1. 24hamburg
  2. Unterhaltung

Neues „RTL Samstag Nacht“: Ex-Kollegen wollen Mirco Nontschew Tribut zollen

Erstellt:

Von: Susanne Kröber

Kommentare

Die RTL-Kultshow „RTL Samstag Nacht“ soll auf die Bildschirme zurückkehren. Mit der Reunion wollen seine ehemaligen TV-Kollegen Mirco Nontschew Tribut zollen.

Köln – Knapp 30 Jahre ist es her, dass die Comedy-Show „RTL Samstag Nacht“ ihr TV-Debüt feierte. Bis Mai 1998 lief die Kultsendung bei RTL und machte die Comedians Esther Schweins, Wigald Boning, Olli Dittrich, Stefan Jürgens, Tanja Schumann und Mirco Nontschew in Deutschland zu Superstars. Jetzt plant RTL ein Comeback des Klassikers, um den im Dezember 2021 verstorbenen Nontschew zu würdigen.

TV-Sendung:RTL Samstag Nacht
Episoden:146
Erstausstrahlung:6. Nov. 1993 auf RTL Television
Genre:Comedy
Produktion:Jacky Dreksler, Barbara Ahland-Dreksler, Roland Kaiser, Hugo Egon Balder
Besetzung:Wigald Boning, Esther Schweins, Olli Dittrich, Stefan Jürgens, Tanja Schumann, Mirco Nontschew, Sabine Aulmann, Tommy Krappweis, Mark Weigel

RTL Samstag Nacht: Tribut für Mirco Nontschew – wer ist dabei?

Am 3. Dezember 2021 wurde Mirco Nontschew im Alter von nur 52 Jahren tot in seiner Berliner Wohnung im Stadtteil Steglitz aufgefunden, laut seines Managers Bertram Riedel starb Nontschew „eines natürlichen Todes“. Eine Nachricht, die auch seine ehemaligen „RTL Samstag Nacht“-Kollegen zutiefst betroffen machte. Mirco Nontschew zu Ehren soll es nun zu einer großen Wiedervereinigung der Comedy-Stars rund um Esther Schweins kommen.

RTL Samstag Nacht mit Mirco Nontschew, Stefan Jürgens, Esther Schweins, Tanja Schumann, Olli Dittrich und Wigald Boning (von links).
„RTL Samstag Nacht“ machte sie in den 90er Jahren berühmt: Mirco Nontschew, Stefan Jürgens, Esther Schweins, Tanja Schumann, Olli Dittrich und Wigald Boning (von links). © IMAGO/Horst Galuschka

RTL plant ein einmaliges Comeback des 90er-Jahre-Klassikers „RTL Samstag Nacht“ mit allen Stars der Sendung, wie Esther Schweins gegenüber der Bild-Zeitung bestätigt. „Ja, alle. Leider bis auf einen…“, bedauert die Schauspielerin. „Deswegen treffen wir uns. Es geht um ein Tribut, das wir Mirco gegenüber zollen wollen.“ Zur Vorbereitung hätten sich Schweins und ihre ehemaligen „RTL-Samstag Nacht“-Mitstreiter schon via Zoom-Konferenz ausgetauscht.

Mirco Nontschew zu Ehren: Wann wird die Reunion von RTL Samstag Nacht ausgestrahlt?

Esther Schweins geht laut Bild davon aus, dass die Neuauflage von „RTL Samstag Nacht“ zu Ehren von Mirco Nontschew „noch in diesem Jahr“ gedreht werden wird. Ende Juni veröffentlichte RTL eine Vorschau auf die Programm-Highlights, die für 2022 noch geplant sind.

24hamburg.de-Newsletter

Im Newsletter von 24hamburg.de stellt unsere Redaktion Inhalte aus Hamburg, Norddeutschland und über den HSV zusammen. Täglich um 8:30 Uhr landen sechs aktuelle Artikel in Ihrem Mail-Postfach – die Anmeldung ist kostenlos, eine Abmeldung per Klick am Ende jeder verschickten Newsletter-Ausgabe unkompliziert möglich.

Unter anderem heißt es in der Mitteilung: „RTL präsentiert zahlreiche frische Unterhaltungsideen von ‚Die RTL Wasserspiele‘ bis zur Wettshow ‚Ich setz auf dich‘ und Neuauflagen beliebter Klassiker wie ‚Die 100.000 Mark Show‘ und ‚RTL Samstag Nacht‘.“ Einen konkreten Sendetermin gibt es für das Comeback von „RTL Samstag Nacht“ allerdings bisher noch nicht. Im Dezember 2021 hatte RTL Mirco Nontschew bereits mit der Sondersendung „Danke Mirco“ geehrt.

RTL Samstag Nacht ohne Mirco Nontschew: Das erwartet die Zuschauer

Zu den regelmäßigen Sketchen von „RTL Samstag Nacht“ zählten in den 90er Jahren unter anderem die Klassiker „Zwei Stühle – eine Meinung“ mit Wigald Boning und Olli Dittrich, „Die Gebrüder Mente – Ali & Rudi“ mit Stefan Jürgens und Mirco Nontschew oder auch „Far out“ mit Mirco Nontschew und Tommy Krappweis, die den Zuschauern Gaga-Trends wie „Extreme-vor-den-Zug-Schmeißing“ vorstellten.

Mirco Nontschew werden Zuschauer und Kollegen bei der „RTL Samstag Nacht“-Reunion schmerzlich vermissen, auch wenn der beliebte Comedy-Star bei der Rückkehr der Kultshow garantiert allgegenwärtig sein wird. „Es ist ein neu erfundenes, nahtloses Anknüpfen. An das, wovon man heute nicht mehr weiß, was es eigentlich mal war“, kündigt Esther Schweins im Bild-Interview an. „Mehr kann ich noch nicht verraten. Fest steht aber: Es war das Tollste auf der ganzen Welt.“

Auch interessant

Kommentare