1. 24hamburg
  2. Unterhaltung
  3. Promis

Mit schlauem Trick eroberte Kate Middleton Prinz Williams Herz

Erstellt:

Von: Annemarie Göbbel

Kommentare

Bevor sie ein Liebespaar wurden, waren Kate und William beste Uni-Freunde. Prinz William wurde zu der Zeit heftig umschwärmt. Kate Middleton half dem Prinzen mit einem kleinen Trick aus „unangenehmen“ Situationen.

London – Kate Middleton (40) und Prinz William (40) waren eng befreundet, bevor sie während ihres Studiums eine Beziehung eingingen. Bevor sie sich zu Dates verabredeten, hatte Kate offenbar einen cleveren Trick auf Lager, um dem armen Prinzen aus unangenehmen Situationen herauszuhelfen, berichtet Royal-Expertin Katie Nichols.

Prinz William war als Student einer der begehrtesten Junggesellen

Katie Nicholl, Expertin für das Königshaus und Autorin des Buches „Kate: The Future Queen“, befragte für ihre Recherchen laut Express Laura Warshauer, eine Freundin des königlichen Paares, als sie noch an der Universität waren. In seinem ersten Studienjahr an der St. Andrew‘s University in Schottland lebten die drei im Studentenwohnheim St. Salvator. Als Prinz William ankam, wurde er von den Frauen seines Jahrgangs heftig umschwärmt. 

Kate Middleton „rettete“ Prinz William während der Uni-Zeit des Öfteren vor ihn anhimmelnden Mädchen, was dazu führte, dass Kate und William sich für ihr offizielles Porträt zusammenfanden (Fotomontage).
Kate Middleton „rettete“ Prinz William während der Uni-Zeit des Öfteren vor ihn anhimmelnden Mädchen, was dazu führte, dass Kate und William sich für ihr offizielles Porträt zusammenfanden (Fotomontage). © MediaPunch/Imago & Mary Evans/Imago

Offenbar war Prinz William zu höflich, um diesen Mädchen eine Abfuhr zu erteilen, allerdings wusste er auch nicht, wie er aus der Nummer herauskommen sollte. Laura berichtet: „Will wurde auf einer Party von einem Mädchen angemacht, und es wurde ziemlich unangenehm, weil er sie nicht abschütteln konnte“. Das Mädchen ließ nicht locker. Da tauchte plötzlich Kate hinter ihm auf und legte ihre Arme um ihn. „Er sagte: ‚Oh, tut mir leid, aber ich habe eine Freundin‘, und er und Kate gingen kichernd davon.“

Kates Name-Dropping zeigte Wirkung auf Wohnungssuche

Charlotte Smith, die Vermieterin in einem Auszug des Interviews mit ivillage.co.uk: „Wir hatten schon einmal eine unglückliche Erfahrung mit ein paar Jungs in der Wohnung gemacht und waren entschlossen, nicht noch einmal junge Männer dort zu haben. Zerbrochene Möbel, zerbrochene Fenster – es gab eine Menge Schäden, das hat uns wirklich abgeschreckt. Ich sagte zu der jungen Dame [Kate], dass wir wirklich lieber keine Jungs mehr hätten, und sie sagte: ,Was wäre, wenn ich Ihnen sagen würde, dass es Prinz William ist?‘“ Damit waren offenbar alle Zweifel beseitigt. Smith beschrieb ihren royalen Mieter später als „sehr freundlich, sehr charmant, als einen durch und durch netten Mann“.

Eine Mitstudentin plaudert aus dem Nähkästchen über die „besten Freunde“

Berichten zufolge soll Prinz William sich danach bei Kate bedankt haben. Nach Warshauers Einschätzung war Kate das einzige Mädchen im Raum, das diese Aktion hätte bringen können. „Das war nur einen Monat, nachdem wir mit dem Studium begonnen hatten“, erinnert sich Laura. Während ihres zweiten Studienjahres seien die beiden dann mit zwei anderen Mitbewohnern, Fergus Boyd und Olivia Bleasdale, zusammengezogen.

Dass die Vierer-WG in einer kleinen Wohnung in der Hope Street, die jeden der Studenten angeblich jeweils nur 100 Pfund (116 Euro) pro Woche Miete kostete, wohnen konnten, ist scheinbar auch Kates Initiative zu verdanken. Charlotte Smith, die Vermieterin erinnert sich an William in einem Interview mit ivillage.co.uk, dass sie nach schlechten Erfahrungen keine jungen Männer mehr als Mieter wollten. Doch Kate ließ den Namen Williams durchsickern und die Wohnung gehörte ihnen. Obwohl William Kate also wirklich dankbar sein muss, lag er bei einem seiner ersten Geschenke voll daneben. Verwendete Quellen: ivillage.co.uk, express.co.uk

Auch interessant

Kommentare