Heiße Flirts und wahre Liebe

Love Island 2021: Das sind die geheimen Regeln für die Kandidaten

  • Annabel Schütt
    VonAnnabel Schütt
    schließen
  • Tomasz Gralla
    Tomasz Gralla
    schließen

Alle Kandidaten und Kandidatinnen bei „Love Island“ müssen sich strengstens an teils geheime Regeln halten, um ihre Chance auf die 50.000 Euro Preisgeld zu wahren.

Mallorca – „Love Island“ ist eine Dating-Show auf RTLZWEI, bei der Singles mehrere Wochen lang komplett isoliert und abgeschottet von der Außenwelt in einer Luxus-Villa leben und lieben. Sinn und Zweck ist es, zwischen heißen Flirts, Dates und lustigen Challenges die große Liebe zu finden. So weit, so gut. Doch da das Ganze ein Spiel ist, gibt es auch gewissen Regeln, an die sich auch die neuen Teilnehmer und Teilnehmerinnen der aktuellen Staffel „Love Island“ halten müssen

Sendung:Love Island
Staffeln bisher:6
Moderation:Sylvie Meis (seit Staffel 6, davor Jana Ina Zarrella)
Sender:RTLZWEI

Love Island 2021: Wer sich nicht an die Regeln hält, fliegt (nach Hause)

Neben heißen Flirts, körperbetonten Techtelmechteln und romantischen Dates gibt es in der „Love Island“-Villa auf Mallorca, wo die neue Staffel der Show stattfindet, aber auch gewisse Spielregeln, die die Kandidaten und Kandidatinnen einzuhalten haben. So bieten die Häuslichkeiten ärgerlicherweise nur halb so viele Betten, wie es Liebesuchende gibt. Folglich müssen sich die Islander schon am ersten Tag ins Zeug legen und sich Schlafpartner bzw. Schlafpartnerin anlächeln.

Im Laufe der Show liebäugeln die Kandidaten aber immer wieder mit anderen Partnern und bilden ständig neue Liebeskonstellationen – ein permanentes Bettenspringen ist da vorprogrammiert. Wer die Liebe (und die 50.000 Euro Preisgeld) fest im Blick behält, hat die Chance als Siegerpaar aus der RTLZWEI-Show hervorzugehen. Wer allerdings solo bleibt, der muss gehen und kann aus dem „Love Island“-Spielgehege abgeholt werden.

 Love Island 2021: Was sind die Corona-Regeln für die „Love Island“-Kandidaten?

Trotz der anhaltenden Corona-Pandemie können sich „Love Island“-Fans freuen, denn die beliebte Dating-Show geht in die nächste Runde – und das schon zum zweiten Mal im Jahr 2021. Selbstverständlich gilt auch in Sachen Liebe das Motto: safety first. Deswegen müssen sich die Kandidaten und Kandidatinnen auch innerhalb des paradiesischen „Love Island“-Kosmos an die altbekannten Hygiene-Regeln halten.

Sylvie Meis, die die neueste Staffel „Love Island“ moderiert, kennt alle Regeln der Dating-Show

Auch eine 14-tägige Quarantäne ist vorab notwendig. Erst nachdem alle Teilnehmer zwei Wochen in strikter Quarantäne verbracht haben und negativ auf das Coronavirus getestet wurden, dürfen sie in die Luxus-Villa auf Mallorca einziehen, ihren Trieben freien Lauf lassen und den Trash-TV-Fan zum Schmunzeln bringen.

Love Island 2021: Geheime Regeln der Show gelüftet

Was in der „Love Island“-Villa passiert, bliebt auch in der „Love Island“-Villa? Nicht ganz, denn die Kameras sind überall (wirklich überall!) und auch die Mikrofone müssen die Kandidatinnen und Kandidaten immer bei sich tragen. Sollte das Mal vergessen werden, drohen den Islandern Strafzahlungen – neben der bescheidenen Gage für die „Love Island“-Teilnehmer eine weitere von zahlreichen vertraglich festgelegten Regeln des Dating-Formats.

Doch es gibt noch weitere, geheime und teils obskure Regeln, die das Zusammenleben auf der Liebesinsel bestimmen:

  • In der Villa gilt strikte Kondompflicht.
  • Die Kandidaten müssen immer ein Mikro tragen, außer beim Schwimmen oder Duschen.
  • Auf den Toiletten werden die Kandidaten nicht gefilmt – außer ein Paar hat Sex auf der Toilette, dann werden die Kameras dort eingeschaltet.
  • Jeden Morgen werden die Kandidaten von einem Ton-Signal geweckt und müssen dann sofort aufstehen.
  • Für die Frauen ist es Pflicht, ein leichtes Tages-Make-Up aufzutragen.
  • Das Trinken des Leitungswassers ist auf der Insel untersagt.

Da kommt auf die Kandidaten und Kandidatinnen, aber auch die „Love Island“-Fans einiges zu. Doch Sylvie Meis, die ab der sechsten Staffel „Love Island“ moderiert und somit die Nachfolge von Jana Ina Zarrella antritt, wird die Regeln für alle Beteiligten so angenehm wie möglich gestalten und damit für beste TV-Nachtunterhaltung sorgen. *24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © RTLZWEI / Severin Schweiger

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare