1. 24hamburg
  2. Unterhaltung

Rote Rosen (ARD) – Folge 3508: Mathieu Carrière sorgt für Gewissensbisse

Erstellt:

Von: Susanne Kröber

Kommentare

In Folge 3508 von „Rote Rosen“ gibt sich der totgeglaubte Jakob Fährmann zu erkennen – aber kann er so noch verhindern, dass es zum Bruch zwischen Philip, Britta und Amelie kommt?

Lüneburg – In Folge 3506 der ARD-Telenovela „Rote Rosen“ feierte Schauspieler Mathieu Carrière sein Debüt als Jakob Fährmann. Und der Theaterstar, der 2011 schon im Dschungelcamp für Furore sorgte, erhitzt auch bei „Rote Rosen“ die Gemüter. Als totgeglaubter Künstler Jakob Fährmann taucht er in Lüneburg auf und bereitet seinem Sohn Philip (gespielt von Marc Schöttner) schlaflose Nächte.

Telenovela:Rote Rosen
Erstausstrahlung:6. November 2006
Titelmusik:Joana Zimmer – This Is My Life
Produktionsunternehmen:Studio Hamburg Serienwerft Lüneburg
Episoden:3500+ in 19 Staffeln
Länge:48 Minuten

Rote Rosen: In Folge 3508 kommen Amelie und Britta Philip auf die Schliche

In der ARD-Telenovela „Rote Rosen“ weiß nur Philip, dass sein Vater Jakob Fährmann noch am Leben ist – Philips Schwestern Amelie (Lara-Isabelle Rentinck) und Britta (Jelena Mitschke) halten ihren Vater für tot. In Folge 3508 droht der Schwindel aufzufliegen, da Britta herausfindet, dass Philip ein plötzlich aufgetauchtes Bild ihres Vaters verkauft hat. Sie stellt ihrem Bruder ein Ultimatum: Entweder schenkt er Amelie reinen Wein ein oder sie macht es selbst.

Jakob Fährmann (Mathieu Carrière, rechts) gibt sich bei „Rote Rosen“ vor seinen Kindern Amelie (Lara-Isabelle Rentinck, links) und Philip (Marc Schöttner, 2 von links) zu erkennen.
Schock für Amelie (Lara-Isabelle Rentinck, links): Ihr Vater Jakob Fährmann (Mathieu Carrière, rechts) ist gar nicht tot! (24hamburg.de-Montage) © ARD/Nicole Manthey

Philip wird von Gewissensbissen geplagt, schließlich hat er seinem Vater Jakob versprochen, niemandem zu verraten, dass er noch am Leben ist. Eigentlich wollte Jakob Fährmann nach dem Verkauf des Gemäldes auch die Stadt wieder verlassen, aber dann kommt alles anders. Als Philip seinen Schwestern eine Notlüge auftischt, eskaliert die Situation.

Rote Rosen (ARD): Großer Auftritt für Mathieu Carrière – Jakob Fährmann gibt sich zu erkennen

„Ich hab Papa das Bild kurz vor seinem Tod abgeschwatzt, ich wollte damit Schulden bezahlen, aber dann hab ich‘s behalten – bis jetzt“, eröffnet Philip seinen Schwestern, aber Britta und Amelie fühlen sich von ihrem Bruder hintergangen. „Familie funktioniert nicht ohne Vertrauen“, wirft Amelie Philip vor. Und auch Britta ist schwer enttäuscht von ihrem Bruder. „Du hast eine Grenze überschritten, das geht gar nicht.“

Noch mehr News zu Hamburg und Umgebung sowie zu Promis und laufenden TV-Shows erhalten Sie mit dem Newsletter von 24hamburg.de.

Was die Geschwister nicht ahnen: Ihr Vater Jakob Fährmann hat alles mit angehört und gibt sich nun zu erkennen, um den Streit zu beenden und seinen Sohn in Schutz zu nehmen. „Ich habe Philip gebeten, für mich zu lügen. Es ist alles meine Schuld“, erklärt Jakob seinen perplexen Kindern. Jetzt fällt auch bei Britta und Amelie der Groschen: Ihr Vater ist nicht tot, sondern steht quicklebendig vor ihnen. Wie sie diesen Schock wohl verdauen werden?

Sendetermine im Ersten und in der ARD-Mediathek – wann und wo können Sie „Rote Rosen“ sehen?

Sendetermin der Telenovela „Rote Rosen“, bei der die Dreharbeiten letzte Woche überraschend gestoppt werden mussten, ist immer montags bis freitags um 14:10 Uhr im Ersten. In der ARD-Mediathek ist die nächste Folge immer direkt nach der TV-Ausstrahlung der aktuellen Episode für die nächsten drei Monate abrufbar. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare