1. 24hamburg
  2. Unterhaltung

Kitchen Impossible-Jubiläum: Rückblick auf 50 Folgen Schweiß, Tränen und Geschrei

Erstellt:

Kommentare

Tim Mälzer und seine skurrile Art sind eine Institution bei Vox. In 50 Folgen musste der Vox-Koch schon so einiges an Wut und Verzweiflung durchstehen.

Hamburg – Es ist ein Jubiläum: „Kitchen Impossible“ flimmert am Sonntag, 13. Februar 2022, zum 50. Mal beim TV-Sender Vox über den Bildschirm. Seit 2014 kämpfte Tim Mälzer in jeder dieser Folgen gegen andere Köche. Mal siegte er, mal weinte er. Etliche Duelle sind den Zuschauern von „Kitchen Impossible“ in Erinnerung geblieben.

24hamburg.de blickt zum Jubiläum des Vox-TV-Kochfromats auf die Highlight aus den bisherigen Folgen zurück.

SendungKitchen Impossible
BesetzungTim Mälzer
Längeca. 180 Minuten
Erstausstrahlung23. Dezember 2014 auf VOX
Folgen50 Folgen in sieben Staffeln

Sieben Staffeln Kitchen Impossible: Seit 2014 schauen Millionen von Menschen bei Vox zu

Tim Mälzer weiß: „Eigentlich bin ich der am unprofessionellsten wirkende professionelle Koch im deutschen Fernsehen.“ In der Jubiläumsfolge, in der er gegen Haya Molcho antritt, mit der Tim Mälzer noch eine Rechnung offen hat, erklärt er: „Es ist ein Wettbewerb der Inkompetenz. Man schickt zwei Köche in einen Wettbewerb, in dem sie beide zu Boden gehen. Die Frage ist nur, wer geht schöner zu Boden?“

Dieses Konzept scheint sich aber bewährt zu haben, denn die Einschaltquoten von „Kitchen Impossible“ beim TV-Sender Vox sprechen für sich. Im Durchschnitt schauen seit 2014 etwa eineinhalb Millionen Menschen das lustige Format, in dem Tim Mälzer auf dramatischste Weise immer wieder an seine Grenzen gebracht wird.

Wehleiden bei Kitchen Impossible: Tim Mälzer und seine Anfälle von Verzweiflung, Gebrüll und Geheul

2021 trat Tim Mälzer bei „Kitchen Impossible“ gegen seinen guten Freund Lucki Maurer an, der ihn vor eine noch nie dagewesene Herausforderung stellte. Maurer machte sich nämlich selbst zum Originalkoch und Mälzer musste sich mit der Spezialität seines Kumpels beschäftigten, der Wagyu-Rinder züchtet und in Deutschland auch als der „Fleisch-Papst“ bekannt ist. An dieser Aufgabe ist Mälzer kläglich gescheitert. Dass er in einer ihm heiligen Umgebung den Wettbewerb bestreiten musste, brachte ihn beinahe an den Rand der Verzweiflung.

2020 trat er schon einmal gegen Haya Molcho an, der er auch in der Jubiläums-Folge begegnen wird. Sie schickte Tim Mälzer in der Vox-Sendung damals nach Rumänien und Jerusalem. Mälzer gewann die „Kitchen Impossible“-Folge zwar, konnte sich bei den Aufgaben das Fluchen und Schreien aber wie üblich nicht verkneifen: „Ich bin wirklich an Grenzen herangeführt worden, die mich gänzliche Freude am Kochen haben vermissen lassen.“

Tim Mälzer mit Kitchen Impossible-Box und einer Geburtstagstorte mit einer 50
50 Folgen „Kitchen Impossible“: Tim Mälzer erlebte mit der Vox-Serie schon viele Tränen und Jubel. (24hamburg.de-Montage) © IMAGO Images/Eventpress & IMAGO Images/agefotostock

In der bisher letzten ausgestrahlten Folge von „Kitchen Impossible“, die am Sonntag, 6. Februar, 2022 auf Vox lief, wurde Mälzer sogar auf höchst dramatische Weise verletzt. Er baute mit einem Waldfahrzeug einen Unfall, weil er einen Baum touchierte und die Glastür des Fahrzeugs zersplitterte. Daraufhin blutete das Ohrläppchen des Kochs, was natürlich beinahe des Mälzers Tode durch Verblutung bedeutet hätte, wie der „Küchenbulle“ selbst befand.

Berechtigtes Jammern: Tim Mälzer opfert für „Kitchen Impossible“ alles – auch seine Gesundheit

Der Vox-Star ist für seine Wut-Ausbrüche gegen Kollegen oder sein ständiges Wehleiden bekannt. Er nimmt kein Blatt vor den Mund und haut mit einigen Aussagen auch schon mal daneben, wie in einer Folge, in der er gegen die 83-jährige Monika Fuchs antrat.

Ab und an hat Tim Mälzer aber auch mal das Recht zu jammern, denn wenn es um sein Baby „Kitchen Impossible“ geht, zeigt er keine Gnade – auch sich selbst gegenüber nicht. 2017 trat er in der zweiten Staffel gegen die Gastronomin Maria Groß an und sah neben ihr plötzlich selbst ganz klein aus. Der Grund: Plötzlich konnte Tim Mälzer nur noch gebückt gehen. Im österreichischen Hittisau sollte er auf einer offenen Feuerstelle kochen, die er dafür aber selbst ausheben musste.

Es wäre mir viele Wochen sehr viel besser gegangen. Aber am Ende des Tages ist es auch ein bisschen lustig.

Tim Mälzer im Rückblick auf eine „Kitchen Impossible“-Folge 2017, bei der er sich verletzte

Beim Buddeln und Steine suchen zog sich der Koch einen Bandscheibenvorfall und zwei Bandscheibenvorschübe zu. „Das ist jetzt wirklich kein Jammern. Ich habe mir neulich den Rücken verhoben.“ Die schwere Aufgabe machte es nicht besser und rückblickend weiß Mälzer: „Ist es intelligent? Definitiv nein. Es ist manchmal unfassbar dumm!“ Trotzdem gibt er für sein Format immer 110 Prozent. Aufgeben kommt nicht in Frage: „Es wäre mir viele Wochen sehr viel besser gegangen. Aber am Ende des Tages ist es auch ein bisschen lustig.“

Tim Mälzer und Kitchen Impossible: Eier und Selbstbewusstsein – das Erfolgsgeheimnis des Vox-Stars

Tim Mälzer und „Kitchen Impossible“ gehören zusammen – das ist vor allem dem Vox-Koch selbst auch bewusst. Ob jemand anderes den Job ebenso machen könnte? Zweifelhaft. Gegenüber Vox erklärt Mälzer: „Die Bereitschaft an den Tag zu legen, immer wieder den Ringstaub zu fressen, sich dabei filmen zu lassen und sich der Häme der Kollegen, meiner Mitarbeiter und des Publikums auszusetzen – da brauchst du Eier für. Und die Eier habe ich.“

24hamburg.de-Newsletter

Im Newsletter von 24hamburg.de stellt unsere Redaktion Inhalte aus Hamburg, Norddeutschland und über den HSV zusammen. Täglich um 8:30 Uhr landen sechs aktuelle Artikel in Ihrem Mail-Postfach – die Anmeldung ist kostenlos, eine Abmeldung per Klick am Ende jeder verschickten Newsletter-Ausgabe unkompliziert möglich.

Sein eigenes Erfolgsgeheimnis verrät er gleich mit. Tim Mälzer neigt bekanntlich zu humorvoller Selbstüberschätzung. Allerdings ist es genau das, was ihn am Herd immer wieder antreibt. „Das ist das Schöne beim Kochen: Angst ist ein schlechter Berater. Also eigentlich sollte man immer so leicht einen kleben haben, weil wenn du Angst vorm Kochen hast, verursachst du Fehler. Wenn du glaubst, du bist eh der Größte, dann hast du ein Selbstbewusstsein und verhinderst Fehler.“ Na, dann sollte Tim Mälzer ja auch in 50 weiteren Folgen absolut fehlerfreie Gerichte zaubern können ... * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare