ARD-Queen gibt Nachhilfe

Insta-Rakete Linda: Influencer-Boost für Caren Miosga

  • Laura-Marie Löwen
    vonLaura-Marie Löwen
    schließen

Linda Zervakis spielt im Medien-Business ganz weit vorne mit. Die Hamburgerin ist nicht nur Tagesschau-Sprecherin, Fernsehmoderatorin, Autorin und Podcasterin – auch in der Social Media Welt kann ihr niemand etwas vormachen. Da holen sich ihre Kollegen doch gerne mal einen kleinen Ratschlag von ihr.

Hamburg - Es ist schwer abzustreiten: Linda Zervakis ist eine der coolsten ARD-Sprecherinnen. Nicht nur startet die 45-Jährige neben ihrer Tagesschau-Karriere zurzeit mit einem eigenen Podcast durch (24hamburg.de berichtete) - auch in Sachen Instagram-Expertise können ihre TV-Kollegen und Kolleginnen der 45-Jährigen nur sehr schwer das Wasser reichen.

FernsehmoderatorinLinda Zervakis
Geboren1975 (Alter 45 Jahre), Hamburg
Größe1,69 m
AusbildungFriedrich-Ebert-Gymnasium
BücherKönigin der Bunten Tüte: Geschichten aus dem Kiosk, Etsikietsi - Auf der Suche nach meinen Wurzeln, Snack-Buch
ElternChristos Zervakis, Chrissoula Zervakis

Linda Zervakis (ARD): Tagesschau-Sprecherin rockt Instagram-Kanal – Caren Miosga neidisch

Rund 57.000 Menschen folgen der Hamburgerin auf Instagram. Auf ihrem Account lässt Linda Zervakis ihre Fans an ihrem Leben teilhaben. Mal zeigt sie sich in cooler Pose auf der Hamburger Reeperbahn, mal mit einem selbstironischen Selfie, mal ganz seriös aus dem NDR Studio. Auch die gängigen Instagram-Formate beherrscht Linda Zervakis einwandfrei: In der Story und in IGTV-Videos richtet die ARD-Queen auch mal ganz direkt Worte an ihre Follower.

Von diesem Insta-Ruhm könnten sich die ARD-Kolleginnen und Kollegen doch ruhig mal eine Scheibe abschneiden. Und tatsächlich: Freundin und Kollegin Caren Miosga (Tagesthemen) klopft bei Linda Zervakis an und bittet sie um eine Instagram-Nachhilfestunde. Und da springt Linda liebend gern ein – sie will Caren zu mehr Followern verhelfen. 

ARD-Sprecherin Linda Zervakis gibt ihrer Freundin und Kollegin Caren Misga Instagram-Tipps. (Screenshot)

Gemeinsam zeigen sich die beiden ARD-Sprecherinnen in einem Instagram-Video auf Lindas Kanal und schildern ihr Vorhaben: Linda sei von ihrer Kollegin zu „einem wichtigen Einsatz“ gerufen worden. Caren Miosga hält ihren Handy-Bildschirm in die Kamera und verkündet „Ich bin ganz neu bei Instagram“. Die Tagesthemen-Moderatorin ist in puncto Social Media also noch blutige Anfängerin. „Ich habe sensationelle 102 Follower“, erklärt sie lachend. Hilfesuchend wendet sie sich an Linda Zervakis: „Jetzt erzähl‘ mir doch mal wie das geht, Linda“.

Lindas heißer Tipp: „Wichtig sind natürlich Storys“ – die würden „Top-Influencer“ nämlich verwenden. Unter dem Vorwand „Eigentlich sind wir ja seriös..“ üben die beiden Frauen daraufhin direkt, wie Carens Miosgas erste Insta-Story aussehen könnte. Dabei sprechen sie über den nächsten Urlaub, teasern bereits die nächste Story an und verabschieden sich am Ende ganz „Influencer“-getreu: „Ciaaoooo“

Lindas Follower scheint die kleine Insta-Lesson sehr zu amüsieren. In den Kommentaren erhalten die beiden ARD-Sprecherinnen jede Menge Zuspruch:

  • „Juuuuhu! Kein Scheiss. Die zwei kompetentesten und coolsten Nachrichtenfrauen des Landes jetzt auf Insta.“
  • „Ich lach mich kaputt. Ihr macht das auf jeden Fall sehr gut.“
  • „Sehr lustig! Und schon hat Caren eine Followerin mehr“

Instagram-Stunde erfolgreich: Caren Miosga bedankt sich bei Fans

Lindas Tipps scheinen Wirkung gezeigt zu haben: Nur wenige Tage später hat Caren Miosga auf Instagram bereits 3.000 Follower geknackt. Prompt meldet sie sich dieses Mal mit einem eigenen Instagram-Video auf ihrem Kanal. „3000 Follower! Dank Linda und euch!“ freut sich die Tagesthemen-Sprecherin und wirft ihren Fans einen Kussmund in die Kamera.

Linda Zervakis steht dabei neben ihr und freut sich, dass ihre Instagram-Nachhilfe Früchte trägt. „Na, du Top-Influencerin?“, zwinkert sie ihrer Kollegin scherzhaft zun. Lange könnte es also nicht mehr dauern, bis der nächste ARD-Kollege bei Linda Zervakis‘ anklopft und sie um Instagram-Tipps bittet. * 24hamburg.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare