„Armutszeugnis“

Love Island 2021 abgesetzt? Fans sind genervt

  • Tomasz Gralla
    VonTomasz Gralla
    schließen

Kaum hat die neue Staffel begonnen, gibt‘s jede Menge Fan-Kritik: zu einseitig, zu langweilig. Wird die Dating-Show Love Island 2021 jetzt sogar abgesetzt?

Mallorca – Die sechste Staffel „Love Island“ bietet wie gewohnt heiße Flirts und wahre Liebe – das zumindest verspricht der Slogan der Dating-Show. Nach den ersten Folgen fragen sich allerdings viele Fans, wo denn das Versprochene bleibt. Zudem erntet die Entscheidung der Macher, im Grunde genommen nur die Dreiecksgeschichte zwischen Jannik, Lena und Andrina zu zeigen, harsche Kritik. Es sei wohl etwas einseitig.

Sendung:Love Island
Staffeln bisher:6
Moderation:Sylvie Meis (seit Staffel 6, davor Jana Ina Zarrella)
Sender:RTLZWEI

„Love Island“-Fans kritisieren die Dating-Show – „absolutes Armutszeugnis“

Was wir nach drei Folgen „Love Island“ erfahren haben, ist, dass Sarah einen ominösen 33-Punkte-Plan für Männer hat, Philipp seinen 24-Geburtstag in der Luxusvilla auf Mallorca feierte und vor allem, dass Jannik sich nicht zwischen Granate Lena und der Schweizer Ex-„Bachelorette“ entscheiden kann.

Der narrative Schwerpunkt der ersten Episoden lag zum Leidwesen einiger Freunde der Sendung auf diesem Liebesdreieck und insbesondere Janniks Unfähigkeit, sich für eine Frau zu entschließen. Stattdessen zieht er es vor, sich beide warmzuhalten – auch wenn er genau das gegenüber den anderen Jungs bestreitet.

Fans zeigen sich langsam genervt von der Situation und beklagen, dass die Sendung den Fokus viel zu sehr auf die Dreiecks-Nichtbeziehung legt. Das hat unweigerlich zur Folge, dass die anderen Kandidaten und Kandidatinnen viel zu wenig Sendezeit bekommen. „Ich finde das echt anstrengend“, schreibt ein Fan unter einem „Love Island“-Instagram-Posting. Ein anderer resümiert simpel: „Langweilig!“

Besonders ein Fan, der die Show begeistert seit der ersten Staffel verfolgt, regt sich in einem ausführlichen Kommentar auf: „Bin eigentlich Love Island Fan seit der ersten Staffel, aber dieses Mal ist es eine pure Enttäuschung [...] ein absolutes Armutszeugnis!“

Wird „Love Island“ abgesetzt?

Kritik gibt es natürlich bei jeder Staffel, doch diesmal scheint sie heftiger zu sein, und das bereits nach wenigen Tagen. Die Macher müssen sich etwas einfallen lassen, wollen sie die Zuschauer nicht verlieren. Denn sobald die Einschaltquoten nicht mehr stimmen, wird die Show schneller fallengelassen als eine heiße Kartoffel.

Die 13 Kandidaten und Kandidatinnen der sechsten Staffel „Love Island“

Tatsächlich legte die erste Folge der aktuellen Staffel den schlechtesten Start aller „Love Island“-Staffeln hin: Laut dwdl betrug der Marktanteil bei der werberelevanten Zielgruppe nur 5,1 Prozent. Doch schon die zweite Folge konnte sichtlich zulegen und erreiche eine Quote von 7,0 Prozent. Insgesamt haben 550.000 Zuschauerinnen und Zuschauer die zweite Episode im TV gesehen. Noch wird Love Island aber nicht abgesetzt.

Hoffnung für die neue „Love Island“-Staffel

Ist also doch nicht alles dem Ende nahe? Bleibt die Sender weiterhin monothematisch auf Jannik, Lena und Andrina fokussiert, könnten die Quoten wieder fallen. Doch es gibt inhaltliche Hoffnung in der „Love Island“-Villa. Lisa, die bisher eher im Hintergrund war, entwickelte sich dank ihrer süßen und natürlichen Art schnell zu einem Fan-Liebling. Und auch der Einzug der zweiten Granate, Jess, könnte die sicher geglaubten Liebeskonstruktionen sprengen. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Immer die wichtigsten Infos zu Stars und Entertainment direkt ins Postfach – jetzt kostenlos für den Newsletter anmelden.

Rubriklistenbild: © RTLZWEI/Magdalena Possert

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare