1. 24hamburg
  2. Unterhaltung
  3. Promis

Zusammenstoß mit Vogel bei Flugzeuglandung: Schock für Queen Consort Camilla

Erstellt:

Von: Annemarie Göbbel

Kommentare

Königsgemahlin Camilla leidet an Flugangst. Ausgerechnet auf ihrem Rückflug von Bangalore kollidiert die Maschine mit einem Vogel. Das Flugzeug muss mit eingedrückter Nase den Landeanflug auf London wagen.

London Heathrow – Die Boeing 777-200ER der British Airways (G-YMMJ) mit vermutlich der Gattin und künftigen Königin Großbritanniens Camilla (75) befindet sich schon im Sinkflug. Die Gemahlin König Charles III. (73) hatte mit ein paar Freunden eigentlich unter dem Radar zehn Tage in einem Gesundheitsressort in Bangalore in Indien ausgespannt. Kurz vor 13 Uhr nimmt das Drama seinen Lauf.

Ein Zusammenstoß erschüttert die Boeing im Landeanflug auf Heathrow

Ein Vogel kracht in die Nasenspitze des Flugzeugs im Landeflug auf London Heathrow. Ein Foto des Flugzeugs nach der Landung zeigt die massive Delle im Bug des Flugzeugs, wo das Wetterradar untergebracht ist. Zwar kommt es immer wieder zu Zusammenstößen, die laut Flugbetreibern keine Gefahr für die Passagiere des Fluges darstellen, doch kann man auf solche Dramen, besonders als Person mit Flugangst, bestens verzichten.

Camilla hat inzwischen öffentlich zugegeben, dass sie Angst vor dem Fliegen hat, lässt sich aber nicht davon abhalten, um die Welt zu jetten. Doch die zweite Ehefrau des Sohnes Queen Elizabeths II. (96, † 2022) soll während eines Auslandsbesuchs schon verängstigt auf den Stufen eines winzigen Privatjets gesessen sein und sich geweigert haben, einzusteigen.

Wie verbreitet ist die Flugangst in Deutschland?

Laut einer Umfrage des Instituts für Demoskopie Allensbach leiden 16 Prozent der Deutschen unter Flugangst. Weitere 22 Prozent fühlen sich unwohl, wenn sie ein Flugzeug besteigen. In den übrigen westlichen Ländern sieht es ähnlich aus.

Charles III. hat großes Verständnis für die Flugangst seiner Gattin

Camilla hat am Rückflug von Indien Pech. Vermutlich wurde ihr Flug durch eine Kollision in der Luft erschüttert (Fotomontage).
Camilla hat am Rückflug von Indien Pech. Vermutlich wurde ihr Flug durch eine Kollision in der Luft erschüttert (Fotomontage). © Screenshot MZulqarnainBut via @fl360aero & Toby Melville/dpa

Die Flugangst Camillas lässt sich kaum verheimlichen, da sie mehrfach an Bord dabei beobachtet wurde, wie sie die Hand ihres Mannes Charles drückt, sobald das Flugzeug abhebt. Charles, der selbst den Pilotenschein hat, ist voller Verständnis für die Phobie seiner Gattin, doch bei einem besonders holprigen Flug hörte man ihn laut Dailymail laut aufschreien: „Liebling, bitte halte mich nicht so fest!“

Vermutlich hatte die Queen Consort in Indien eine Atempause im ganzheitliche Gesundheitszentrum Soukya in Bangalore nach der anstrengenden Phase der Proklamation und Trauer um Queen Elizabeth II. nehmen wollen, um sich für die kommenden Zeiten zu rüsten. Das erste Weihnachtsfest ohne das jahrzehntelange Oberhaupt steht an, am 10. Januar veröffentlicht Prinz Harry seine umstrittenen Memoiren, die sich womöglich auch gegen Camillas Person richten könnten. Verwendete Quellen: dailymail.co.uk

Auch interessant

Kommentare