Großer Verlust

Olivia Jones über Angela Merkels Abtritt: „Ein absoluter Horror“

  • Tomasz Gralla
    VonTomasz Gralla
    schließen

Abschiede sind nie einfach. Für Olivia Jones, Deutschlands bekannteste Dragqueen, ist der Abtritt von Angela Merkel als Kanzlerin gar „ein absoluter Horror“.

Köln – Nach 16 Jahren als Bundeskanzlerin zieht sich Angela Merkel aus der großen Politik zurück. Ein Abschied, der schon lange angekündigt war, aber noch immer für so manchen nicht ganz zu realisieren ist. Auch die Hamburger Dragqueen-Ikone Olivia Jones sieht in Merkels Abtritt einen großen Verlust – auch wenn dieser weniger politischer Natur ist.

Dragqueen:Olivia Jones
Bürgerlicher Name:Oliver Knöbel
Geburtstag:21. November 1969
Olivia Jones Größe:1,95 Meter

Olivia Jones über Angela Merkel: „Ein absoluter Horror“

Im Rahmen des Deutschen Comedypreises, der am Freitag, dem 1. Oktober 2021, verliehen wurde, äußerte sich Olivia Jones, die kürzlich einen Gastauftritt in der 400. Folge von „Notruf Hafenkante“ hatte, leicht sentimental über den nahenden Abtritt von Bundeskanzlerin Angela Merkel. Dabei bezog sich die Dragqueen nicht auf Merkels politisches Erbe, sondern ihre mehr als geeignete Rolle als perfekt zu parodierende Person des öffentlichen Lebens.

„Ich glaube, von Merkel wird eines bleiben: Dass man sie wunderbar parodieren konnte“, sagte Jones am Freitagabend. „Das ist natürlich für die Comedians ein absoluter Horror, dass die Merkel abtritt.“ Ihr Nachfolger beziehungsweise Nachfolgerin, sei es nun Annalena Baerbock*, Armin Laschet* oder Olaf Scholz, seien, so die 51-Jährige, schwieriger zu parodieren.

Die Hamburger Dragqueen Olivia Jones wird Angela Merkel vermissen –aus komödiantischer Sicht zumindest. (24hamburg.de-Montage)

„Die sind jetzt nicht so gut zu parodieren wie unsere Mutti mit dieser Helmfrisur, ihrer Raute und diesen hängenden Mundwinkeln“, sagte Jones. „Das werde ich auf jeden Fall vermissen“, ergänzt das Starlet, das mehrere Bars in Hamburg betreibt.

Deutscher Comedypreis 2021: Die größten Gewinner

Auch wenn man mit Angela Merkel eine passive Lichtgestalt der deutschen Comedyszene verliert, andere werden folgen, so viel ist sicher. Was die aktiven deutschen Comedy-Talente betrifft, so wurden diese beim Deutschen Comedypreis geehrt, der am Freitagabend in Köln verliehen wurde.

Noch mehr News aus Hamburg und Umgebung erhalten Sie mit unserem Newsletter – jetzt kostenlos anmelden!

Als großer Gewinner des Abends kann Felix Lobrecht gelten. Der Berliner hat gleich zwei Preise eingeheimst: als „bester Komiker“ und für seinen Podcast „Gemischtes Hack“, in dem er zusammen mit Autor und Comedian Tommi Schmitt jede Woche zu hören ist.

Als „beste Comedy-Show“ wurde die von Michael „Bully“ Herbig moderierte Amazon-Show „LoL – Last One Laughing“ ausgezeichnet, dessen zweite Staffel aktuell auf Prime zu sehen ist. „Beste Comedy-Fiction“ des Jahres wurde „Slavik – Auf Staats Nacken“, „Die Carolin Kebekus Show“ nahm den Preis als „beste Satire“ entgegen. *24hamburg.de und kreiszeitung.de sind ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Marcus Brandt, Fabian Sommer/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare