Corona-Beschränkung

Markus Lanz (ZDF): Berlins Bürgermeister versteht Ausgangssperren nicht

  • Yannick Hanke
    vonYannick Hanke
    schließen

Helfen Ausgangssperren gegen Corona? Berlins Bürgermeister Michael Müller zweifelt dies an. Zum Entsetzen von ZDF-Moderator Markus Lanz. Kommt es zum Streit?

Hamburg-Altona – „Es ist ein Thema, dass das Land besonders aufwühlt“, fällt Markus Lanz mit der Tür ins Haus. Gemeint sind die nächtlichen Ausgangssperren für Regionen mit einer Sieben-Tage-Inzidenz von 100*. Ein Entwurf, der noch als Bundesgesetz verabschiedet werden muss, doch bereits im Vorfeld polarisiert. Auch Berlins Bürgermeister Michael Müller outet sich als Gegner solcher Corona-Einschränkungen. Doch was sind seine Gründe?

Regierender Bürgermeister von Berlin:Michael Müller
Geboren:9. Dezember 1964 (Alter 56 Jahre), Berlin
Ehepartnerin:Claudia Müller
Partei:Sozialdemokratische Partei Deutschlands
Amt:Regierender Bürgermeister von Berlin seit 2014
Eltern:Jürgen Müller, Margrit Müller
Vorherige Ämter:Präsident des Bundesrates (2017–2018), Mitglied des Bundesrates (2011–2014)

Markus Lanz (ZDF): Debatte über Ausgangssperren – Hamburger Runde kritisiert Corona-Maßnahme

ZDF-Moderator Markus Lanz ist gewillt, klare Ansagen aus dem SPD-Politiker herauszukitzeln. Soll er bekommen, denkt sich Michael Müller. Der Bürgermeister Berlins bezeichnet die Ausgangssperren als einen „harten Grundrechtseingriff“, den er für falsch hält. Sollten die Bundesländer nicht durch ein entsprechendes Bundesgesetz dazu gezwungen werden, will Müller keine Ausgangssperren in Berlin durchsetzen.

ZDF-Moderator Markus Lanz diskutiert mit Berlins Bürgermeister Michael Müller (SPD) über die Corona-Ausgangssperre. (24hamburg.de-Montage)

Ist das Thema damit schon erledigt? Mitnichten. Markus Lanz will die Diskussion befeuern und spricht sich für Ausgangssperren aus. Das ruft die anderen Gäste der Hamburger Runde auf den Plan, darunter Ferdinand von Schirach. Die Politik dürfe „nicht diese blöde Inzidenz als einzigen Wert“ als Grundlage nehmen, platzt es aus dem Bestseller-Autor heraus. Unterstützung erhält er von Michael Müller, der bei Lanz mal wieder eine klare Meinung vertritt.

Markus Lanz (ZDF): Berlins Bürgermeister Michael Müller kritisiert Corona-Ausgangssperre

„Es ist ein harter Grundrechtseingriff, jemandem zu sagen, du darfst nachts alleine nicht mehr vor die Tür gehen“, hält Berlins Bürgermeister fest. Michael Müller vertritt die Ansicht, dass sich das Infektionsrisiko beim nächtlichen Spazieren oder Joggen in Grenzen hält. Mit konkreten Zahlen weiß der SPD-Mann dies aber nicht zu belegen. Er will auch gar nicht leugnen, dass viele Intensivstationen maximal ausgelastet sind.

Es ist ein harter Grundrechtseingriff.

Berlins Bürgermeister Michael Müller spricht bei „Markus Lanz“ über Ausgangssperren.

„Ich stelle die Notbremse auch nicht infrage“, sagt Michael Müller. Dennoch zweifelt Berlins Bürgermeister daran, ob es Sinn ergibt, „wenn nun niemand mehr raus darf“. Nun fühlt sich Markus Lanz dazu berufen, das weitere Corona-Vorgehen der Politik zu erfragen. Von Michael Müller erhält der ZDF-Moderator jedoch nur eine schwammige Antwort: „Unsere Entscheidungsprozesse sind zu schwerfällig“. Charmant formuliert, Herr Bürgermeister.

Markus Lanz (ZDF): Frust und Ratlosigkeit – Corona-Maßnahmen sorgen für Unverständnis

Die in Hamburg bereits geltende Ausgangssperre wird von Journalistin Helene Bubrowski kritisiert: „Das verstehen Menschen nicht mehr“. Sie plädiert für „Regeln, deren Sinnhaftigkeit sie verstehen“ und meint damit die Einwohner dieses Landes im Allgemeinen. Im Grunde genommen wird ein politisches Vorgehen angeprangert, das ohne neue Ansätze daherkommt. „Aufmachen und zumachen ist die Antwort vom letzten Jahr, heute wissen wir doch mehr und haben mehr Instrumente“, resigniert Michael Müller.

Ja, Frust und Ratlosigkeit reichen sich in der Hamburger Runde von Markus Lanz die Hand. Die Nerven liegen blank, die Stimmung ist angespannt. Ein Beispiel? Als der ZDF-Moderator von Aeresolforscher Gerhard Scheuch wissen will, ob es zu Ansteckungen im Biergarten kommt, reagiert dieser plump. „Als Wissenschaftler schließe ich gar nichts aus“. Zudem bittet Scheuch darum, nicht den Fokus zu verlieren. Ein guter Rat, den ein Ministerpräsident wie Armin Laschet bei Lanz befolgen sollte. * 24hamburg.de und merkur.de sind Angebote von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Sebastian Kahnert/dpa & Florian Gaertner/imago images & Christian Ohde/imago images

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare