1. 24hamburg
  2. Unterhaltung

Peinliche Dschungelcamp-Panne: Cosimo blamiert sich nach heiklem Gespräch über Costa Cordalis

Erstellt:

Von: Jonas Erbas

Kommentare

Als erster Teilnehmer überhaupt gewann Costa Cordalis 2004 das Dschungelcamp. Jetzt möchte sein Sohn Lucas Cordalis in die Fußstapfen des verstorbenen Schlagerstars treten. Am Lagerfeuer schüttet er Cosimo sein Herz aus – doch der leistet sich nur wenig später einen Fauxpas.

Murwillumbah – Dass Lucas Cordalis (55) im Dschungelcamp früher oder später auch über seinen verstorbenen Vater Costa (†75) sprechen würde, war nur eine Frage der Zeit. An Tag fünf von „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ packen den Ehemann von „Goodbye Deutschland“-Star Daniela Katzenberger (36) die ganz großen Gefühle: Am Lagerfeuer redet sich der 55-Jährige seinen Kummer von der Seele und berichtet offen vom tragischen Tod des Schlagerstars. In Cosimo (41) findet er einen dankbaren Zuhörer – doch der legt wenig später ganz und gar nicht glanzvoll nach.

Im Dschungelcamp wird‘s emotional – Lucas Cordalis trauert mit Cosimo um verstorbenen Papa Costa

So langsam haben sich die Dschungelcamp-Kandidaten wohl aneinander gewöhnt. Auch Lucas Cordalis, von dem bislang nicht allzu viel zu sehen war, kommt nach und nach aus sich raus. In einem ruhigen Moment lässt der Sänger – im Beisein von Mitcamper Cosimo – seiner Trauer um Papa Costa Cordalis, der 2004 die allererste „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“-Staffel gewann, freien Lauf. Emotionaler wurde es in Staffel 16 bislang nur selten: „Ich habe seine letzten Stunden, seinen letzten Atemzug miterlebt. Ich habe seinen letzten Herzschlag gefühlt“, so der 55-Jährige über den 2019 verstorbenen Schlagerstar, berichtet tz.de.

Dschungelcamp: Cosimo Citiolo mit Lucas Cordalis, daneben sein verstorbener Vater Costa (Fotomontage)
Im Dschungelcamp schüttete Lucas Cordalis Cosimo sein Herz aus und sprach über den schmerzlichen Verlust seines 2019 verstorbenen Vaters Costa. Wenig später leistete sich Cosimo dann allerdings einen peinlichen Fauxpas: Er verwechselte den Schlagerstar und Dschungelkönig mit Udo Jürgens (Fotomontage) © RTL/RTL+ & Stefan Menne/dpa

Der schmerzliche Verlust wiegt noch immer schwer. Mit Tränen in den Augen erinnert sich Lucas Cordalis an den Moment, der seine sonst eigentlich heile Welt zum Einstürzen brachte: „Meine Mutter war allein mit ihm. Da hat sie gesagt: ‚Komm schnell hoch, irgendwie ist was ganz komisch.‘ Ich gehe hoch und tatsächlich, kurz danach ist er auch gestorben.“ Cosimo selbst fehlen oft die Worte. Er drückt seinem Dschungelcamp-Kollegen eher schweigend sein Mitgefühl aus. Der offenbart: „Das Schlimmste war aber – das habe ich noch niemandem erzählt – der Moment, wenn er dann abgeholt wird. Das reißt dir das Herz raus.“

Das sind die bisherigen Dschungelcamp-Gewinner:

Costa Cordalis

Désirée Nick

Ross Antony

Ingrid van Bergen

Peer Kusmagk

Brigitte Nielsen

Joey Heindle

Melanie Müller

Maren Gilzer

Menderes Bağcı

Marc Terenzi

Jenny Frankhauser

Evelyn Burdecki

Prince Damien

Filip Pavlović

Nach Dschungelcamp-Gespräch mit Lucas Cordalis – Cosimo leistet sich peinliche Verwechslung

Trost findet Lucas Cordalis allerdings in seinem Glauben: „Jetzt ist er da oben und guckt runter“, erklärt er Cosimo, dem es sogar gelingt, die bedrückte Stimmung mit einem Scherz aufzulockern: „Und er denkt: Was machen die zwei Idioten da?“ Das emotionale Gespräch am fünften Dschungelcamp-Tag (alle Dschungelcamp-Sendetermine 2023) hat bei dem 41-jährigen DSDS-Kultkandidaten offenbar einen bleibenden Eindruck hinterlassen.

Gerührt betritt Cosimo wenig später das Dschungeltelefon und will – in Gedenken an „Anita“-Sänger Costa Cordalis – dessen größten Hit anstimmen. Dabei unterläuft dem Italiener allerdings ein prekäres Missgeschick: „Man kannte die Lieder! Auch immer, wenn man beim Griechen essen war. Griechischer Wein ist so wie das Blut der Erde …“, trällert er drauflos, offenbar ohne zu wissen, dass das Lied eigentlich von Udo Jürgens (†80) stammt. Verwechslungen sind offenbar sein Markenzeichen: Bereits im „Sommerhaus der Stars“ glaubte Cosimo, Mario Basler (54) sei Mario Barth (50).

Glück für Cosimo: Immerhin leistete er sich seinen peinlichen Patzer im Einzelinterview und nicht direkt neben Lucas Cordalis. An Tag fünf zeigten sich aber auch die anderen Stars redselig: Markus Mörl (63) verriet im Dschungelcamp, wie Dieter Bohlen (68) seine Hits geklaut hat. Verwendete Quellen: „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ (RTL/RTL+; Staffel 16, Folge 5), rtl.de

Auch interessant

Kommentare