Duell der Vox-Köche

Mälzer und Henssler liefern ab: Wie Dittsche auf Speed

  • Anika Zuschke
    VonAnika Zuschke
    schließen

Neue Sendung „Mälzer und Henssler liefern ab!“ mutet stark an wie einst Dittsche (WDR). Nur dass die Stars statt in einen Imbiss in einen gehetzten Lieferdienst trudeln.

Köln – Bereits seit einigen Wochen ist bekannt: Tim Mälzer und Steffen Henssler starten eine gemeinsame Koch-Show – obwohl die beiden sich augenscheinlich gar nicht leiden können. Wird sich ihr bekannter hitziger Schlagabtausch durch die neue Sendung ziehen oder werden die zwei Konkurrenten Henssler und Mälzer plötzlich Freunde?

Eins ist klar: Bei „Mälzer und Henssler liefern ab!“ wird‘s stressig und laut mit einigen überraschenden Wendungen. Das Konzept ist simpel: Die beiden Köche arbeiten in einem Lieferdienst. Es trudeln Bestellungen ein, die aber nur Geschmäcker und Tendenzen verraten. Die Gerichte müssen sich die Köche selbst ausdenken. Wie früher in den Dittsche-Imbiss trudeln „ganz zufällig“ auch noch Promis wie Ina Müller, Smudo oder Wigald Boning durch die Tür.

Fernsehprogramm:Mälzer und Henssler liefern ab!
Fernsehsender:Vox
Erste Folge Ausstrahlungsdatum:19. September 2021
Zweite Folge Ausstrahlungsdatum:24. Oktober 2021

Die Koch-Giganten Mälzer und Henssler wissen bis zum Schluss nicht, für wen sie eigentlich um die Wette kochen. In den 90 Minuten, die sie Zeit zum Kredenzen eines leckeren Menüs haben, wollen die einlaufenden Stars auch bekocht werden. Und die Hinweise auf die Geschmäcker sind nicht immer ganz einfach: Fotos, Sprachnachrichten, teils werden auch nur kurze Texte auf einen Bon gedruckt.

In Restaurant-Küche bei Tim Mälzer vs Steffen Henssler: „Ich bin ganz schön im A*sch, ihr F*cker“

Was die Show von anderen Koch-Sendungen abhebt: Tim Mälzer und Steffen Henssler sind für ihr immenses Ego, ihren gewaltigen Ehrgeiz und ihre große Klappe bekannt – als Konkurrenten derselben Branche kann das ja nur eskalieren. Und tatsächlich fallen bereits in der ersten Folge Satzfetzen wie „Halt die Fresse“, „Katastrophen-Essen“ und von Tim Mälzer „Ich bin ganz schön im A*sch, ihr F*cker“.

Wie läuft die erste Folge von „Mälzer und Henssler liefern ab!“ – mit Ina Müller zu Gast? (24hamburg.de-Montage)

Dass es mit den beiden Hitzköpfen in derselben Küche laut wird, war abzusehen. Doch wird sich jetzt endgültig klären, wer von den zweien der bessere Koch ist? „Beide wollen wir gleichermaßen die Besteller glücklich machen. Auf der anderen Seite haben wir einen ewigen Konkurrenzkampf. Es sind zwei Platzhirsche. Und wir versuchen gerade zu klären, gibt es wirklich einen echten Platzhirsch?“, stellt „Kitchen-Impossible“-Star Mälzer während der Show in den Raum.

Wichtig war beiden auch, dass ihr neues Format in einer echten Küche stattfindet und nicht in einem Fernsehstudio – so wie bei Dittsche damals die gewöhnliche Imbissbude.

Mälzer und Henssler liefern ab: Ina Müller kommt in der Restaurant-Küche zu Besuch

Das wird sich im Laufe der Sendung zeigen. Vier Auslieferungen müssen die zwei TV-Köche pro Folge abarbeiten für jeweils neue Kunden-Gruppen. Zwischendurch schneien die Stars wie Ina Müller durch die Küchentür und wollen sich bekochen lassen, um den Stresspegel noch etwas zu steigern – als wäre der Bringdienst nicht schon Aufwand genug. Doch auch ihr kulinarischer Wunsch muss erfüllt werden.

Als erste Herausforderung erscheint auf dem Fernseher über den Köpfen von Mälzer und Henssler ein Foto eines für sechs Personen gedeckten Tisches. Nach und nach trudeln mehr Tipps und Hinweise ein, doch bis zum Schluss sind sich die Köche nicht sicher, für wen sie eigentlich gerade zaubern. Mälzer tippt auf eine Abiturfeier, Henssler hält sich mit Aussagen erst einmal bedeckt.

Wer verbirgt sich hinter den Kunden bei „Mälzer und Henssler liefern ab!“?

Ein Blick hinter die Kulissen zeigt: Eine sechsköpfige, junge Familie mit vier Kindern und religiösem Hintergrund freut sich darauf, am Sonntag von den Star-Köchen beliefert zu werden. Für Henssler war der Weg bis zur finalen Auslieferung ein „Auf und Ab“, Tim Mälzer ist von seinem Essen überzeugt: „Optisch eine glatte eins, da gibt es nichts dran auszusetzen.“

Dass er sich da mal nicht zu früh freut. Denn schon nach der ersten Challenge hat Steffen Henssler gegen Mälzers Erwartungen die Nase vorne. Damit kann der „Grill den Henssler“-Star natürlich nicht hinter dem Berg halten. „Als ich die Bewertung gesehen habe, hatte ich fast ein bisschen Mitleid“, schmunzelt er schelmisch und gibt seinem Konkurrenten den großzügigen Tipp: „Du hast versucht, meinen Style zu kopieren. Bleib bei dir, Tim, bleib bei dir.“

Newsletter für Hamburg und den Norden

Im Newsletter von 24hamburg.de stellt unsere Redaktion Inhalte aus Hamburg, Norddeutschland und über den HSV zusammen. Täglich um 8:30 Uhr landen nach einer kostenlosen Anmeldung sechs aktuelle Artikel in Ihrem Mail-Postfach – auch eine Abmeldung per Klick am Ende jeder verschickten Newsletter-Ausgabe ist unkompliziert möglich.

Wann läuft „Mälzer und Henssler liefern ab!“? Sendetermine auf TVNow und Vox

Darauf fällt Mälzer nur ein eingeschnapptes „Halt die Fresse ein!“ ein. Es wird aber nicht lange pausiert oder geschmollt, direkt geht es weiter mit den nächsten Kunden. Wie sich die beiden TV-Köche im Laufe der ersten Folge schlagen, welche wilden Gruppen-Konstellationen noch bei ihnen bestellen und ob Steffen Henssler tatsächlich am Ende den Sieg einholt, sehen Sie am Sonntag, 19. September um 20:15 Uhr auf Vox oder zeitgleich auf dem Online-Stream TVNow. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © RTL/Hendrik Lüders

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare