburg vor der Kamera. Gastauftritte als sie selbst hatten unter anderem Titelsong-Sängerin Joana Zimmer, Travestiekünstler Lilo Wanders, Schlagersänger Jürgen Drews, Liedermacher Rolf Zuckowski oder im Finale der 18. Staffel Sängerin Marianne Rosenberg.

Manche Promis schlüpften für „Rote Rosen“ auch in für sie fremde Rollen. So durften sich Fans der ARD-Telenovela schon über Gastauftritte von Winnetou-Darsteller Pierre Brice, Sänger Nico Santos, Köchin Sarah Wiener, Entertainer Ross Antony, Sängerin Wencke Myhre, „Riverboat“-Star Kim Fisher und Fußball-Weltmeister Pierre Littbarski freuen.

Rote Rosen (ARD): Welche Darsteller sind am längsten dabei?

Brigitte Antonius: Seit der ersten Folge 2006 ist sie als Johanna Jansen, geborene Hagedorn, bei „Rote Rosen“ dabei. Seit Mai 2014 pausiert Antonius allerdings aus Altersgründen und zuletzt aufgrund der Corona-Pandemie immer wieder, ihre Figur Johanna ist in der Telenovela ins österreichische Burgenland gezogen und besucht Lüneburg gelegentlich.

Hermann Toelcke: Als Gunter Flickenschild gehört Toelcke seit Folge 137 im Jahr 2007 zum „Rote Rosen“-Cast. 2009 legte der Schauspieler krankheitsbedingt eine kurze Pause bei „Rote Rosen“ ein, er wurde vorübergehend durch den 2020 verstorbenen Dietrich Adam ersetzt.

Maria Fuchs: 2008 stieg Fuchs als Carla Saravakos bei „Rote Rosen“ ein. Nach einer Auszeit Ende 2012 – Carla ging für ein Jahr nach Korfu – gehört Fuchs seit September 2013 wieder zur Stammbesetzung.

Jelena Mitschke: Dr. Britta Berger alias Sylvie Fährmann ist seit 2009 Teil der „Rote Rosen“-Familie. In Folge 1830 (Oktober 2014) verlässt Britta Lüneburg und geht nach New York, ihre Rückkehr wird im Oktober 2015 in Folge 2051 gefeiert.

Hakim-Michael Meziani: Der Soap-erprobte Meziani spielte bereits in den ARD-Serien „Verbotene Liebe“ (1997/98) und „Marienhof“ (2004–2008) mit, bevor er im Mai 2011 als Benjamin „Ben“ Berger bei „Rote Rosen“ einstieg.

Anja Franke: „Liebling Kreuzberg“ mit Manfred Krug machte Franke bekannt, von 1986 bis 1998 spielte sie eine der Hauptrollen in der ARD-Serie. Seit September 2011 ist die Schauspielerin nun als Merle Vanlohen in „Rote Rosen“ mit dabei.

Rote Rosen (ARD): Welche Charaktere sind in 19 Staffeln der Telenovela gestorben?

Unvermeidlich in über 15 Jahren „Rote Rosen“: Einige Figuren sterben den Serientod. So mancher Charakter der Telenovela segnete seit der Erstausstrahlung im November 2006 das Zeitliche.

Diese „Rote Rosen“-Hauptfiguren sind leider nicht mehr dabei:

Konrad Albers (gespielt von Rolf Nagel): Am Tag der Verlobung mit seiner Jugendliebe Johanna Jansen stirbt Konrad Albers in Folge 380 eines natürlichen Todes.

Hans-Rudolf „Harry“ Becker (gespielt von Rolf Zacher): Auch mit Harry Becker hat Johanna Jansen kein Glück – kurz nach der Hochzeit stirbt Harry an den Folgen einer Herzmuskelentzündung. In der 1000. Folge von „Rote Rosen“ hat Harry in einem Traum von Johanna noch mal einen kurzen Auftritt.

Lena Weller (gespielt von Ulrike Kargus): In der 5. Staffel erwischt es Lena Weller. Eine Hirnblutung nach einem Sturz führt in Folge 835 zu ihrem Tod.

Falk Landau (gespielt von Guido Broscheit): Casino-Betreiber Falk ist in illegale Geschäfte verwickelt und wird in Folge 1149 (November 2011) bei einem Schusswechsel getötet, als er als Kronzeuge an einen sicheren Ort verlegt werden soll.

Lorenzo Lombardi (gespielt von Cuco Wallraff): In Folge 1534 serviert Benita Flickenschild Lorenzo vergifteten Champagner und versenkt seine Leiche anschließend im See.

Benita Flickenschild (gespielt von Barbara Ricci): Die totgeglaubte Ehefrau von Gunter Flickenschild begeht Selbstmord, nachdem sie dabei erwischt wird, wie sie Gunter in Folge 1587 (Oktober 2013) vergiften will.

Volker und Henri Carstens (gespielt von Gregory B. Waldis und Cecil von Renner): Nach ihrem Umzug ins Burgenland kommen Volker und Henri beim Absturz eines Kleinflugzeugs in Folge 2607 ums Leben.

Holger Mielitzer (gespielt von David C. Bunners): Nach seiner Verhaftung – Holger hatte Gunter Flickenschild niedergeschlagen und die Scheune, in der dieser lag, angezündet – stirbt Holger im März 2017 (Folge 2390) bei einem Unfall seines Gefangenentransporters.

Torben Lichtenhagen (gespielt von Joachim Kretzer): Anwalt Torben ist mit Amelie Fährmann (Lara-Isabelle Rentinck) glücklich, doch der eifersüchtige Carsten Witte (Alexander Jaschik) schießt auf seinen Nebenbuhler. Nach der Verlobung mit Amelie schließt Torben im Krankenhaus in Folge 3160 für immer die Augen.

Gregor Pasch (gespielt von Wolfram Grandezka): In Folge 3401, die im September 2021 ausgestrahlt wurde, erhält Carla Saravakos (Maria Fuchs) die Nachricht, dass ihr Lover Gregor bei einem Flugzeugabsturz ums Leben gekommen ist. DNA und ein Schuh in der Nähe der Absturzstelle sollen beweisen, dass Gregor tatsächlich tot ist. Aber die „Rote Rosen“-Fans hoffen nach wie vor auf ein Wiedersehen mit Gregor Pasch.

Rote Rosen (ARD): Gibt es eine neue Staffel?

Auch nach der aktuellen Staffel 20 ist die Zukunft von „Rote Rosen“ vorerst gesichert. ARD-Programmdirektorin Christine Strobl erklärte Ende 2021 gegenüber dem TV-Branchendienst DWDL.de, dass sowohl „Rote Rosen“ als auch „Sturm der Liebe“ verlängert werden:

„Wir müssen angesichts unserer begrenzten Ressourcen überlegen, ob wir uns am Nachmittag noch ein fiktionales Angebot leisten können. Dennoch haben wir beide Telenovelas jetzt nochmals um ein Jahr bis Ende 2023 verlängert – mit einem großen Kraftakt, der nur möglich ist, weil sich auch die beiden Produktionsgesellschaften kräftig ins Zeug legen.“ Allerdings ist für Sommer 2022 eine mehrwöchige Pause bei „Rote Rosen“ geplant.

Auch interessant

Kommentare