1. 24hamburg
  2. Unterhaltung

Rote Rosen (ARD): Riverboat-Star Kim Fisher zu Gast in Lüneburg

Erstellt:

Von: Susanne Kröber

Kommentare

Riverboat-Moderatorin Kim Fisher taucht als Schulfreundin von Katrin bei „Rote Rosen“ auf. In fünf Folgen der ARD-Telenovela spielt Fisher eine Boulevard-Journalistin.

Lüneburg – Noch ein prominenter Gastauftritt bei „Rote Rosen“! Nachdem Mathieu Carrière seit Folge 3506 als totgeglaubter Jakob Fährmann für Gefühlschaos bei seinen Kindern Philip, Britta und Amelie sorgt, hält nun ein weiterer Neuzugang Einzug in Lüneburg. Die Sängerin und Moderatorin Kim Fisher wird in fünf Folgen der beliebten ARD-Telenovela als Boulevard-Journalistin Elle von Straten zu sehen sein.

Sängerin/Moderatorin:Kim Fisher
Geboren:17. April 1969 als Kerstin Poetke (Alter 52 Jahre), Tempelhof, Berlin
Partner:Lars Dittrich
Alben:Follow Me, Jetzt!, Sein
Fernsehsendungen:Riverboat, Sag die Wahrheit, Schlössertour, Kims Klub
Filme:Zurück zum Glück, Schwarzwaldliebe, Zwei Herzen und ein Edelweiß

Rote Rosen: In Folge 3511 checkt Kim Fisher ins Hotel Drei Könige in Lüneburg ein

Katrin Zeese (gespielt von Nicole Ernst) in der Krise: Ihr Herzensprojekt, die Neuauflage ihres Reiseführers „Zeese“, wird vom Verlag abgelehnt. Mit einer Abfindung von 5000 Euro will der Verlag ihr die Autorenrechte abkaufen, denn eigentlich hätte Katrin laut Vertrag fünf Jahre nach Erscheinen ihres Reiseführers ein Update liefern müssen. Da sie aber im Koma lag, war dies nicht möglich. Auftritt Elle von Straten (Kim Fisher)!

Rote Rosen: Katrin (Nicole Ernst, rechts) ist überrascht, als sie ihre alte Schulfreundin Elle von Straten (Kim Fisher, links) wiedersieht.
Überraschung für Katrin Zeese (rechts): Im Hotel Drei Könige trifft sie überraschend auf ihre alte Schulfreundin Elle von Straten (Kim Fisher, links). (24hamburg.de-Montage) © ARD/Nicole Manthey

Zufällig laufen sich Katrin und Elle im Hotel Drei Könige in Lüneburg über den Weg. Die Wiedersehensfreude ist groß, schließlich besuchten die beiden in ihrer Jugend gemeinsam die Realschule, Elle damals allerdings noch als Gabriele Straten. Inzwischen nennt sich Gabi Elle von Straten und berichtet als Boulevard-Journalistin aus der Welt der Reichen und Schönen. Als sie von Katrins Geschichte hört, wird Elle hellhörig.

Kim Fisher bei „Rote Rosen“: Will Elle von Straten Katrin Zeese nur ausnutzen?

„Fasching bei Heidi, AIDS-Gala mit Elton John, immer die gleichen VIPs“, erzählt eine gelangweilte Elle von Straten ihrer staunenden Schulfreundin Katrin Zeese. Die Promi-Reporterin bietet Katrin Hilfe an, damit diese nicht die Rechte an ihrem Reiseführer verliert. Nicht ganz uneigennützig allerdings, denn Elle wittert eine große Story, ganz im Gegensatz zu den „Rote Rosen“-Fans, die den Handlungsstrang der aktuellen Staffel hassen.

Noch mehr News zu Hamburg und Umgebung sowie zu Promis und laufenden TV-Shows erhalten Sie mit dem Newsletter von 24hamburg.de.

„Katrin, ich kann deine Geschichte groß rausbringen, das garantiert dir maximale Aufmerksamkeit und dein Verlag kommt an dir als Autorin nicht mehr vorbei“, verspricht Elle ihrer Jugendfreundin. Allerdings hat die Sache einen kleinen Haken: Elle von Straten will eine Home-Story über die Ex-Koma-Patientin machen. Lässt sich Katrin darauf ein und opfert ihre Privatsphäre?

Gastauftritte bei „Rote Rosen“: Diese Stars traten vor Kim Fisher in der ARD-Telenovela auf

Die Liste der Prominenten, die bereits für die ARD-Telenovela „Rote Rosen“ vor der Kamera standen, ist lang. Mehr als 3500 Folgen wurden seit der Erstausstrahlung am 6. November 2006 im Ersten ausgestrahlt, seitdem durften sich die Fans unter anderem schon über Gastauftritte von Winnetou-Legende Pierre Brice, TV-Köchin Sarah Wiener, Ex-“Lindenstraße“-Star Marie-Luise Marjan, Moderator Ross Antony, Comedian Rüdiger Hoffmann oder zuletzt im Dezember 2021 Schlagersängerin Wencke Myhre freuen.

Rote Rosen: In wie vielen Folgen ist Kim Fisher in ihrer Gastrolle bei der ARD-Telenovela zu sehen?

Ihr Debüt als Boulevard-Journalistin Elle von Straten feiert „Riverboat“-Moderatorin Kim Fisher am 28. Februar 2022 in Folge 3511 „Erpressung“. Für fünf Folgen macht sie in Lüneburg Station, am 4. März 2022 heißt es also bei „Rote Rosen“ bereits wieder Abschied nehmen von Kim Fisher.

Seit 2014 moderiert Kim Fisher die MDR-Talkshow „Riverboat“, nachdem sie bereits von 1998 bis 2005 Moderatorin der Sendung war. Ihre Gastrolle bei „Rote Rosen“ ist nicht Kim Fishers erster Auftritt als Schauspielerin, 2006 stand sie für den TV-Film „Freie Fahrt ins Glück“ vor der Kamera, es folgten „Zwei Herzen und ein Edelweiß“ (2008), „Schwarzwaldliebe“ (2009) und „Zurück zum Glück“ (2010). Außerdem ist Kim Fisher als Sängerin und Buchautorin erfolgreich: 2006 erschien „90 Tage auf Bewährung: Die ersten drei Monate einer neuen Beziehung oder Die stressigste Zeit im Leben einer Frau“, 2008 folgte mit „Im Zeichen der Jungfrau“ Fishers zweiter Roman.

Sendetermine im Ersten und in der ARD-Mediathek – wann und wo können Sie „Rote Rosen“ sehen?

Sendetermin der Telenovela „Rote Rosen“ ist immer montags bis freitags um 14:10 Uhr im Ersten. In der ARD-Mediathek ist die nächste Folge mit den „Rote Rosen“-Stars jeweils direkt nach der TV-Ausstrahlung der aktuellen Episode für die nächsten drei Monate abrufbar. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare