TV-Star völlig fassunglos

Oliver Pocher abgeführt! Festival-Eklat mit grobem Polizeieinsatz

  • Anika Zuschke
    VonAnika Zuschke
    schließen

Oliver Pocher steht gern im Rampenlicht, aber diese Aktion war nicht geplant. Bei einem Konzert von Kumpel Pietro Lombardi wurde der Comedian von der Polizei abgeführt.

Hartenholm – Es sollte eigentlich nur ein kleiner Besuch werden und zur Erheiterung des Publikums dienen, doch im Endeffekt führte Oliver Pochers Bühnenauftritt bei einem Konzert von Pietro Lombardi* zu einem groben Polizeieinsatz – der Comedian wurde vor versammeltem Publikum von zwei Polizisten abgeführt. Was war zuvor passiert?

Komiker:Oliver Pocher
Geboren:18. Februar 1978 (Alter: 43 Jahre) in Hannover
Größe:1,7 Meter
Ehepartnerin:Amira Pocher (verh. seit 2019), Alessandra Meyer-Wölden (verh. 2010–2014)

Oliver Pocher wollte seinem Kumpel Pietro Lombardi bei dessen „Strandkorb Open Air“ in Hartenholm in Schleswig-Holstein am vergangenen Freitag, 24. September einen Besuch abstatten. Der Grund für seinen Aufenthalt an der Küste: Pochers Frau Amira* hatte auf der unweit entfernten Insel Fehmarn gerade einen Drehtermin mit Vox. Der Instagram-Story des Komikers zufolge dachte er sich deswegen, „da haben [Pietro und ich] eine lustige Zeit.“ Doch die Aktion sollte ein unschönes Ende nehmen.

Oliver Pocher erzählt von Polizei-Vorfall auf Instagram

Auf dem sozialen Netzwerk Instagram erzählt Oliver Pocher noch am selben Abend von dem Vorfall und beginnt die mehrteilige „Story“ mit den Worten: „Es ist wirklich etwas Unglaubliches passiert.“ Denn „dass das ganze mit einem Polizeieinsatz enden sollte, das fand ich schon wirklich sensationell“, betont der Komiker.

Doch der Reihe nach: Während Pietro Lombardis Auftritt wollte auch Oliver Pocher das Publikum mit seiner Anwesenheit überraschen und ist euphorisch auf die Bühne getreten. Nach ein paar Witzeleien mit seinem Freund und Musiker Lombardi* wollte Pocher die Menschenmasse hautnah erleben und ist von dem Podest ins Publikum getreten.

Oliver Pocher wird bei einem Konzert von Pietro Lombardi von der Polizei abgeführt. (24hamburg.de-Montage)

Komiker Oliver Pocher wird bei Konzert von Pietro Lombardi von zwei Polizisten abgeführt

Dies sollte der Punkt sein, der im Nachhinein „zur Eskalation geführt hat“, so Pocher. Denn damit hat er offenbar gegen die vom Veranstalter geltenden Corona-Regeln verstoßen. Aus dem Grund riefen die Organisatoren des Konzerts die Polizei und machten vom ihrem Hausrecht Gebrauch, um Pocher des Platzes zu verweisen.

24hamburg.de-Newsletter

Im Newsletter von 24hamburg.de stellt unsere Redaktion Inhalte aus Hamburg, Norddeutschland und über den HSV zusammen. Täglich um 8:30 Uhr landen sechs aktuelle Artikel in Ihrem Mail-Postfach – die Anmeldung ist kostenlos, eine Abmeldung per Klick am Ende jeder verschickten Newsletter-Ausgabe unkompliziert möglich.

Mit einem groben Polizeigriff wurde der Komiker von zwei Polizisten gepackt und gegen seinen Willen abgeführt. Mit den Worten „Du bleibst jetzt mal ganz entspannt“, hält Pocher den Polizisten dazu an, weniger harsch vorzugehen. Weil die Polizei „in Hartenholm mal einen Harten machen wollte“, so die Worte des Comedians, sollte der Abend für Pocher an dieser Stelle jedoch enden.

Pocher hält Polizeieinsatz für übertrieben: „Es gibt Sachen, die wirklich von Relevanz sind“

Für Oliver Pocher stellt der Polizeieinsatz eine unverständliche Überreaktion des Veranstalters dar, das sei einfach „too much“ und „total übertrieben“ gewesen. „Es gibt Sachen, die wirklich von Relevanz sind, wie zum Beispiel Clankriminalität, Kindesmisshandlung oder irgendwelche Querdenker-Demos. Aber das?!“, entbrüstet sich der Komiker in seiner Instagram-Story.

Außerdem verteidigt er sein Verhalten mit der Begründung, dass in Schleswig-Holstein die Maskenpflicht für solche Veranstaltungen bereits gefallen sei und die Inzidenz dort momentan extrem niedrig sei. „Und wenn ich 0,3 Sekunden da unten bin, dann wird da schon nichts passieren“, so der gebürtige Hannoveraner.

Polizei führt Pocher auf Lombardi-Festival ab – wegen Verstoß gegen Corona-Regeln

Zusätzlich hat der Komiker bei seinem Besuch im Publikum extra laut darauf hingewiesen, dass alle auf ihrem Platz bleiben sollten, als einige Fans bereits aufstanden und Pocher näher kamen. Bei seinen eigenen insgesamt 25 Strandkorbkonzerten ist „Olli“ Pocher eigenen Angaben zufolge auch „immer ins Publikum gegangen.“

Insgesamt kann Pocher die extreme Reaktion des Veranstalters auf seinen kurzen Besuch im Publikum nicht nachvollziehen: „Ich bin echt auch Team Polizei, aber in Hartenholm ’nen Scharfen zu machen, weil man einmal kurz 30 Sekunden ins Publikum gegangen ist bei einer Inzidenz von 25, zeigt einfach auch, wo wir momentan stehen. Und dass wir wirklich andere Sorgen und andere Probleme haben.“ Pocher schließt jedoch mit den Worten: „Mir gehts gut, ich bin total entspannt.“ * 24hamburg.de, kreiszeitung.de und extratipp.com sind Angebote von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Instagram: oliverpocher

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare