1. 24hamburg
  2. Unterhaltung

Tatort aus Bremen, Kiel und Hamburg: TV-Ermittler kehren erst 2023 zurück

Erstellt:

Von: Steffen Maas

Kommentare

Am 4. September 2022 kehren die „Tatort“-Krimis zurück aus der Sommerpause. Das Programm ist vollgepackt – jedoch ohne Ermittler aus Bremen, Kiel oder Hamburg.

Berlin/Hamburg – Nach zehn Wochen geht es am kommenden Sonntag, 4. September 2022, wieder mit neuen „Tatort“-Krimis im Ersten los. Für die restlichen Sonntage des Jahres 2022 veröffentlichte der Sender nun ein vollgepacktes Programmheft – leider ohne die Ermittlerinnen und Ermittler aus dem Norden. Während Radio Bremen für seinen „Tatort“ in der Hansestadt – für den der dänische Amtskollege Mads Andersen (Dar Salim) erneut das Ermittlerinnen-Duo Liv Moormann (Jasna Fritzi Bauer) und Linda Selb (Luise Wolfram) unterstützt – schon das Frühjahr 2023 ins Auge gefasst hat, steht für die Hamburger Kommissare Thorsten Falke (Wotan Wilke Möhring) und Julia Grosz (Franziska Weisz) sowie den Kieler Hauptkommissar Klaus Borowski (Axel Milberg) bisher nur eine Rückkehr im Jahr 2023 fest.

Name:Tatort
Art:Kriminalfilm-Reihe
Erstausstrahlung:29. November 1970
Anzahl der Episoden:1206 (Stand: 31. August 2022)

Eine allzu große Überraschung ist das allerdings nicht, denn: Die Hamburger ermittelten zuletzt noch im Juni, die Bremer Ende Mai und der Kieler Hauptkommissar im April 2022. Wer Sehnsucht hat, kann also alle drei Folgen noch in der ARD-Mediathek als Wiederholung anschauen – dort bietet der öffentlich-rechtliche Fernsehsender die Einsätze bis sechs Monate nach Erstausstrahlung noch an.

Nachrichten aus Hamburg direkt aufs Handy – ganz einfach via Telegram

„Tatort“ (ARD): Das sind die Orte für die neuen Folgen

Doch auch ohne nördliches Lokalkolorit ist für viel Unterhaltung gesorgt: Im ersten Fall nach der Sommerpause – ein Ludwigshafener Krimi mit dem Titel: „Das Verhör“ – haben es Ermittlerinnen Lena Odenthal und Johanna Stern (Ulrike Folkerts und Lisa Bitter) mit einem mutmaßlichen Hassverbrechen gegen eine Frau zu tun. Danach folgen ein Pharma-„Tatort“ aus Zürich (11. September), ein Radfahrer-„Tatort“ aus Stuttgart (18. September) sowie ein skurriler Krimi aus Hessen mit Ulrich Tukur als Felix Murot (25. September).

24hamburg.de-Newsletter

Im Newsletter von 24hamburg.de stellt unsere Redaktion Inhalte aus Hamburg, Norddeutschland und über den HSV zusammen. Täglich um 8:30 Uhr landen sechs aktuelle Artikel in Ihrem Mail-Postfach – die Anmeldung ist kostenlos, eine Abmeldung per Klick am Ende jeder verschickten Newsletter-Ausgabe unkompliziert möglich.

Im Oktober stehen dann schon ein Wiener „Tatort“ (2. Oktober) und ein Göttinger „Tatort“ im Programm des Ersten fest (9. Oktober). Ende Oktober (30. Oktober) bringt der MDR einen Halloween-„Polizeiruf 110“, in dem es um den rätselhaften Tod einer Frau am Fuße des sagenumwobenen Brocken im Harz geht – Arbeitstitel „Hexen brennen“.

„Tatort“-Geburtstage: Münster und Köln feiern im Oktober Jubliäum

Quotenhighlights bis Weihnachten dürften natürlich wieder der Münster-„Tatort“ werden, der 2022 schon ein drittes Mal kommt und im Oktober sein 20. Jubiläum feiert, sowie der Kölner „Tatort“, der im Oktober bereits 25 Jahre alt wird.

Franziska Weisz und Wotan Wilke Möhring am Set des Tatort in Hamburg.
Kehren im Jahr 2023 als Ermittler-Duo zurück auf die Mattscheibe: Franziska Weisz und Wotan Wilke Möhring. (Archiv) © xFuturexImage/Imago

Neue Fälle kommen auch aus dem Schwarzwald, Frankfurt, Dresden, Berlin und München. Dagegen kehren die Teams aus Bremen, Dortmund und Saarbrücken sowie die NDR-Ermittler Borowski aus Kiel und Falke/Grosz aus Hamburg erst 2023 wieder mit neuem Krimistoff zurück. (Mit Material der DPA)

Auch interessant

Kommentare