1. 24hamburg
  2. Unterhaltung

Ben sucht schöne Unbekannte vom Rammstein-Konzert – „Wat ne geile Geschichte“

Erstellt:

Von: Susanne Kröber

Kommentare

Beim Auftritt von Rammstein im Hamburger Volksparkstadion verguckte sich Ben Zimmermann in eine hübsche Blondine, nach der er jetzt via Facebook sucht.

Hamburg – Das Rammstein-Konzert in Hamburg ist für Ben Zimmermann in jeglicher Hinsicht zu einem unvergesslichen Erlebnis geworden. Denn nicht nur Till Lindemann und seine Band sorgten bei dem Rammstein-Fan für Herzklopfen, auch eine schöne Unbekannte zog Bens Aufmerksamkeit auf sich. Da er die Begegnung mit der tätowierten Blondine offenbar nicht vergessen kann, startete der Bartträger jetzt eine Suchaktion bei Facebook.

Band:Rammstein
Gründung:1994
Genre:Neue Deutsche Härte
Ort des Karrierebeginns:Berlin
Mitglieder:Till Lindemann, Richard Kruspe, Christian Lorenz, Christoph Schneider, Oliver Riedel, Paul Landers
Alben:Zeit, Unbetitelt, Liebe ist für alle da, Rosenrot, Reise Reise, Mutter, Sehnsucht, Herzeleid

Rammstein 2022 live in Hamburg: Wer kennt die „hübsche junge blonde Frau?“

Ihren Anfang nahm die Lovestory, die noch auf ihr Happy End wartet, am 15. Juni 2022 beim Rammstein-Konzert im Hamburger Volksparkstadion. Im Innenraum fiel Ben Zimmermanns Blick auf eine „hübsche junge blonde Frau, mit leicht rötlichen Lippen, im Top und leicht tätowiert.“ Die Blicke kreuzten sich, „wir waren beide sofort am Lächeln, wir haben uns auf ihrem Weg weiter in den Innenraum noch mehrmals angeschaut und es war gleich eine Sympathie vorhanden“, schwärmt der Rammstein-Fan in seinem Facebook-Post.

Ben Zimmermann beim Rammstein-Konzert im Hamburger Volksparkstadion am 15. Juni 2022.
Bei Facebook sucht Konzertbesucher Ben Zimmermann nach der Rammstein-Show im Hamburger Volksparkstadion am 15. Juni 2022 nach einer unbekannten Blondine. © Facebook

Kurz bevor die Rammstein-Show mit dem Support-Act Duo Jatekok startete, kam es zu einer weiteren Begegnung mit der Unbekannten „als sie nochmals aus dem Infield nahe der Feuerzone kam, richtete sie gleich den Blick zu mir und ich zu ihr und wieder dieses Lächeln.“ Während des Auftritts von Rammstein im Hamburger Volksparkstadion verloren sich Ben und seine unbekannte Blondine aus den Augen, aber – Romantiker aufgepasst – „am Bratwurststand vor der S-Bahn“ trafen sich ihre Blicke erneut, wie Ben in seinem Facebook-Post beschreibt.

Rammstein-Konzert, Bratwurststand, S-Bahn – Ben hofft auf ein Wiedersehen mit der blonden Unbekannten

Das Rammstein-Konzert in Hamburg 2022 war komplett ausverkauft, rund 50.000 Fans feierten im Volksparkstadion die krasse Pyroshow von Till Lindemann und seiner Band. Sich in dem Gedränge gleich mehrfach zu begegnen, ist an sich schon ein großer Zufall. Doch das Schicksal meinte es gut mit Ben Zimmermann, denn er traf nach dem Auftritt der Kultband noch ein weiteres Mal auf die junge Frau.

Noch mehr News zu Hamburg und Umgebung sowie zu Promis und laufenden TV-Shows erhalten Sie mit dem Newsletter von 24hamburg.de.

Rammstein-Fan Ben wollte gerade aus der S21 Richtung Rothenburgsort aussteigen, „ruft es aus dem hinteren Teil des Abteil tschüss, ich geistesungegenwärtig mache einen Schritt zurück, blicke in ihr Gesicht, wir lächeln uns wieder an, ich sach noch tschüss mit winken, trete nach vorn, weil die Türe der Bahn schon piept wie Sau, Türe zu, ab fährt sie und als ich es richtig realisiert habe, is die Bahn schon am Fahren mit ihr.“ Die unbekannte Blondine sei dann weiter Richtung Bergedorf gefahren, zurückblieb ein perplexer Ben, der sich seitdem maßlos über sich selbst ärgert.

Suchaktion nach Rammstein-Konzert: „Ich Idiot hab sie nicht wieder gefunden“

Das erneute Aufeinandertreffen nach dem Rammstein-Konzert in der Hamburger S-Bahn brachte Ben offenbar so durcheinander, dass er es auf die Schnelle nicht schaffte, nach dem Namen oder gar der Nummer der Blondine zu fragen. „Ich Idiot hab sie nicht wieder gefunden“, so der Rammstein-Fan in seinem Facebook-Post. „Ich weiß nicht mal, ob sie auch nur zu Besuch war oder eventuell sogar aus Hamburg ist.“ Nun soll die Facebook-Gruppe NETT-WERK Hamburg helfen, dort postete Ben seinen Beitrag, der bisher (Stand 22. Juni) knapp 2000 Mal geteilt wurde.

„Sorry für den langen Text Leute, aber es war zu geil, um es zu vergessen“, beschließt Ben seinen Aufruf. Die Rammstein-Fans sind auf jeden Fall begeistert und hinterlassen zahlreiche Herzchen und gedrückte Daumen unter Bens Such-Nachricht. „Wat ne geile Geschichte“, „Ich wünsche Dir ein Happy End“, „Die Dame muss gefunden werden“ – so oder ähnlich lesen sich die Kommentare bei Facebook. Der Verfasser bedankte sich bereits für die Unterstützung: „Danke, ihr seid einfach geil, dafür lieb ich Hamburg!“ Und wer weiß, vielleicht wird das Rammstein-Konzert auf diesem Weg ja zum Beginn einer großen Liebe – es gibt auf jeden Fall schlechtere Kennenlerngeschichten.

Auch interessant

Kommentare