1. 24hamburg
  2. Unterhaltung

Neue Staffel „Der Bergdoktor“ enttäuscht: schlechtester Wert für Hans Sigl seit neun Jahren

Erstellt:

Von: Matthias Kernstock

Kommentare

Die neue Staffel „Der Bergdoktor“ im ZDF dürfte die Produzenten und Schauspieler Hans Sigl nicht zufriedenstellen: Die zweite Folge „Getrennte Welten“ sorgte für einen Tiefstwert bei den Einschaltquoten.

Seit dem 29. Dezember 2022 läuft die 16. Staffel „Der Bergdoktor“ im ZDF. Star der Arztserie, die seit dem 6. Februar 2008 in Deutschland zu sehen ist, ist Hauptrolle Dr. Martin Gruber, alias Hans Sigl (53).

„Sodom und Gomorra im ZDF“: Fans haben genug von „Bergdoktor“-Liebeleien

Der österreichische Schauspieler war bisher immer Quotengarant für die ZDF-Serie. Doch das scheint sich nun zu ändern. Dabei verspricht die neue Staffel Dramen und Spannung. Auch Liebeleien gehören bei „Der Bergdoktor“ praktisch seit Folge 1 mit dazu. Einige ZDF-Zuschauer nervt das inzwischen gewaltig. Im Netz sind viele ZDF-Zuschauer wütend und äußern ihre Kritik zur neuen Staffel „Der Bergdoktor“.

Der Bergdoktor, um ihn platziert Fan-Reaktionen (Fotomontage)
Nicht nur die Liebeleien von Dr. Martin Gruber, der seinem Bruder Hans die Frau ausgespannt und mit ihr Tochter Lilli gezeugt hat, nerven einige Zuschauer gehörig – sie haben die Liebesdramen in „Der Bergdoktor“ offenbar satt (Fotomontage) © ZDF/Erika Hauri & Screenshot/Twitter

„War eigentlich jeder mit jedem im Bett? ‚Der Bergdoktor‘ ist ja Sodom und Gomorra im ZDF“, schimpft ein Fan, ein anderer meint: „Die Dramen der Familie Gruber sind langsam echt nicht mehr zu ertragen. Was kommt da alles noch die Tage?“

Überraschung für Bergdoktor Hans Sigl: Martins Ex kehrt zurück

Die Reaktionen zeigen auch: Die 16. Staffel „Der Bergdoktor“ wird turbulent. Die Programminfo zur siebten Folge gibt bereits einige Details preis. Dort soll es unter anderem ein Wiedersehen zwischen Dr. Martin Gruber und seiner Ex-Frau geben.

Franziska und Dr. Martin Gruber
Franziska soll Dr. Martin Gruber rin Staffel 16 nach New York einladen © ZDF

Doch auch wenn die Story der 16. Staffel überraschende Wendungen für die ZDF-Zuschauer bereithält: Die Einschaltquoten sprechen eine andere Sprache. Das beweist ein Blick auf die Fakten zur zweiten Folge des Bergdoktors „Getrennte Welten“, berichtet merkur.de.

Neue Staffel „Bergdoktor“ enttäuscht im ZDF: niedrigster Zuschauerwert seit neun Jahren

Die neue Folge des ARD-Krimis „Nord bei Nordwest“ am 5. Januar 2023 verfolgten im Schnitt 7,96 Millionen Menschen. „Das reichte sogar, um dem ‚Bergdoktor‘ locker abzuhängen“, berichtet das Branchenmagazin dwdl.de. „Die ZDF-Serie war mit 5,40 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauern sowie 19,0 Prozent Marktanteil zwar ebenfalls sehr erfolgreich, musste allerdings die niedrigste Reichweite seit neun Jahren hinnehmen.“

ZDF-Serie „Der Bergdoktor“ auch im Ausland erfolgreich

„Der Bergdoktor“ ist eine deutsche Fernsehserie, die seit 2008 im ZDF ausgestrahlt wird. Die Serie handelt von einem Arzt, der in den Bergen Tirols praktiziert und sich um die medizinischen Belange seiner Patienten kümmert. Die Serie hat sich zu einem großen Erfolg entwickelt und wird in vielen Ländern der Welt ausgestrahlt. Sie ist auch unter dem Titel „Heart of the Alps“ bekannt.

Am Donnerstag (12.01.2023) läuft die dritte Folge „Eine schwere Last“ im ZDF. Die Folge ist online bereits verfügbar. Viele Fans der Serie fragen sich seit Monaten: Wo ist eigentlich Jens-Torben? Diese Frage bekommt „Bergdoktor“-Star Mark Keller von Fans immer wieder gestellt. Nun verrät der Darsteller von Dr. Alexander Kahnweiler, warum sein Serien-Sohn plötzlich verschwunden ist. Verwendete Quellen: dwdl.de, tvmovie.de, https://chat.openai.com/chat

Auch interessant

Kommentare